Angebote zu "Allgemeines" (45 Treffer)

Kategorien

Shops

Formularbuch des Fachanwalts Familienrecht
149,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein umfassendes Werk als Begleiter im gesamten familiengerichtlichen Verfahren, das auch taktische Fragen für den Rechtsanwalt erläutert. Enthalten sind über 270 Formulare für Anträge, Antragserwiderungen und Tenorierungen mit ausführlichen Praxishinweisen und erklärenden Einleitungen. Zudem werden Vor- und Nachteile bestimmter Vorgehensweisen erläutert und die verschiedenen Haftungsrisiken aufgezeigt. Mit diesen Formularen und Erläuterungen lassen sich familienrechtliche Mandate und damit verbundene, auch schwierige, materiell rechtliche und verfahrensrechtliche Fragen lösen. Durch die Sicht der langjährig erfahrenen Autoren auf die Praxis entdeckt man Aspekte, die bei reiner Kommentarnutzung nicht zu erkennen sind. Besonderheit: In den Kapiteln »Ehescheidung« und »Umgangsrecht« wird sich aus fachkundiger psychologischer und pädagogischer Sicht intensiv mit psychologischen Aspekten im Familienrecht sowie bei Trennung und Scheidung auseinandergesetzt. Das erleichtert es, sich in die Verfahrensbeteiligten hineinzuversetzen. Neu in der 5. Auflage: .Zum ersten Mal mit einem separaten Formularverzeichnis zur schnelleren Auffindbarkeit und besseren Übersichtlichkeit. Die Formulare sind für Buchkäufer gratis über einen Downloadlink abrufbar. .Das Kapitel 12 »Eheverträge« wurde vollständig überarbeitet und erweitert. .Die aktuelle Rechtsprechung wurde umfassend eingearbeitet.

Anbieter: buecher.de
Stand: 05.04.2018
Zum Angebot
Handbuch des Fachanwalts Miet- und Wohnungseige...
169,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Neuauflage dieses Standardwerks bietet eine umfassende Überarbeitung und Aktualisierung basierend auf der neuesten obergerichtlichen Rechtsprechung und der neueren Literatur. Insbesondere werden die praktischen Auswirkungen des am 01.06. 2015 in Kraft getretenen Gesetzes zur Mietpreisbremse behandelt. Aus dem Inhalt: - Mietrecht: Allgemeine Grundsatzfragen und Systematisierung der Mietverhältnisse . Besonderheiten bei der Vermietung . Mietvertrag . Miete . Mietnebenkosten . Kaution und andere Sicherungsrechte . Gebrauchsgewährungspflicht . Erhaltung, insbesondere Schönheitsreparaturen . Mängelhaftung . Nebenpflichten . Untermiete . Vorkaufsrecht . Wechsel der Vertragsparteien . Ende des Mietverhältnisses . Gewerberaummiete - Einzelfragen . Pacht - Wohnungseigentumsrecht: Bildung von Wohnungs- und Teileigentum . Sonder- und Gemeinschaftseigentum . Verwalter und Verwaltungsbeirat . Eigentümerversammlung, Stimmrecht, Regelungsinstrumente der Eigentümer, Vereinbarungen, Beschlüsse, Gemeinschaftsordnung, Privatautonomie, Öffnungsklauseln . Wohngeld, bauliche Änderung, zweckwidrige Nutzung . Entziehung des Wohnungseigentums . Wohnungserbbaurecht und Dauerwohnrecht - Maklerrecht, Nachbarrecht -Allgemeines Immobilienrecht: Maklerrecht . Nachbarrecht . Immobilienrecht . Bauträgerrecht, Kaufrecht . Verkehrssicherungspflicht . Versicherungen

Anbieter: buecher.de
Stand: 05.04.2018
Zum Angebot
Ihre Rechte in der Wohnungseigentümerversammlun...
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Für Selbstnutzer, Vermieter und Verwalter Wer eine Wohnung kauft, wird Teil der Eigentümergemeinschaft. Reden und entscheiden Sie mit - gut informiert und kompetent. Welche Aufgaben und Pflichten haben Verwalter und Verwaltungsbeirat? Wann und wie werden Eigentümerversammlungen einberufen? Wie müssen der jährlich zu beschließende Wirtschaftsplan und die Jahresabrechnung aussehen? Welche Mehrheitsverhältnisse bei Reparaturen, baulichen Maßnahmen und Modernisierungen erforderlich? Wann kann ein Beschluss erfolgreich angefochten werden? Mit zahlreichen praktischen Tipps, anschaulichen Beispielen aus der aktuellen Rechtsprechung, Musterbeschlüssen und einem ausführlichen Fachwortlexikon. Florian Streibl ist Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht. Seit 2008 Mitglied des Bayerischen Landtags. Erfolgreicher Fachautor.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
Ihre Rechte in der Wohnungseigentümerversammlun...
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Für Selbstnutzer, Vermieter und Verwalter Wer eine Wohnung kauft, wird Teil der Eigentümergemeinschaft. Reden und entscheiden Sie mit - gut informiert und kompetent. Welche Aufgaben und Pflichten haben Verwalter und Verwaltungsbeirat? Wann und wie werden Eigentümerversammlungen einberufen? Wie müssen der jährlich zu beschließende Wirtschaftsplan und die Jahresabrechnung aussehen? Welche Mehrheitsverhältnisse bei Reparaturen, baulichen Maßnahmen und Modernisierungen erforderlich? Wann kann ein Beschluss erfolgreich angefochten werden? Mit zahlreichen praktischen Tipps, anschaulichen Beispielen aus der aktuellen Rechtsprechung, Musterbeschlüssen und einem ausführlichen Fachwortlexikon. Florian Streibl ist Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht. Seit 2008 Mitglied des Bayerischen Landtags. Erfolgreicher Fachautor.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
BGH-Rechtsprechung Strafrecht - Jahrbuch 2018
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die jährlich neu erscheinende Sammlung gibt aus erster Hand einen Gesamtüberblick über die wichtigsten BGH-Entscheidungen zum Strafrecht. Sie enthält unter Einbeziehung von Strafprozessrecht und einigen Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts inhaltlich gezielt aufbereitete Informationen, um aktuelle Entwicklungen und Tendenzen der Rechtsprechung erkennen zu können. Leitentscheidungen in ausgewählten Passagen werden anhand komprimierter Erläuterungen auf den Punkt gebracht. Zahlreiche optisch hervorgehobene Praxishinweise erleichtern die unmittelbare Anwendung im Alltag der Fachanwälte, Staatsanwälte und Richter. Prof. Dr. Jürgen-Peter Graf Jahrgang1952 Aktuelle Tätigkeit Richter am Bundesgerichtshof Weitere Tätigkeiten - 2005 bis 2010 Lehrbeauftragter der Juristischen Fakultät der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg; seit 2011 Lehrbeauftragter der Julius-Maximilians-Universität Würzburg und seit 2011/12 zusätzlich auch der Hochschule Offenburg - Referent der Deutschen Richterakademie in Trier und Wustrau Studium 1972 Studium der Rechtswissenschaften an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Beruflicher Werdegang - 1977 Erstes juristisches Staatsexamen - 1979 Zweites juristisches Staatsexamen - Wissenschaftlicher Assistent Universität Freiburg - 1984 Promotion - 1983 Richter Baden-württembergische Justiz - Amtsgericht Emmendingen - Staatsanwaltschaft Freiburg - Landgericht Freiburg - Amtsgericht Lörrach - Amtsgericht Freiburg - 1988 Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Behörde des Generalbundesanwalts - 1992 bis 1992 Dezernent Generalstaatsanwaltschaft Karlsruhe - 1992 Behörde des Generalbundesanwalts - Oberstaatsanwalt beim Bundesgerichtshof - 1994 Spezialisierung auf Fragen der Telekommunikationsüberwachung und Providerverantwortlichkeiten - 2003 Richter am Bundesgerichtshof im II. Zivilsenat - 2004 Mitglied des 1. Strafsenats Weitere Tätigkeit in print - Seit 2012 Herausgeber des Beck´schen Online-Kommentars zum Gesetz über Ordnungswidrigkeiten sowie des seit 2008 herausgegebenen Beck´schen Online-Kommentar zur StPO - Mitherausgeber der Neue Zeitschrift für Wirtschafts-, Steuer- und Unternehmensstrafrecht (NZWiSt)

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 23.01.2018
Zum Angebot
BGH-Rechtsprechung Strafrecht - Jahrbuch 2017
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die jährlich neu erscheinende Sammlung gibt aus erster Hand einen Gesamtüberblick über die wichtigsten BGH-Entscheidungen zum Strafrecht. Sie enthält unter Einbeziehung von Strafprozessrecht und einigen Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts inhaltlich gezielt aufbereitete Informationen, um aktuelle Entwicklungen und Tendenzen der Rechtsprechung erkennen zu können. Leitentscheidungen in ausgewählten Passagen werden anhand komprimierter Erläuterungen auf den Punkt gebracht. Zahlreiche optisch hervorgehobene Praxishinweise erleichtern die unmittelbare Anwendung im Alltag der Fachanwälte, Staatsanwälte und Richter. Dr. Matthias Goers, LL.M. Jahrgang 1981 Aktuelle Tätigkeit Staatsanwalt Weitere Tätigkeiten - Lehrbeauftragter an der FH Hof Beruflicher Werdegang - Studium im gehobenen Polizeivollzugsdienst mit anschließender Tätigkeit als Polizeivollzugsbeamter bis 2008 - 2008 Erste Prüfung - 2008 LL.M. Verhandeln und Gestalten von Verträgen - 2009 Promotion im Wirtschaftsstrafrecht - 2010 Zweites juristisches Staatsexamen - Leiter Prüfungsamt für den gehobenen und mittleren Polizeivollzugsdienst in einem Innenministerium - Leiter Kommunalaufsicht - Staatsanwalt in einer Abteilung für Wirtschafts- und Steuerstrafsachen Weitere Tätigkeiten in print Autor im Beckschen Online-Kommentars zum Gesetz über Ordnungswidrigkeiten sowie des seit 2008 herausgegebenen Beckschen Online-Kommentar zur StPO

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 28.11.2017
Zum Angebot
Anwaltliches Berufsrecht - Kommentar
179,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Kommentiert wird das gesamte anwaltliche Berufsrecht, also u.a. BRAO, BORA, FAO, RDG, EURAG, CCBE sowie in berufsrelevanten Auszügen EMRK und GG. Die zweite Auflage des Kommentars hat es ermöglicht, die vielfältigen Änderungen, denen das anwaltliche Berufsrecht seit Erscheinen der Vorauflage unterworfen war, mit der gebotenen Gründlichkeit einzuarbeiten. Dies war dringend notwendig geworden, u.a. veranlasst durch den Gesetzgeber der 17. Legislaturperiode, der zum Ende seiner Amtszeit noch eine ganze Reihe von Gesetzen verabschiedet hat, die in größerem Umfang zu wichtigen Veränderungen geführt haben. Zu nennen ist beispielhaft nur das Gesetz zur Einführung einer Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung und zur Änderung des Berufsrechts der Rechtsanwälte, Patentanwälte, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer vom 15. Juli 2013 (BGBl. I, S. 2386), das Gesetz gegen unseriöse Geschäftspraktiken vom 1. Oktober 2013 (BGBl. I, S. 3714) das Gesetz zur Förderung des elektronischen Rechtsverkehrs mit den Gerichten sowie die im Rahmen der Kostenrechtsreform beschlossenen Änderungen in der BRAO (§§ 31, 48, 192 BRAO) Darüber hinaus hat die 5. Satzungsversammlung 2013 eine ganze Reihe von Änderungen beschlossen, z.B. die Schaffung des neuen Fachanwalts für Internationales Wirtschaftsrech t. Von besonderer Bedeutung war die Entscheidung vom 15. April 2013, § 29 BORA durch § 29a und § 29b BORA zu ersetzen. Die CCBE-Regeln, auf welche § 29 BORA für die grenzüberschreitende Anwaltstätigkeit bislang verwies, sind damit nicht mehr Teil des deutschen Berufsrechts. Um der zunehmenden grenzüberschreitenden anwaltlichen Tätigkeit verstärkt Rechnung zu tragen, ist nunmehr in der Einleitung dem Internationalen Anwaltsrecht ein eigener Abschnitt gewidmet.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Anwalts-ABC Berufsrecht
24,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Kein Anwalt kann es sich mehr leisten, das Berufsrecht zu ignorieren. Werbung, die vieldiskutierte Anwalts-GmbH, Haftungsfragen, Versäumnisurteil zu Lasten eines nicht anwesenden Kollegen ... Vor allem die Rechtsprechung, aber auch der Gesetzgeber und die Satzungsversammlung selbst haben ihren Anteil daran, dass die Materie zu einem unübersehbaren Konglomerat widerstreitender Ansichten und Interessen geworden ist. Mit einem schnellen Blick in dieses Buch findet der Anwalt bei aller Zeitknappheit eine ersten Zugang zum Katalog seiner beruflichen Pflichten. Die übersichtliche und komprimierte Darstellung der einzelnen Aspekte nach Stichwörtern ermöglicht eine rationelle und zeitsparende Erfassung der jeweiligen Thematik. Jedem Stichwort sind die einschlägigen Rechtsgrundlagen sowie weiterführende Literaturhinweise beigefügt. Die wichtigsten aus über 250 Stichwörtern: Ablehnung eines Auftrags, Abrechnungsverhalten, Abtretung, Akteneinsicht, Allgemeine Geschäftsbedingungen, Anderkonto, Anwalts-GmbH, Ausländische Kanzlei, Ausschließung, Belehrung, Beratungsvertrag, Berufsbezeichnung, Berufshaftpflicht, Berufsverbote, Briefbogen, CCBE-Regeln, Direktwerbung, Erfolgshonorar, Erstberatung, Fachanwalt, Fortbildung, Fristenkontrolle, Gebührenüberschreitung, Gebührenunterbietung, Geldwäschegesetz, Haftungsbegrenzung, Handakte, Interessenkollision, Kanzleibezeichnung, Kollegialität, Logo, Mediation, Niederlassungsverbot, Parteiverrat, Praxisbroschüre, Robe, Rügerecht, Singularzulassung, Sozietät, Tätigkeitsschwerpunkte, Telefax, Treuhänder,Vernetzung, Versäumnisurteil,Versorgungswerk, Visitenkarte, Wahrheitspflicht, Werbegeschenke, Zeithonorar, Zeugnisverweigerungsrecht, Zweigniederlassung, Zweigstelle

Anbieter: buecher.de
Stand: 05.04.2018
Zum Angebot
MPU - Was man wissen muss
6,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Zur Medizinisch-Psychologischen Untersuchung (MPU) gibt es viele Vorurteile und Unsicherheiten. Dieser Ratgeber bringt das notwendige Wissen und die relevanten Fakten verständlich auf den Punkt. Bewährte Praxistipps helfen dabei, unnötige Fehler und falsche Strategien zu vermeiden. Geschrieben von zwei erfahrenen Experten (einem Verkehrspsychologen und einem Fachanwalt für Verkehrsrecht) beleuchtet der Ratgeber alle Aspekte rund um die MPU: - Was ist eine MPU? - Ablauf und Kosten der MPU? - Gründe für die Anordnung einer MPU? - Rechte und Pflichten der Betroffenen? - Verfahrensrechtliche Möglichkeiten? - Wie gehe ich richtig vor, um die MPU zu bestehen? Die 2. aktualisierte Auflage berücksichtigt die Punktereform, die neuesten rechtlichen Änderungen und Zahlen sowie der Beurteilungskriterien.

Anbieter: buecher.de
Stand: 05.04.2018
Zum Angebot
Pflegestufen - beurteilen und widersprechen
37,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Praxishandbuch und Kommentar zu den aktuellen MDK-Begutachtungsrichtlinien - verständlich und mit vielen Fallbeispielen. Pflegedienstleitungen, Pflegeberater und freie Sachverständige finden in diesem Handbuch alles Wissenswerte, um MDK-Gutachten zu verstehen, zu beurteilen, Fehler zu erkennen und Widersprüche zu begründen. Ein Nachschlagewerk, das auch für gesetzliche Betreuer und Fachanwälte für Sozialrecht nützlich ist. Alltäglich werden in Deutschland mehrere hundert Anträge auf eine Pflegestufe oder Höherstufung abgelehnt. Viele zu recht - sehr viele zu Unrecht. Pflegefachkräfte und Pflegeleitungen sind oft erste Ansprechpartner für ratlose Betroffene und deren Familien. Um Betroffene kompetent zu beraten und gemeinsam zu entscheiden, ob ein Zweitgutachten oder ein Widerspruch erfolgversprechend sind, setzt voraus, dass die Begutachtungsrichtlinien bekannt sind. Dieser Praxiskommentar erläutert die aktuellen Begutachtungsrichtlinien des MDS Punkt für Punkt und weist auf mögliche Fehlerquellen hin - im Ablauf, den Begutachtungskriterien und der Bewertung, der Dokumentation, den Formalien. Fallbeispiele verdeutlichen die Anwendung der Richtlinien einer Begutachtung im Pflegealltag. Je besser die Richtlinie verstanden und Gutachten interpretiert werden können, desto größer ist die Chance eine erneute Prüfung der Pflegestufe einzufordern und berechtigte Ansprüche gegenüber der Pflegeversicherung geltend zu machen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 26.04.2018
Zum Angebot