Angebote zu "Andreas" (21 Treffer)

Frieser, Andreas: Formularbuch des Fachanwalts ...
129,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Formularbuch des Fachanwalts ErbrechtBuchvon Andreas FrieserEAN: 9783472086567Einband: GebundenAuflage: 3. AuflageSprache: DeutschSeiten: 1606Maße: 246 x 180 x 60 mmAutor: Andreas FrieserRedaktion: Andreas FrieserBGB, Erbrecht, allgemein, Zivilrecht,

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 08.11.2017
Zum Angebot
Formularbuch des Fachanwalts Erbrecht als Buch ...
129,00 € *
ggf. zzgl. Versand
(129,00 € / in stock)

Formularbuch des Fachanwalts Erbrecht:Formularbuch des Fachanwalts. 3. Auflage Andreas Frieser

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 13.11.2017
Zum Angebot
Handbuch des Fachanwalts Sozialrecht
139,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Werk richtet sich an Rechtsanwälte, aber auch Behörden, Gerichte und Leistungserbringer im Sinne des SGB, die auf anschauliche Weise durch das Sozialrecht geführt werden sollen. Das Buch orientiert sich in seinem Aufbau im Wesentlichen an den 12 Büchern des SGB und wird ergänzt um weitere Kapitel zum Asylbewerberleistungsgesetz, zum Elterngeld sowie zu Kosten und Gebühren. Hervorzuheben sind auch die Kapitel zum Sozialvergaberecht und zum Vertragsarztrecht, das einen Schwerpunkt der Darstellung bildet. Eine Sammlung mit zahlreichen praxisrelevanten Schriftsatzbeispielen, die online zur Übernahme in die eigene Textverarbeitung abgerufen werden können, bildet das Schlußkapitel. Auf die Darstellung von Meinungsstreiten wird ? soweit möglich ? verzichtet und auf einschlägige Kommentare verwiesen. Die Beispiele aus der sozialrechtlichen Praxis und Checklisten, die bei zentralen Problemstellungen angeboten werden, sind geschätzte Assistenten für eine belastbare Bearbeitung des eigenen Sachverhalts. Aus der Fachpresse: ?Das Handbuch kann nur empfohlen werden, es ragt aus der Fülle der sozialrechtlichen Publikationen heraus.´´ Dr. Fritz Baur , Erster Landesrat und Kämmerer des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe a.D. Behindertenrecht br 2014, 152 zur 4. Auflage Sämtliche Autoren verfügen über eine langjährige sozialrechtliche forensische Praxis und befassen sich auch in der Ausübung ihres Berufes mit den von ihnen bearbeiteten Teilgebieten des Sozialrechts. Herausgeber und Autoren: Rupert Hassel, Richter am Landessozialgericht, Stuttgart; Dr. Detlef Gurgel, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Medizinrecht, Sindelfingen; Dr. Sven-Joachim Otto, Rechtsanwalt, Düsseldorf, Richter am Sozialgericht a. D.; Stefan Binder, Richter am Landessozialgericht, Stuttgart; Harald Fischer, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeits- und Sozialrecht, Hofheim; Nico Gottwald, Rechtsanwalt, Sindelfingen; Dr. Michael Hornig, Richter am Sozialgericht, Ulm; Jörg Kaißer, Richter am Landessozialgericht, Stuttgart; Dr. Stefffen Luik, Richter am Sozialgericht, Ulm; Dr. Andreas Pitz; Richter, Sozialgericht, Mannheim; Dr. Steffen Roller,Richter am Sozialgericht (sV), Konstanz; Dr. Lothar Schneider, Vizepräsident des Sozialgerichts, Stuttgart; Jutta Siefert, Richterin am Bundessozialgericht, Kassel; Dr. Marc Sieper, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Medizinrecht, Sindelfingen; Evelyn Veenker, Richterin am Sozialgericht (waR), Stuttgart; Markus Zierke, Richter, Sozialgericht, Ulm; Martin Zoppik, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Sozialrecht, Schwäbisch Gmünd. Das Werk richtet sich an Rechtsanwälte, aber auch Behörden, Gerichte und Leistungserbringer im Sinne des SGB, die auf anschauliche Weise durch das Sozialrecht geführt werden sollen. Das Buch orientiert sich in seinem Aufbau im Wesentlichen an den 12 Büchern des SGB und wird ergänzt um weitere Kapitel zum Asylbewerberleistungsgesetz, zum Elterngeld sowie zu Kosten und Gebühren. Hervorzuheben sind auch die Kapitel zum Sozialvergaberecht und zum Vertragsarztrecht, das einen Schwerpunkt der Darstellung bildet. Eine Sammlung mit zahlreichen praxisrelevanten Schriftsatzbeispielen, die online zur Übernahme in die eigene Textverarbeitung abgerufen werden können, bildet das Schlußkapitel. Auf die Darstellung von Meinungsstreiten wird - soweit möglich - verzichtet und auf einschlägige Kommentare verwiesen. Die Beispiele aus der sozialrechtlichen Praxis und Checklisten, die bei zentralen Problemstellungen angeboten werden, sind geschätzte Assistenten für eine belastbare Bearbeitung des eigenen Sachverhalts.

Anbieter: buecher.de
Stand: 17.11.2017
Zum Angebot
Bundesreisekostengesetz
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum Werk Das Bundesreisekostengesetz (BRKG) gehört zu den Kernmaterien des Beamtenrechts. Es regelt die Reisekostenvergütung von Beamten, Richtern und Soldaten. Im Einzelnen geht es beispielsweise um Fahrt- und Flugkostenerstattungen, Wegstreckenentschädigungen, Auslagenerstattungen sowie Aufwands- und Pauschvergütungen bei reisen. Der neue Kommentar erläutert das Bundesreisekostengesetz praxisorientiert und berücksichtigt dabei auch die Landesreisekostengesetze. Wichtige Schwerpunkte sind: - Reisekostenvergütung - Fahrt- und Flugkostenerstattung - Wegstreckenentschädigung - Tagegeld - Übernachtungsgeld - Aufwands- und Pauschvergütung - Erstattung sonstiger Kosten - Trennungsgeld Erläutert werden auch Spezialfragen, z.B. Sonderregelungen für Erkrankungen während einer Dienstreise, die Verbindung von Dienstreisen mit privaten Reisen und Auslandsdienstreisen. In einem Anhang sind die Trennungsgeldverordnung, die Auslandsreisekostenverordnung und die Auslandstrennungsgeldverordnung abgedruckt. Vorteile auf einen Blick - Berücksichtigung der Landesreisekostengesetze - zahlreiche Beispiele aus der Anwenderpraxis Zielgruppe Für Beamte im höheren und gehobenen Dienst in Bundes-, Landes- und Kommunalbehörden, Soldaten, Verwaltungsrichter, Rechtsanwälte, insbes. Fachanwälte für Verwaltungsrecht, sowie Hochschullehrer und Studenten an Verwaltungsfachhochschulen und Universitäten.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.11.2017
Zum Angebot
Beamtenstatusgesetz
65,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Kommentar erläutert das Beamtenstatusgesetz praxisnah und prägnant aus der Perspektive der Bundesländer. Die 2. Auflage berücksichtigt die jüngsten Änderungen der Landesbeamtengesetze und verarbeitet die aktuelle Rechtsprechung insbesondere zur Konkurrentenklage. Zum Werk Das Beamtenstatusgesetz (BeamtStG) legt bundeseinheitliche Strukturen für die beamtenrechtlichen Angelegenheiten von Landes- und Kommunalbeamten fest. Es dient der Umsetzung der Föderalismusreform I und ersetzt weitgehend das frühere Beamtenrechtsrahmengesetz. Der Handkommentar erläutert das Beamtenstatusgesetz praxisorientiert und prägnant aus der Perspektive der Bundesländer. Wichtige inhaltliche Schwerpunkte sind: - Begründung und Beendigung eines Beamtenverhältnisses, - Abordnung und Versetzung zwischen verschiedenen Dienstherren, - Rechtliche Stellung im Beamtenverhältnis (z.B. Grundpflichten wie die Treuepflicht, Weisungsgebundenheit, Teilzeitbeschäftigung, Mutterschutz und Elternzeit), - Beschwerde und gerichtliches Klageverfahren. Zusätzlich werden auch Spezialfragen erläutert, z.B. Sonderregelungen für wissenschaftliches Hochschulpersonal und für Verwendungen im Ausland. Vorteile auf einen Blick - aktuelle Rechtsprechung, z.B. zur Konkurrentenklage - aktuelle Änderungen der Landesbeamtengesetze mit berücksichtigt Zur Neuauflage Die Neuauflage hat den Gesetzesstand 1. März 2012; Rechtsprechung und Literatur wurden bis Frühjahr 2012 berücksichtigt. Ein Schwerpunkt der Neuauflage ist die Verarbeitung neuer Rechtsprechung, unter anderem - BVerwG, Beschluss vom 4.11.2010 (Aufhebung einer Ernennung im Konkurrentenstreit und Grundsatz der Ämterstabilität), - BVerwG, Beschluss vom 27.9.2011 (Behördeninterne Ausschreibung eines Dienstpostens), - BVerwG, Beschluss vom 31.3.2011 (Kein Schadensersatz bei Abbruch eines Auswahlverfahrens), - BVerwG, Beschluss vom 24.1.2011, NVwZ-RR 2011, S. 329 (Höchstaltersgrenze für Einstellung als Beamter auf Probe). - Die letzten Änderungen und Novellierungen der Landesbeamtengesetze sind inzident in der Kommentierung des BeamtStG mit berücksichtigt, unter anderem - die Änderungen des Hessischen Beamtengesetzes durch das Erste Gesetz zur Modernisierung des Dienstrechts in Hessen vom 25. 11.2010, - das neue Landesbeamtengesetz Baden-Württemberg vom 9.11.2010, - das neue Landesbeamtengesetz Rheinland-Pfalz vom 20.10.2010, - die Änderungen des Bayerischen Beamtengesetzes durch das Dienstrechtneuregelungsgesetz vom 5.8.2010. Zum Autor Der Autor ist Rechtsanwalt in Augsburg. Er war viele Jahre in der Landesverwaltung in Bayern und in Sachsen-Anhalt tätig, zuletzt als Mitglied des Gesetzgebungs- und Beratungsdienstes des Landtags Sachsen-Anhalt. Er ist durch zahlreiche beamtenrechtliche und weitere landesrechtliche Publikationen ausgewiesen. Zielgruppe Für Beamte im höheren und gehobenen Dienst in Landes- und Kommunalbehörden, Personalräte, Verwaltungsrichter, Rechtsanwälte, insbes. Fachanwälte für Verwaltungsrecht, sowie Hochschullehrer und Studierende an Verwaltungsfachhochschulen und Universitäten.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.11.2017
Zum Angebot
Insolvenzrecht
189,00 € *
ggf. zzgl. Versand

InsolvenzrechtKommentarBuchvon Martin AhrensEAN: 9783472086697Einband: GebundenAuflage: 3. AuflageSprache: DeutschSeiten: 3539Maße: 246 x 182 x 78 mmRedaktion: Martin Ahrens, Markus Gehrlein und Andreas RingstmeierInsolvenz, Fachanwalt, Deutschland,

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 08.11.2017
Zum Angebot
Wie Sparkassen treue Kunden abzocken und wie Si...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Millionen Sparkassenkunden zahlen jedes Jahr zu hohe Zinsen und bekommen fast nichts für ihr Erspartes. Sie fühlen sich bei Beratungsgesprächen über den Tisch gezogen und zahlen horrende Gebühren für Kleinigkeiten. Der Schaden für die Kunden liegt nach Expertenmeinungen bei mehreren Milliarden Euro im Jahr. Sind auch Sie einer von 30 Millionen Sparkassenkunden? Und besitzen eine der 45 Millionen EC-Karten? Dann sollten Sie Ihre Bankunterlagen, Kontoauszüge und Zinsabrechnungen schleunigst kontrollieren. Schluss mit blindem Vertrauen, rät der Unternehmensberater Hilmar Juckel. Es wird Zeit, die dunklen Seiten der Sparkassen zu beleuchten. Sein Buch lädt ein zu einem Kassensturz anderer Art und garantiert Sparkassenkunden eine neue Sicht auf ihr Kreditinstitut. Zahlreiche Praxistipps und ergänzende Kommentierungen von Fachanwalt Andreas Doose geben Ihnen das passende Werkzeug an die Hand, um sich endlich gegen die zweifelhaften Geschäftspraktiken der Sparkassen zur Wehr zu setzen. Hilmar Juckel, Jahrgang 1958, Studium der Betriebswirtschaft in Kiel, arbeitet seit über 25 Jahren als Unternehmensberater, ist Gründer und Co-Gründer zweier Start-Up-Unternehmen, und hat während seiner beruflichen Laufbahn vielfältige Erfahrungen mit Kreditinstituten, insbesondere der Sparkasse, gemacht. Juckel berät Firmen vor allem, wenn es darum geht, den Kundennutzen zu optimieren und die Kundenzufriedenheit zu erhöhen. Andreas Doose ist Bankkaufmann, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht. Er hat sich auf die Gebiete Steuer- und Wirtschaftsrechts sowie Bank- und Kapitalmarktrechts spezialisiert.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Die Vergütung des Sachverständigen - Grundlagen...
46,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit dem 1. August 2013 gilt das neue JVEG (Justizvergütungs - und entschädigungsgesetz). Auf Grundlage der aktuellen Gesetzgebung beantwortet dieser Kommentar die Fragen und Probleme der Vergütung von Sachverständigen. Auch die Vergütung außergerichtlicher Tätigkeiten nach BGB werden erläutert. Die wesentlichen Merkmale der Struktur und der Inhalte der Vergütungsregeln nach Tätigkeitsgruppen werden klar und übersichtlich erläutert. Andreas Weglage, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht und Dozent.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 14.11.2017
Zum Angebot
Privates Baurecht praxisnah - Basiswissen mit F...
39,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Alle am Bau Beteiligten müssen mit dem Baurecht vertraut sein, um bei der Durchführung von Bauvorhaben die baurechtlichen Zusammenhänge zu erkennen und bei auftretenden rechtlichen Problemen die richtigen Lösungsschritte daraus abzuleiten. Dieses Fachbuch vermittelt anschaulich die Grundzüge des Privaten Baurechts mit dem Fokus auf Problemstellungen, die bei der Durchführung von Bauvorhaben auftreten. Zahlreiche Fallbeispiele mit Lösungen, die auf realer Rechtsprechung basieren, runden das Werk ab: Ein Einstieg in das Private Baurecht und ein unverzichtbares Nachschlagewerk für alle, die am Bau tätig sind. Prof. Dr. iur. Axel Wirth ist Inhaber des Lehrstuhls für Deutsches und Internationales, Öffentliches und Privates Baurecht an der Technischen Universität Darmstadt. Dr. Cornelius Pfisterer ist Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht in der Rechtsanwalts- und Notariatskanzlei Schultz und Seldeneck Berlin. Dr. Andreas Schmidt ist Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht und Partner bei der SMNG Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Köln.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 14.11.2017
Zum Angebot
Abwicklung von Kreditengagements - Optimale Dur...
44,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Welche Chancen bietet eine Firmenkundeninsolvenz für die Bank? Häufig werden diese Chancen nicht genutzt. Dabei können hier Sicherungsrechte durchgeSetzt und Ansprüche des Insolvenzverwalters abgewehrt werden. Ebenso kann eine Beteiligung im Antragsverfahren und im eröffneten Insolvenzverfahren der Bank Gewinn einbringen. Ein Insolvenzverwalter und ein Prozessanwalt haben dieses Buch anhand ihrer in der täglichen Praxis gemachten Erfahrungen gemeinsam geschrieben. Dr. Andreas Ringstmeier ist Fachanwalt für Arbeitsrecht und Insolvenzrecht. Seine Tätigkeitsschwerpunkte liegen in der Abwicklung von Unternehmens- und Verbraucherinsolvenzverfahren (Insolvenzverwalter und Treuhänder), der Beratung und Sanierung krisengefährdeter Unternehmen sowie der Beratung von Gläubigern bei drohender oder eingetretener Insolvenz ihres Vertragspartners. Dr. Stefan Homann war Richter am Oberlandesgericht und ist heute als Rechtsanwalt tätig. Seine Schwerpunkte liegen im Insolvenzrecht, Bank- und Kapitalmarktrecht, Gesellschaftsrecht und Wirtschaftsrecht sowie in der Sanierungsberatung und Reorganisation krisengefährdeter Unternehmen.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot