Angebote zu "Bernd" (13 Treffer)

Handbuch des Fachanwalts Familienrecht
159,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Handbuch des Fachanwalts Familienrecht ist für die gesamte familienrechtliche Praxis das unentbehrliche Standardwerk. Formelle und materielle Fragen des Familienrechts werden eingehend und umfassend besprochen und dargestellt. Das Handbuch bietet praxisorientierte Lösungen mit vielen Rechenbeispielen und enthält mit der Formularsammlung Vorschläge zum Abfassen von Schriftsätzen in den wichtigsten Bereichen. Alle im Familienrecht maßgeblichen Rechtsbereiche werden eingehend behandelt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 11.01.2018
Zum Angebot
Familienrecht / Handbuch des Fachanwalts
154,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Unentbehrliches Standardwerk für den mit Familiensachen befassten Praktiker! Rechtsgebiet: Familienrecht Der Maßstab im Familienrecht. Der Gerhardt. Jubiläumsauflage: Das Handbuch des Fachanwalts Familienrecht ist für die gesamte familienrechtliche Praxis das unentbehrliche Standardwerk. Es informiert in formeller und materieller Hinsicht umfassend über familienrechtliche Probleme, bietet praxisorientierte Lösungen mit vielen Rechenbeispielen und enthält mit der Formularsammlung Vorschläge zum Abfassen von Schriftsätzen in den wichtigsten Bereichen. Alle im Familienrecht maßgeblichen Wissensgebiete werden eingehend behandelt. Die 10. Auflage berücksichtigt insbesondere: Neueste Entwicklung der Rechtsprechung zur Begrenzung und Befristung des nachehelichen Unterhalts nach 1578 b BGB Vertiefung der Rechtsprechung des BGH zur Stichtagsproblematik und zur Konkurrenz von Unterhaltslasten beim Unterhalt des Geschiedenen durch neue erst nach der Scheidung entstandenen Unterhaltslasten Neue Düsseldorfer Tabelle und neue Leitlinien zum 1.1.2015 wegen geänderter Selbstbehaltssätzen und Einarbeitung der neuen Selbstbehaltssätze in alle Rechenbeispiele die Steueränderungen aufgrund des Gesetzes zur Anpassung der Abgabenordnung an den Zollkodex der Union und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften (ZollkodexAnpG) die Reform der elterlichen Sorge nicht miteinander verheirateter Eltern den deutsch-französischen Wahlgüterstand das neue Mediationsgesetz das neue Kosten- und Gebührenrecht aufgrund des 2. KostenRMoG die Anforderungen hinsichtlich der Anmeldung zur Insolvenztabelle Steuerliche Berücksichtigung von Kindern nach dem Erlass der Dienstanweisung zum Kindergeld und Auslandsbezug die neuen Höchstbeträge bei Unterhaltsleistungen nach 33a Abs. 1 Satz 1 EStG infolge des AIFM-Steuer-Anpassungsgesetzes Steuerliche Berücksichtigung von Scheidungskosten die durch die Änderung des Schwangerschaftskonfliktgesetzes eingeführte »vertrauliche Geburt« die Entscheidung des BVerfG zur Verfassungswidrigkeit der behördlichen Vaterschaftsanfechtung ( 1600 Abs. 1 Nr. 5 BGB) die neue BGH Rechtsprechung zum Unterhaltsrecht

Anbieter: buecher.de
Stand: 24.02.2018
Zum Angebot
Handbuch des Fachanwalts Familienrecht als Buch...
159,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Handbuch des Fachanwalts Familienrecht ab 159 EURO 11. Auflage

Anbieter: eBook.de
Stand: 19.02.2018
Zum Angebot
Immobilien- und Bauwirtschaft aktuell - Entwick...
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

10 % des deutschen Bruttoinlandsproduktes werden für Baumaßnahmen verwendet, mehr als 4 % der gesamten Wertschöpfung in Deutschland werden vom Baugewerbe erbracht. Das Werk enthält eine Sammlung von Beiträgen zu aktuellen Themen der Bau- und Immobilienwirtschaft, verfasst von namhaften Spezialisten der diversen Fachdisziplinen.Der interessierte Bautätige bekommt so einen vielschichtigen Einblick in die wesentlichen gegenwärtig diskutierten Entwicklungen in diesem Wirtschaftsbereich. Dr.-Ing. Markus G. Viering, Geschäftsführer der KVL Bauconsult Berlin, öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Bauprojektmanagement und Abrechnung im Hoch- und Ingenieurbau, Dozent an der irebs und TU Berlin. Professor Christian Zanner, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht Berlin, Honorarprofessor an der Technischen Universität Berlin für Vergabe und Bauvertragsrecht nach VOB, Tätigkeitsschwerpunkte: Bau-, Architekten- und Immobilienrecht. Dipl.-Ing. Nina Rodde, Geschäftsführerin der KVL Sachverständige GmbH, öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige für Kalkulation und Abrechnung im Hoch- und Ingenieurbau, Spezialisierung: Nachtragsmanagement und Analyse von Bauablaufstörungen.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 26.12.2017
Zum Angebot
Handbuch Medizinrecht
149,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit dem in 3. Auflage bei C.F. Müller erscheinenden Handbuch Medizinrecht von Ratzel/Luxenburger erhalten Sie eine praxisnahe Darstellung und die für jeden Praktiker unerlässlichen Entscheidungs- und Argumentationshilfen für die tägliche Arbeit am medizinrechtlichen Mandat. Das Buch informiert Sie über alle in der Fachanwaltsordnung geforderten Themenbereiche und erläutert folgende Bereiche besonders umfangreich: •Arzthaftungs- und Versicherungsrecht •Berufsrecht der Gesundheitsberufe •Vertragsarzt- und Vertragszahnarztrecht •Krankenhausrecht •Steuerrecht der Gesundheitsberufe •Neue Kapitel zu ärztlichen Versorgungswerken und betriebsärztlichem Dienst Bereits berücksichtigt sind das Patientenrechtegesetz, die dynamische Entwicklung der Rechtsprechung zu Kooperationen im Gesundheitswesen sowie ein Ausblick auf das Versorgungsstärkungsgesetz (GKV-VSG). Das medizinrechtliche Spezialistenwissen ist angereichert mit unzähligen Praxistipps, Checklisten, Abbildungen und Tabellen. Vertrauen Sie auf eines der am häufigsten zitierten Handbücher im Medizinrecht! Die Herausgeber: Dr. Rudolf Ratzel, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Medizinrecht Dr. Bernd Luxenburger, Justizrat, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Medizinrecht Das Autorenteam: Dr. Stefan Bäune, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Medizinrecht Rainer Beeretz, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Medizinrecht, Fachanwalt für Verwaltungsrecht Dr. Daniel Brauer, L.L.M. Dr. Tilmann Clausen, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Medizinrecht, Fachanwalt für Arbeitsrecht Udo H. Cramer, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Medizinrecht, vereidigter Sachverständiger für die Bewertung von Arztpraxen Prof. Dr. Franz-Josef Dahm, Rechtsanwalt und Notar, Fachanwalt für Medizinrecht, Fachanwalt für Verwaltungsrecht Dr. Joachim Giring, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Strafrecht Dr. Martin Sebastian Greiff, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Medizinrecht Dr. Christine Greiner, Rechtsanwältin, Fachanwältin für Medizinrecht Dirk Griebau,Rechtsanwalt, Fachanwalt für Medizinrecht Karl Hartmannsgruber,Rechtsanwalt, Fachanwalt für Medizinrecht Dr. Hendrike Jung, Richterin am Landgericht Peter Knüpper, Rechtsanwalt, Hauptgeschäftsführer der Bayerischen Landeszahnärztekammer Dr. Christel Köhler-Hohmann,Rechtsanwältin, Fachanwältin für Medizinrecht Sven Lichtschlag-Traut, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Medizinrecht Dr. Hans-Dieter Lippert, Rechtsanwalt Dr. Patrick M. Lissel, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Medizinrecht Dr. Bernd Luxenburger, Justizrat, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Medizinrecht Dr. Rolf Michels, Steuerberater, Dipl.-Kfm. Dr. med. Anton Miesen, Ltd. MinR a.D. Dr. Karl-Heinz Möller, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Medizinrecht Dr. Rudolf Ratzel, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Medizinrecht Prof. Dr. Martin Rehborn, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Medizinrecht Dr. Yvonne J. Remplik, Rechtsanwältin Dr. Jens Schmidt, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Strafrecht Jörn Schroeder-Printzen, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Medizinrecht Dr. Andreas Staufer, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Medizinrecht Ina Symhardt, Rechtsanwältin Konstantin Theodoridis, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Medizinrecht, Fachanwalt für Sozialrecht, Syndikus der PVS Rhein-Ruhr Dr. Heike Thomae, Rechtsanwältin, Fachanwältin für Medizinrecht Dr. Thomas Vollmöller, Rechtsanwalt Dr. Jan Wiesener, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Medizinrecht Dr. Florian Wölk, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Medizinrecht

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Arbeitszeitrecht
89,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Flexible Arbeitszeitmodelle sind ein Muss für viele Unternehmen: Arbeitnehmer fragen passgenaue Modelle nach, Betriebsräte bestimmen mit. Die rechtlichen Instrumentarien hierzu finden sich verstreut im Arbeitszeitgesetz, in vielen Vorschriften des besonderen Arbeitnehmerschutzes, in branchenspeziellen Arbeitszeitregelungen wie im betrieblichen Mitbestimmungsrecht. Die juristischen Einzelfragen sind häufig nur im Zusammenspiel der Normen zu beantworten. Die 2. Auflage des Handkommentars zum gesamten Arbeitszeitrecht verknüpft die beratungsrelevanten Gesichtspunkte und kommentiert, ausgehend vom ArbZG, das relevante Recht von AGG bis TVöD. Ein Schwerpunkt liegt auf den Auswirkungen der zunehmenden Digitalisierung der Arbeitswelt , Stichwort crowd- oder cloudworking: Welche Arbeitszeitregeln kommen noch zur Geltung, welche Schutzstandards können gewahrt werden? Die Neuauflage bezieht alle gesetzlichen Neuregelungen der letzten Jahre sowie die neuesten tarifrechtlichen Regelungen mitein und bildet damit die Beratungswirklichkeit ab. Detailfragen aus Sondervorschriften können so gelöst werden, z.B. Anspruch von schwangeren und stillenden Arbeitnehmerinnen auf Einhaltung der Beschäftigungsverbote nach dem neuem MuSchG Anspruch von Schwerbehinderten auf Arbeitszeitbeschränkung nach dem neuen SGB IX Korrespondierende Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats iRd 87 BetrVG Der Beraterkommentar zum Arbeitszeitrecht berücksichtigt die branchenspezifischen Besonderheiten , insbesondere aus den Bereichen Chemie, Metall, Öffentlicher Dienst, Bau, Soziales sowie Kirche und fußt auf der aktuellen Rechtsprechung des BAG und des EuGH . Präzise Hinweise zur Darlegungs- und Beweislast, Beispiele und Antragsformulierungen erleichtern die schnelle Umsetzung der Rechercheergebnisse für Rechtsanwälte, Richter, Betriebs- und Personalräte, Personalabteilungen, Gewerkschaften, Arbeitgeberverbände, Aufsichtsbehörden, Integrationsämter und Sozialversicherungsträger. Herausgeber und Autoren: Dr. Bettina Graue, Arbeitnehmerkammer Bremen Dr. Frank Hahn, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Stuttgart Christina Herbert, Rechtsanwältin, Fachanwältin für Arbeitsrecht, Kitzingen Kerstin Jerchel, ver.di Bundesverwaltung, Berlin Dr. Lisa Käckenmeister, Rechtsanwältin, Fachanwältin für Arbeitsrecht, Stuttgart Georg Lorenz, Regierungsdirektor, Autobahndirektion Nordbayern, Nürnberg Falk Meinhardt, Richter am Arbeitsgericht, Stuttgart Gerhard Pfeiffer, Vorsitzender Richter am LAG Baden-Württemberg, Stuttgart Niki Sänger, Richter am Arbeitsgericht, Stuttgart Prof. Dr. Torsten Schaumberg, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht und Fachanwalt für Sozialrecht, Fachhochschule Nordhausen Prof. Dr. Jens Schubert, ver.di Bundesverwaltung, Berlin, Apl.-Professor an der Leuphana Universität Lüneburg Dr. Wolfram Sitzenfrei, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Stuttgart Bernd Spengler, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Würzburg Dr. Christiane Tischer, Rechtsanwältin, Fachanwältin für Arbeitsrecht, Stuttgart

Anbieter: buecher.de
Stand: 03.02.2018
Zum Angebot
TVöD - TV-L
98,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der ´´Burger´´ ist im Tarifrecht der öffentlichen Hand eine feste Größe. Praxisnah und interessenneutral liefert er praxisverwertbare Hilfestellung bei der Auslegung und Anwendung der Bestimmungen des TVöD und des TV-L. Die 3. Auflage des Handkommentars behandelt im Detail die neue Entgeltordnung zum TVöD/Bund, kommentiert insbesondere deren Allgemeine Vorschriften und Allgemeinen Tätigkeitsmerkmale und erläutert die Unterschiede zur Entgeltordnung im Bereich der Länder. In allen Teilen aktuell sind sämtliche gesetzgeberischen Neuerungen in der Tarifentwicklung eingearbeitet. Die umfangreich ergangene Rechtsprechung des Bundesarbeitsgericht und der Landesarbeitsgerichte zu den Themen Arbeitszeitbestimmungen (Überstunden, Besonderheiten in Schichtbetrieben) Urlaubsrecht Befristungs- und Kündigungsregelungen Beendigung aufgrund Verrentung ( 33 TVÖD). Die zahlreichen Anwendungsbeispiele und Muster für entsprechende Gestaltungen unterstreichen seine Praxisnähe. Herausgeber und Autoren kennen das Tarifrecht des Öffentlichen Dienstes aus Ihrer täglichen Arbeit und bringen Ihre Erfahrungen, auch aus vielfältigen Schulungsveranstaltungen, in die Kommentierung ein: Ernst Burger, Vorsitzender Richter am Landesarbeitsgericht München Dirk Clausen, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht und Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Nürnberg Dr. Hans Dick, Vorsitzender Richter am Landesarbeitsgericht München Wolfgang Howald, Vizepräsident des Sächsischen Landesarbeitsgerichts a. D. Christiane Nollert-Borasio, weitere aufsichtführende Richterin am Arbeitsgericht München Bernd Spengler, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Würzburg Ralf Weinmann, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht und Fachanwalt für Sozialrecht, Regensburg, Lehrbeauftragter an der OTH Regensburg ´´Die Kommentierung zeichnet sich durchweg durch Klarheit, Praxisorientierung und nicht zuletzt durch Unabhängigkeit in der unvoreingenommenen, kritischen Prüfung und Bewertung von Zweifelsfragen aus.... Er sei uneingeschränkt empfohlen.´´ Christian Fieberg, ZTR 10/12

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.02.2018
Zum Angebot
Kündigungsschutzrecht
158,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der ´´HaKo´´ zum Kündigungsschutzrecht ist zum Markenzeichen in Anwalt- und Richterschaft geworden. Erfahrene Arbeitsrechtler schreiben auf der Basis der höchstrichterlichen Rechtsprechung. Eine straffe Systematisierung gewährleistet den schnellen Zugriff auf die praxisrelevanten Probleme. Durch seine im besten Sinne interessenneutrale Kommentierung eignet er sich hervorragend für Praktiker auf Arbeitgeber- und Arbeitnehmerseite. Die Vorteile In einem Band: Fundiert und praxisnah kommentiert sind neben dem KSchG alle weiteren relevanten kündigungsschutzrechtlichen Vorschriften vom AGG über das BGB bis zum PflegeZG, SGB IX und TzBfG Durchgängig kommentiert : Fragen der Prozesstaktik, der Beweislast und der abgestuften Vortragslast insbesondere bei Prognoseentscheidungen Besonders praxisnah : Zahlreiche Beispiele, Formulierungsmuster und Gebührenhinweise Die 6. Auflage des HaKo-KSchR wurde nochmals erweitert : Kommentiert ist jetzt auch der für Berufsausbildungsverhältnisse geltendeSonderkündigungsschutz nach 22 BBiG und der für den Immissionsschutzbeauftragten geltende Sonderkündigungsschutz nach 58 BImSchG sowie der 103 BetrVG . Das FPfZG wird im Rahmen des PflegeZG berücksichtigt. Topaktueller Stand Die Neuauflage berücksichtigt bereits die grundlegenden Änderungen durch das neue Teilhaberecht (SGB IX) sowie das neue MuSchG in der ab 1.1.2018 geltenden Fassung, ebenso die Novellen zum PflegeZG und BEEG. Die umfangreiche neue Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts, der Instanzgerichte und des EuGH ist durchgängig kommentiert, so die Entscheidungen des BAG zur krankheitsbedingten Kündigung und BEM zur Frage nachträglicher Mitteilungspflichten gegenüber dem Betriebsrat bei wesentlicher Änderung des Sachverhalts zur Wochenfrist gem. 102 BetrVG zum Maßstab des Rechtsmissbrauchs bei Befristungsketten oder die Entscheidungen des EuGH zur Kündigung eines Arbeitnehmers wegen vorübergehender Arbeitsunfähigkeit auf unbestimmte Zeit nach einem Arbeitsunfall/Behindertenbegriff und Diskriminierung (Daouidi) zum verstärkten Schutz bei Entlassung von Arbeitnehmern mit Behinderungen (Milkova) zur Diskriminierung wegen der Religion oder Weltanschauung - islamisches Kopftuch - Entlassung nach Kundenbeschwerde (Bougnaoui und ADDH) Herausgeber und Autoren sind ausgewiesene Kenner der Arbeitsgerichtsbarkeit und der Anwaltschaft: Dr. Annett Böhm, Rechtsanwältin, Fachanwältin für Arbeitsrecht, Bad Schwartau/Lübeck Dr. Frauke Denecke, Richterin am Arbeitsgericht Frankfurt a.M. und Mediatorin Burkhard Fabritius, MBA, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Hamburg Inken Gallner, Vorsitzende Richterin am Bundesarbeitsgericht, Erfurt, Ministerialdirektorin a.D. Jan Gieseler, Rechtsanwalt und Mediator, Fachanwalt für Arbeitsrecht und Fachanwalt für Strafrecht, Tauberbischofsheim Dr. Meike Kuckuk, Rechtsanwältin, Fachanwältin für Arbeitsrecht, Stuttgart Dr. Hans-Jochem Mayer, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht und Fachanwalt für Verwaltungsrecht,Bühl Wilhelm Mestwerdt, Präsident des Landesarbeitsgerichts Niedersachsen Prof. Dr. Stefan Nägele, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Stuttgart Dr. Anja Nägele-Berkner, Richterin am AG Heilbronn Dr. Stephan Osnabrügge, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Bonn Gerhard Pfeiffer, Vorsitzender Richter am LAG Baden-Württemberg, Stuttgart Bernd Spengler, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Würzburg Claudia Wemheuer, Richterin am Bundesarbeitsgericht, Erfurt Ralf Zimmermann, Richter am Bundesarbeitsgericht, Erfurt

Anbieter: buecher.de
Stand: 31.01.2018
Zum Angebot
Aufsichts- und Verwaltungsrat in Gesundheits- u...
79,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Aufsichts- und Verwaltungsräte oder Beiräte haben die verantwortungsvolle Aufgabe die Unternehmensleitung zu beraten und zu überwachen; der Wirtschaftssektor weist hier eine lange und gefestigte Tradition auf. In den letzten Jahren haben auch die Träger von Krankenhäusern, Pflegeheimen sowie anderer Einrichtungen und Leistungserbringer im Gesundheitswesen begonnen, ihre Management-Strukturen, Betriebsformen und Aufsichtsgremien den wachsenden wirtschaftlichen und rechtlichen Herausforderungen anzupassen. Denn es stellt sich zunehmend - auch im Spannungsfeld von Ökonomie und Ethik - die Frage, in welcher Art und Weise - insbesondere die Aufsichts- und Verwaltungsräte heutiger Unternehmen - in der Gesundheits- und Sozialwirtschaft dazu beitragen können, dass dort ziel- und qualitätsorientiert, bedarfsgerecht, und verantwortungsbewusst gearbeitet wird und der Fortbestand der am Gemeinwesens orientierten Aufgabe gesichert wird. Zwar ist z. B. im Krankenhausbereich die wirtschaftsnahe GmbH die häufigste Rechtsform, gefolgt vom kommunalen Eigenbetrieb; die Aktiengesellschaft ist in der Gesundheitsbranche ebenfalls vertreten. Dennoch befinden sich Gesundheitsunternehmen im Vergleich mit Wirtschaftszweigen keineswegs im Stadium endgültiger Antworten, was Struktur, Organisation, werteorientierte Zielsetzung und Aufsichtsgremien betrifft. Nach einer kurzen Darstellung der Entwicklung im Bereich Gesundheits- und Sozialunternehmen unternehmen die Autoren daher eine diesbezügliche Situationsdiagnose und stellen die Aufgaben der Trägerorgane, den juristischen Rahmen und die organisationsrechtlichen Grundlagen dar. Den Schwerpunkt des Buches bildet eine Situationsanalyse, die zu Vorschlägen und Empfehlungen zu Konstruktion, Zusammensetzung, Handlungsweise und Qualifikation der Mitglieder eines Aufsichtsgremiums führt sowie zur erfolgreichen Kooperation zwischen Aufsichtsgremien und dem Management der Gesundheitsunternehmen beitragen soll. Zu diesen Zwecken greifen die Autoren auch auf Gespräche mit Aufsichtsräten, Verwaltungsräten und Vorständen aus der Branche zurück u. a. mit Irmtraud Gürkan, Karl Ferdinand Prinz von Thurn und Taxis und Anton J. Schmidt. Die detaillierten Interviews gewähren wertvolle, erfahrungsgestützte und kenntnisreiche Einblicke in die Praxis und verweisen ihrerseits auf diverse Handlungsnotwendigkeiten zum Thema. Prof. Dr. Bernd Halbe, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Medizinrecht , Kanzlei Dr. Halbe Rechtsanwälte Köln/Hamburg/Berlin, Honorarprofessor und Lehrbeauftragter für Medizinrecht der Universität zu Köln, Fachautor und Herausgeber des Handbuches Kooperationen im Gesundheitswesen.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Schimmel und andere Schadfaktoren am Bau (E-Boo...
56,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Innenraumproblematik in Gebäuden hat zugenommen: In Expertenkreisen wird aktuell diskutiert, ob jede 2. deutsche Wohnung einen Schimmelschaden haben könnte. In älteren Gebäuden sind zudem klassische Altlasten wie Holzschutzmittel, Formaldehyd und Faserbelastungen noch immer weit verbreitet. Einerseits wird zur Energieeinsparung immer dichter gebaut, wodurch Feuchtigkeit als Grundlage für jedes Schimmelpilz-/ Bakterienwachstum und chemische Verbindungen nicht (mehr) ausreichend abgeführt werden. Andererseits wird immer schneller gebaut, wodurch den einzelnen Bauteilen immer weniger Trocknungs-/ Ausgasungszeit zugestanden wird. Chemische Verbindungen, physikalische Faktoren, Schimmelpilze und Feuchtigkeit (als Grundlage für jede mikrobielle Aktivität) führen regelmäßig zu großen Schadenspotentialen, weshalb genauso regelmäßig Juristen mit dem Thema beschäftigt sind. Für diese wiederum gibt es das Problem, darzulegen und notfalls auch zu beweisen, dass die Voraussetzungen für die Durchsetzung von Schadenersatz- und sonstigen Gewährleistungsansprüchen gegeben sind. Autoreninfo: Dr. rer. nat. Gerhard Führer ist öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Schadstoffe in Innenräumen am Institut peridomus in Himmelstadt bei Würzburg und Ehrenprofessor der Donau-Universität Krems (Österreich). Dr. jur. Bernd Kober ist Rechtsanwalt und beschäftigt sich als Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht seit Jahren intensiv mit baurechtlichen Problemstellungen.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 26.12.2017
Zum Angebot