Angebote zu "Hans" (13 Treffer)

Rückblende 3
10,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Diese kleine Rechtsgeschichte der ersten Nachkriegszeit in einem Landkreis der Britischen Zone stellt die erheblichen Probleme der Bürger und der Britischen Militärverwaltung dar: Militärgerichtsbarkeit, das Spruchgericht Benefeld, die Entnazifizierung, die wieder arbeitenden Straf- Gerichte. Die Aufarbeitung der NS- Zeit war ein wesentlicher Teil der Grundlagen der freiheitlich, demokratischen Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland. Sie fand auch und gerade zunächst bei den Gemeinden, Städten statt. Die Britische Militärverwaltung hat dazu einen wesentlichen Beitrag geleistet und - so sieht es der Verfasser - der Deutschen Verwaltung und Justiz erhebliche Hilfestellung gegeben. Hans-Jürgen M. Lueken wurde am 29. April 1940 in Hamburg als viertes Kind einer Pastorenfamilie geboren. Er studierte die Rechtswissenschaften in der Hansestadt. Die Referendarzeit verbrachte er auch dort an mehreren Gerichten und in einigen Anwaltskanzleien. Nach der zweiten juristischen Staatsprüfung 1970 entschied er sich, als Junganwalt in einer Kanzlei der Lüneburger Heide in Ahlden /Aller mitzuarbeiten. 1971 wurde er durch die Landesjustizverwaltung zum Notar bestellt. 1972 wurde ihm durch die Rechtsanwaltskammer Celle die Berechtigung anerkannt, sich als Fachanwalt für Steuerrecht zu bezeichnen. 1973 bekam er vom Präsidenten des Oberlandesgerichts die Genehmigung, in seiner Eigenschaft als Rechtsanwalt und Notar Sprechtage in Rethem und Schwarmstedt abzuhalten. Nach Aufhebung des Amtsgerichts Ahlden im Jahre 1973 verlegte die Kanzlei Mestwerdt, Lueken und Partner ihren Sitz nach Walsrode. So wirkte Hans-Jürgen M. Lueken dort als Anwalt, als Fachanwalt, als Notar (bis 2010 altersgemäß das Notaramt erlosch). Er brachte sich bereits in den 80er Jahren in das kulturelle Leben des Landkreises ein: in den neunziger Jahren war er im Vorstand des Vereins Kulturring Fallingbostel tätig. Er war auch tätig im Vorstand des Orchesters »Sinfonietta Concertante« und des historischen Vereins Geschichtshaus Bomlitz, der die Zeitschrift RÜCKBLENDE herausgibt. 2012 erschien sein Buch April 45. Ein Anfang. By Order of Military Governement, Britische Militärverwaltung und Militärjustiz, Spruchgericht Bomlitz-Benefeld.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 24.10.2016
Zum Angebot
Restschuldbefreiung und Verbraucherinsolvenz in...
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Arbeitshilfe Verbraucherinsolvenz Privatleute, Kleinunternehmer, Freiberufler und ehemals Selbstständige können ihre Schulden mithilfe der Restschuldbefreiung bereinigen. Wie lässt sich eine Schuldenbereinigung ohne Gericht erreichen? Was sind die Rahmenbedingungen für einen guten Schuldenbereinigungsplan? Wann ist eine Schuldenregulierung gegen den Willen der Gläubiger durchsetzbar? Was ändert sich mit der InsO-Reform 2014? Was wird aus der Mietwohnung, der Mietkaution oder dem Auto des Schuldners? Wann müssen Ehepartner Verfahrenskosten vorschießen, wann übernimmt der Staat die Finanzierung? Wann kann die Restschuldbefreiung versagt werden? Wann wird der Schufa-Eintrag gelöscht? Mit bewährten Musterformulierungen und Praxis-Tipps. Ideal geeignet für Beratungsstellen, Insolvenzsachbearbeiter, Unternehmen, Behörden und Studierende. Prof. Dr. Hans-Ulrich Heyer, Insolvenzrichter, ist seit vielen Jahren auch als Lehrbeauftragter der Universität Oldenburg tätig sowie in der Fortbildung für Kommunen, Beratungsstellen und Fachanwälte.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 03.10.2016
Zum Angebot
Die eingetragene Lebenspartnerschaft
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Gesetz zur Beendigung der Diskriminierung gleichgeschlechtlicher Gemeinschaften: Lebenspartnerschaften, dessen Kern das Lebenspartnerschaftsgesetz ist und dessen Verfassungsmäßigkeit das BVerfG am 17.7.2002 festgestellt hat, wurde nach seinem Inkrafttreten am 1.8.2001 bereits an einigen Stellen durch die Mietrechtsreform und das Gewaltschutzgesetz wiederum geändert. Das FamRZ-Buch will über die Fragen, die das Gesetz aufwirft, informieren und zugleich einen Beitrag zur Bewältigung der einschlägigen Rechtsprobleme leisten. Seine 3 Teile tun dies auf unterschiedliche Weise, nämlich durch - Wiedergabe des LPartG und anderer zentraler Vorschriften mit den Gesetzesmaterialien zu jeder einzelnen Vorschrift - sofern noch relevant -, sodass eine Art amtlicher Kommentar entsteht - Gesetzestexte der übrigen durch das Gesetz geänderten Rechtsvorschriften - Abhandlungen zu den zentralen Fragen des LPartG, die einzeln in der FamRZ veröffentlicht hier zusammengefasst eine systematische Darstellung des Rechts der eingetragenen Lebenspartnerschaft ergeben. Sie behandeln folgende Themen: - Überblick (Dieter Schwab) - Vermögensrecht (Gregor Rieger) - Unterhaltsrecht (Helmut Büttner) - Erbrecht und Erbrechtsgestaltung (Jens Eue / Hans-Jürgen von Dickhut-Harrach) - Aufhebung (Dagmar Kaiser) - Wohnraummietrecht (Martin Löhnig) - IPR (Dieter Henrich) - Europarecht (Dominique Jakob) Das FamRZ-Buch ist also Textsammlung, (Materialien-)Kommentar und Monografie in einem und gemacht für Richter, Rechtspfleger, Anwälte / Fachanwälte für Familienrecht, Notare und schließlich für bereits eingetragene, aber auch für künftige Lebenspartnerinnen und Lebenspartner.

Anbieter: Thalia.de
Stand: 07.04.2017
Zum Angebot
Melderechts-Kommentar - Bundesmelderecht und Me...
47,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Praxiskommentar zum gesamten Melderecht Neugestaltung im Meldewesen Das Bundesmeldegesetz (BMG) führt zum 1. November 2015 ein einheitliches Bundesrecht ein und führt das Melderechtsrahmengesetz (MRRG) und die ergänzenden Vorschriften in den Landesmeldegesetzen fort. Das neue Melderecht ist vollständig kommentiert: Erweiterte Auskunftsrechte Erschwerung von Scheinanmeldungen Flüchtlingsanmeldung Änderungen für Adress- und Werbungsabfragen Neue Grundlagen für Auskunftssperren Besserer Zugang zu Meldedaten Fortführung der Grundlagen Rechtsprechung zum neuen Melderecht wird es erst in den nächsten Jahren geben. MRRG-Entscheidungen werden deshalb zunächst weiter Bedeutung haben. Das Melderechtsrahmengesetz ist aktuell mit zahlreichen Hinweisen zum neuen Bundesrecht kommentiert: Grundlagen von Meldepflichten Rechtschutzmöglichkeiten von Betroffenen Registerfortschreibung von Amts wegen Jörgen Breckwoldt ist Rechtsanwalt, Fachanwalt für Verwaltungsrecht und mit dem Melderecht seit Jahren in der Praxis befasst. Er ist erfolgreicher Fachautor. Alle Autoren sind ausgewiesene Verwaltungsrechtsspezialisten: Dr. Anika Dorthe Luch (Innenministerium Schleswig-Holstein) Dr. Sönke Ernst Schulz (ehemaliger Geschäftsführer des verwaltungswissenschaftlichen Lorenz-von-Stein-Instituts) Achim de Vivie (Stadt Köln) Hans-Georg Wilken (Stadt Karlsruhe)

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 22.08.2016
Zum Angebot
Vermögen richtig schützen - Gefahren erkennen u...
21,99 € *
ggf. zzgl. Versand

»Das neue Standardwerk zum Vermögensschutz!« Wenn Sie Ihr Vermögen wirklich umfassend schützen wollen, müssen Sie gewohnte Fahrwasser verlassen. Denn beim Thema Vermögensschutz geht es nicht nur um das Erkennen von Gefahren, etwa solchen aus der Finanzwelt, der Weltpolitik oder aus dem persönlichen Umfeld, dem Unternehmen oder aber solchen, die mit dem eigenen Gesundheitszustand oder dem eigenen überraschenden Ableben zu tun haben. Es geht auch um das Verlagern von Vermögenswerten, um diese vor Forderungen von Gläubigern oder Personen aus dem familiären oder geschäftlichen und gesellschaftlichen Umfeld zu schützen. Schließlich gehört auch das Thema der steueroptimierten Vermögensstrukturierung zu einem optimalen Vermögensschutz. Die profilierten Experten Hans-Lothar Merten und Dr. Markus Schuhmann zeigen Ihnen, welche Instrumente es zum Vermögensschutz national und international gibt und wie sich diese bei gleichzeitiger Risikominimierung einsetzen lassen. Dabei werden die aktuellen Entwicklungen auf den Finanz- und Kapitalmärkten ebenso berücksichtigt, wie die Veränderungen im politisch-wirtschaftlichen Umfeld und die rechtlichen Voraussetzungen im In- und Ausland. Sie lernen nicht nur, wie Sie Gefahren für Ihr Vermögen im In- und Ausland erkennen, sondern bekommen auch alle wichtigen Instrumente an die Hand, um Ihre Vermögenswerte gegen Risiken, Forderungen und Verluste zu schützen. Hans-Lothar Merten ist gelernter Bankkaufmann und studierter Betriebswirt. Er arbeitet als freier Publizist mit den Schwerpunkten Finanzen, Offshore sowie Steuern und ist seit mehr als zwanzig Jahren erfolgreicher Fachautor. Dr. Markus Schuhmann ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für Erbrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht und Steuerrecht sowie zertifizierter Testamentsvollstrecker (AGT). Zudem ist er auf steueroptimierte Vermögens- und Unternehmensnachfolge spezialisiert, Lehrbeauftragter sowie gefragter Referent in der Anwaltsfortbildung und zu Fragen der Vermögensnachfolge.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 17.01.2017
Zum Angebot
Vermögen richtig schützen - Gefahren erkennen u...
21,99 € *
ggf. zzgl. Versand

»Das neue Standardwerk zum Vermögensschutz!« Wenn Sie Ihr Vermögen wirklich umfassend schützen wollen, müssen Sie gewohnte Fahrwasser verlassen. Denn beim Thema Vermögensschutz geht es nicht nur um das Erkennen von Gefahren, etwa solchen aus der Finanzwelt, der Weltpolitik oder aus dem persönlichen Umfeld, dem Unternehmen oder aber solchen, die mit dem eigenen Gesundheitszustand oder dem eigenen überraschenden Ableben zu tun haben. Es geht auch um das Verlagern von Vermögenswerten, um diese vor Forderungen von Gläubigern oder Personen aus dem familiären oder geschäftlichen und gesellschaftlichen Umfeld zu schützen. Schließlich gehört auch das Thema der steueroptimierten Vermögensstrukturierung zu einem optimalen Vermögensschutz. Die profilierten Experten Hans-Lothar Merten und Dr. Markus Schuhmann zeigen Ihnen, welche Instrumente es zum Vermögensschutz national und international gibt und wie sich diese bei gleichzeitiger Risikominimierung einsetzen lassen. Dabei werden die aktuellen Entwicklungen auf den Finanz- und Kapitalmärkten ebenso berücksichtigt, wie die Veränderungen im politisch-wirtschaftlichen Umfeld und die rechtlichen Voraussetzungen im In- und Ausland. Sie lernen nicht nur, wie Sie Gefahren für Ihr Vermögen im In- und Ausland erkennen, sondern bekommen auch alle wichtigen Instrumente an die Hand, um Ihre Vermögenswerte gegen Risiken, Forderungen und Verluste zu schützen. Hans-Lothar Merten ist gelernter Bankkaufmann und studierter Betriebswirt. Er arbeitet als freier Publizist mit den Schwerpunkten Finanzen, Offshore sowie Steuern und ist seit mehr als zwanzig Jahren erfolgreicher Fachautor. Dr. Markus Schuhmann ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für Erbrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht und Steuerrecht sowie zertifizierter Testamentsvollstrecker (AGT). Zudem ist er auf steueroptimierte Vermögens- und Unternehmensnachfolge spezialisiert, Lehrbeauftragter sowie gefragter Referent in der Anwaltsfortbildung und zu Fragen der Vermögensnachfolge.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 17.01.2017
Zum Angebot
Der Sachverständigenbeweis im Sozialrecht
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

In ungefähr der Hälfte aller sozialgerichtlichen Verfahren wird der dem Juristen fehlende medizinische Sachverstand durch Einholung medizinischer Gutachten ersetzt. Die Abgrenzung zwischen medizinischer Tatsachenermittlung durch den Arzt und deren juristische Bewertung durch den Juristen führt auf den verschiedenen Rechtsgebieten des Sozialrechtes zu unterschiedlichen Fragestellungen und Problemen. Die Neuauflage des Handbuchs zum Sachverständigenbeweis im Sozialrecht trägt der umfänglichen neuen Rechtsprechung Rechnung und erweitert das Konzept auf alle praxisrelevanten Sozialrechtsbereiche. Erfahrene richterliche Praktiker aus den Bereichen Rentenversicherung, Unfallversicherung, Krankenversicherung, Schwerbehindertenrecht und im neu geregelten Bereich der Pflegeversicherung erläutern Schritt für Schritt die Anforderungen an Beweisfragen und die notwendigen Inhalte der Gutachten. Aus der Sicht des Parteivertreters werden mögliche Angriffspunkte gegen ungünstige Gutachten dargestellt prozesstaktisches Vorgehen erläutert sowie Prüfungsschemata und Mustertexte zur Verfügung gestellt. Besonders praxisnah erläutern Mediziner der am häufigsten befragten Fachrichtungen zudem Umfang und Bedeutung der notwendigen Untersuchungen, die wichtigsten Fachbegriffe sowie die besonderen Beurteilungsprobleme im jeweiligen Fachgebiet. Kenner der Materie Dr. Dirk Bieresborn, Richter am Bundessozialgericht, Kassel Dr. med. Susanne Dahlmann, Düsseldorf Joachim Francke, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Sozialrecht und Fachanwalt für Medizinrecht, Düsseldorf Dr. jur., Alexander Gagel, Vorsitzender Richter am Bundessozialgericht a.D., Kassel Manuela Gillner, Richterin am Sozialgericht , Wiesbaden Dr. rer.medic. Andreas Glatz, Köln Paul-Heinz Gröne, Vors. Richter am Landessozialgericht a. D., Erkrath Dr. med. Norbert Hülsmann, Neuss Dr. med. Michael Lorrain, Düsseldorf Dr. med. Marianne Miller, Waltrop Dr. med. Hans-Martin Schian, Wilnsdorf Dr. Gert H. Steiner, Vorsitzender Richter am Landessozialgericht, Darmstadt Dr. med Heinfried Tintner, Richter am Landessozialgericht, Essen

Anbieter: buecher.de
Stand: 22.04.2017
Zum Angebot
Die eingetragene Lebenspartnerschaft
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Gesetz zur Beendigung der Diskriminierung gleichgeschlechtlicher Gemeinschaften: Lebenspartnerschaften, dessen Kern das Lebenspartnerschaftsgesetz ist und dessen Verfassungsmäßigkeit das BVerfG am 17.7.2002 festgestellt hat, wurde nach seinem Inkrafttreten am 1.8.2001 bereits an einigen Stellen durch die Mietrechtsreform und das Gewaltschutzgesetz wiederum geändert. Das FamRZ-Buch will über die Fragen, die das Gesetz aufwirft, informieren und zugleich einen Beitrag zur Bewältigung der einschlägigen Rechtsprobleme leisten. Seine 3 Teile tun dies auf unterschiedliche Weise, nämlich durch - Wiedergabe des LPartG und anderer zentraler Vorschriften mit den Gesetzesmaterialien zu jeder einzelnen Vorschrift - sofern noch relevant -, sodass eine Art amtlicher Kommentar entsteht - Gesetzestexte der übrigen durch das Gesetz geänderten Rechtsvorschriften - Abhandlungen zu den zentralen Fragen des LPartG, die einzeln in der FamRZ veröffentlicht hier zusammengefasst eine systematische Darstellung des Rechts der eingetragenen Lebenspartnerschaft ergeben. Sie behandeln folgende Themen: - Überblick (Dieter Schwab) - Vermögensrecht (Gregor Rieger) - Unterhaltsrecht (Helmut Büttner) - Erbrecht und Erbrechtsgestaltung (Jens Eue / Hans-Jürgen von Dickhut-Harrach) - Aufhebung (Dagmar Kaiser) - Wohnraummietrecht (Martin Löhnig) - IPR (Dieter Henrich) - Europarecht (Dominique Jakob) Das FamRZ-Buch ist also Textsammlung, (Materialien-)Kommentar und Monografie in einem und gemacht für Richter, Rechtspfleger, Anwälte / Fachanwälte für Familienrecht, Notare und schließlich für bereits eingetragene, aber auch für künftige Lebenspartnerinnen und Lebenspartner.

Anbieter: buch.de
Stand: 01.04.2017
Zum Angebot