Angebote zu "Informationstechnologierecht" (12 Treffer)

Handbuch des Fachanwalts Informationstechnologi...
168,00 € *
ggf. zzgl. Versand
(168,00 € / in stock)

Handbuch des Fachanwalts Informationstechnologierecht:2. Auflage Michael Lehmann, Jan-Geert Meents

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 31.01.2018
Zum Angebot
Verfassungskonformer Einsatz rechnergesteuerter...
25,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Elektronische Wahlgeräte bei Bundestagswahlen: Ist dies verfassungskonform möglich? Die beiden Verfasser, der eine Diplom-Informatiker und Rechtsanwalt im Informationstechnologierecht, der andere Fachanwalt für Informationstechnologierecht sowie für Urheber- und Medienrecht und mit Programmiererfahrung, beantworten die Frage auf der Grundlage einer umfassenden Aufbereitung der Literatur und Rechtsprechung, konkretisieren die verfassungsrechtlichen Anforderungen in einem anschaulichen, auf der Wahlgeräte-Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts beruhenden Modell und schlagen selbst zwei verfassungskonforme elektronische Wahlverfahren vor. Um der Wahlgeräteelektronik nicht vertrauen zu müssen, setzen die Verfasser Ende-zu-Ende-Verifikation sowie Code-Voting ein. Jeder Wähler kann so selbst prüfen, ob seine Stimme wie gewollt in das Wahlergebnis eingeflossen ist, und das Wahlergebnis selbst nachberechnen - ohne auf die geheime Wahl verzichten zu müssen. Die Grundlage bildet eine ausführliche Darstellung der antiken Wahlverfahren und der modernen Wahlverfahrensideen sowie des aktuellen Bundestagswahlverfahrens einschließlich ihrer technischen Grundlagen und Schwachstellen.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 19.12.2017
Zum Angebot
Die Veröffentlichung fremder Nachrichten im Int...
0,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Essay aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Jura - Medienrecht, Multimediarecht, Urheberrecht, , Sprache: Deutsch, Abstract: Die Veröffentlichung von privaten Nachrichten im Internet ist nicht schon deshalb zulässig, weil der Empfänger einer persönlichen Nachricht per E-Mail oder auf einem Social-Media-Profil diese in seinem Profil lesen kann. Denn die Berechtigung, diese Nachricht auch in seinem Profil zu veröffentlichen und damit den ursprünglich vom Versender der Nachricht bestimmten Personenkreis eigenhändig zu erweitern, hängt von mehreren Umständen ab. Der Empfang einer Nachricht allein ist keinesfalls ausreichend. Ich wurde als Rechtsanwalt am Amtsgericht Burgwedel, Landgericht Hannover sowie am Oberlandesgericht Celle zugelassen. Bis auf die beim Bundesgerichtshof in Zivilsachen postulationsfähigen Rechtsanwälte darf seit dem 1. Juni 2007 jeder Anwalt vor jedem Amts- Land- und Oberlandesgericht in Deutschland auftreten. Die Erlaubnis zum Führen des Titels Fachanwalt für Informationstechnologierecht - IT-Recht, wurde mir durch die Rechtsanwaltskammer Celle verliehen.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) - Prakti...
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Praktikerhandbuch enthält Hinweise zur praktischen Umsetzung der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sowie eine systematische Analyse der neuen Vorschriften. Das Handbuch widmet sich unter anderem den organisatorischen und materiellen Datenschutzanforderungen, den Rechten der betroffenen Personen, der Rolle der Aufsichtsbehörden, der Rechtsdurchsetzung und den Bußgeldern nach der Verordnung, sowie nationalen Besonderheiten. Das deutsche Datenschutz-Anpassungs- und Umsetzungsgesetz EU (DSAnpUG-EU) wurde bereits umfassend berücksichtigt. Zusätzlich gewährt das Handbuch einen kompakten Überblick zu den Konsequenzen der Neuregelung für ausgewählte Verarbeitungssituationen mit hoher Praxisrelevanz, wie Cloud Computing, Big Data und Internet of Things. Die im Jahr 2016 verabschiedete DSGVO tritt im Mai 2018 in Kraft. Sie sieht zahlreiche neue bzw. verstärkte Datenschutzpflichten sowie eine deutliche Erhöhung der Bußgelder (auf bis zu 20 Mio. Euro) vor. Nicht nur in der Europäischen Union ansässige Unternehmen werden daher ihre Datenschutz-Compliance auf den Prüfstand stellen müssen; aufgrund des weiten, grenzüberschreitenden Anwendungsbereichs der Verordnung wird ihr Inkrafttreten Auswirkungen auf zahlreiche Unternehmen weltweit haben. ?Axel Freiherr von dem Bussche ist Head der Practice Area Technology, Media & Telecoms und koordiniert zudem Taylor Wessings internationale US Group für Deutschland. Er ist spezialisiert auf die Technologie-Branche und den Bereich Datenschutz. Seine Beratungsschwerpunkte sind die Begleitung von Transaktionen, Software-Lizenzierung, Outsourcing, F&E-Projekte, branchenspezifische Vertragsgestaltungen, Internet- und Glücksspielrecht sowie Fragen der Regulierung. Er begleitet interne Prozesse im Bereich Konzerndatenschutz, einschließlich Verhandlungen mit Betriebsräten. Ein besonderer Schwerpunkt ist die Beratung in Angelegenheiten mit Auslandsbezug sowie die Betreuung expandierender ausländischer Mandanten in Deutschland. Axel Freiherr von dem Bussche ist Fachanwalt für Informationstechnologierecht. Paul Voigt ist Mitglied der Practice Area Technology, Media & Telecoms. Er verfügt über ausgewiesene Expertise im IT-Vertragsrecht, im Datenschutzrecht, im IT-Sicherheitsrecht sowie im E-Commerce. Paul Voigt berät praxisnah und businessorientiert sowohl Start-Up-Unternehmen als auch Mittelständler und globale Konzerne. Seine Mandate haben meist einen internationalen Bezug: So betreut er regelmäßig Mandanten aus Übersee bei ihrem Markteintritt in Europa. Daneben unterstützt er mehrere internationale Unternehmensgruppen bei der konzernweiten Implementierung von Software und IT-Sicherheitssystemen und koordiniert hierbei die Rechtsberatung in mehr als 40 Ländern weltweit.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 13.02.2018
Zum Angebot
Handbuch des gesamten Vertriebsrechts, Band 1 -...
174,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Recht der Handelsvertreter, im Handelsgesetzbuch unter den §§ 84-92 geregelt, bestimmt die Rechtsverhältnisse des Handelsstandes der Handelsvertreter. Inhalt sind überwiegend Schutzbestimmungen für Handelsvertreter, um den wirtschaftlich schwächeren Marktteilnehmer gegenüber dem überwiegend stärkeren Faktoranbieter zu schützen. Mit der Neuauflage des 1. Bandes dieses bereits 1961 (!) von RA Dr. Wolfram Küstner begründeten Standardwerks zum Vertriebsrecht liegt nun das Gesamtwerk (mit Band 2: Der Ausgleichsanspruch des Handelsvertreters, und Band 3: Besondere Vertriebsformen) komplett aktualisiert und in neuer Gestaltung vor. Dieses Handbuch bereitet die Materie leicht verständlich und besonders übersichtlich auf. Behandelt werden einleitend Abgrenzungsprobleme und Arten der Handelsvertreter, anschließend die Rechte und Pflichten des Handelsvertreters sowie des Unternehmers (insbesondere der Unternehmer im Spannungsfeld zwischen der Treuepflicht und der Dispositionsfreiheit), der Provisionsanspruch (und dessen Schicksal bei Akquisition von Dauerschuldverhältnissen und bei Nichtausführung des Geschäftes), Kontrollrechte des Handelsvertreters, insbesondere der Buchauszug, die Kündigung des Handelsvertretervertrages (mit einer alphabetischen Übersicht über die wichtigsten Kündigungsgründe), der Ausgleichanspruch des Handelsvertreters seit der Neufassung des § 89 b HGB vom 5. 8. 2009 sowie Internationales Handelsvertreterrecht und Provision und Steuern. RA Dr. Karl-Heinz Thume ist Fachanwalt für Transport-, Speditions- und Versicherungsrecht in Nürnberg sowie Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Vertriebsrecht und seit Jahrzehnten schwerpunktmäßig im Handelsvertreter- und Vertriebsrecht sowie im Transport- und Versicherungsrecht tätig. Dr. Jens-Berghe Riemer ist als Fachanwalt für Versicherungs-, Transport- und Speditionsrecht in Nürnberg tätig; er referiert darüber hinaus bei juristischen Fachseminaren über Vertriebsrecht und Transportversicherungsrecht. Dr. Ulrich Schürr ist als Fachanwalt für Versicherungs- und Informationstechnologierecht in Nürnberg tätig; ein weiterer Schwerpunkt liegt im Vertriebsrecht. Das Werk wurde begründet von RA Dr. Wolfram Küstner. Unter weiterer Mitarbeit von Dr. Klaus Otto und Dr. Andreas Schröder.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Handbuch des gesamten Vertriebsrechts, Band 1 -...
174,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Recht der Handelsvertreter, im Handelsgesetzbuch unter den §§ 84-92 geregelt, bestimmt die Rechtsverhältnisse des Handelsstandes der Handelsvertreter. Inhalt sind überwiegend Schutzbestimmungen für Handelsvertreter, um den wirtschaftlich schwächeren Marktteilnehmer gegenüber dem überwiegend stärkeren Faktoranbieter zu schützen. Mit der Neuauflage des 1. Bandes dieses bereits 1961 (!) von RA Dr. Wolfram Küstner begründeten Standardwerks zum Vertriebsrecht liegt nun das Gesamtwerk (mit Band 2: Der Ausgleichsanspruch des Handelsvertreters, und Band 3: Besondere Vertriebsformen) komplett aktualisiert und in neuer Gestaltung vor. Dieses Handbuch bereitet die Materie leicht verständlich und besonders übersichtlich auf. Behandelt werden einleitend Abgrenzungsprobleme und Arten der Handelsvertreter, anschließend die Rechte und Pflichten des Handelsvertreters sowie des Unternehmers (insbesondere der Unternehmer im Spannungsfeld zwischen der Treuepflicht und der Dispositionsfreiheit), der Provisionsanspruch (und dessen Schicksal bei Akquisition von Dauerschuldverhältnissen und bei Nichtausführung des Geschäftes), Kontrollrechte des Handelsvertreters, insbesondere der Buchauszug, die Kündigung des Handelsvertretervertrages (mit einer alphabetischen Übersicht über die wichtigsten Kündigungsgründe), der Ausgleichanspruch des Handelsvertreters seit der Neufassung des § 89 b HGB vom 5. 8. 2009 sowie Internationales Handelsvertreterrecht und Provision und Steuern. RA Dr. Karl-Heinz Thume ist Fachanwalt für Transport-, Speditions- und Versicherungsrecht in Nürnberg sowie Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Vertriebsrecht und seit Jahrzehnten schwerpunktmäßig im Handelsvertreter- und Vertriebsrecht sowie im Transport- und Versicherungsrecht tätig. Dr. Jens-Berghe Riemer ist als Fachanwalt für Versicherungs-, Transport- und Speditionsrecht in Nürnberg tätig; er referiert darüber hinaus bei juristischen Fachseminaren über Vertriebsrecht und Transportversicherungsrecht. Dr. Ulrich Schürr ist als Fachanwalt für Versicherungs- und Informationstechnologierecht in Nürnberg tätig; ein weiterer Schwerpunkt liegt im Vertriebsrecht. Das Werk wurde begründet von RA Dr. Wolfram Küstner. Unter weiterer Mitarbeit von Dr. Klaus Otto und Dr. Andreas Schröder.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot