Angebote zu "Medi" (12 Treffer)

Kategorien

Shops

Management in der Musikwirtschaft
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Selten war Musik so präsent wie in heutiger Zeit. Trotzdem befindet sich die Musikindustrie in ihrer bis dato schwersten wirtschaftlichen Krise. Seit mehr als zehn Jahren sinken, auch aufgrund der Digitalisierung, im Tonträgergewerbe weltweit die Umsätze. Gleichzeitig erleben das Live-Business und andere Bereiche neue Umsatzrekorde. Die gesamte Musikwirtschaft befindet sich in einem nachhaltigen Wandel, noch ist nicht endgültig abzusehen, in welche Richtung die Entwicklung gehen wird. In diesem als Lehrbuch konzipierten Band stellen die Autoren die Geschichte der Musikwirtschaft dar und erläutern deren wirtschaftliche und rechtliche Zusammenhänge. Zudem geben sie Handlungsempfehlungen zu wichtigen Aspekten des Musikmanagements. Abgerundet wird das Buch durch Fallbeispiele, die den Wandel der Musikwirtschaft in den letzten Jahren anhand konkreter Unternehmen zeigen. Josef Limper ist Rechtsanwalt sowie Partner der Sozietät WZR und hat sich als Fachanwalt für Urheber-, Medien- und Steuerrecht auf die vorgenannten Bereiche spezialisiert. Martin Lücke ist seit 2009 Professor für Musikmanagement an der MHMK in München.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Management in der Musikwirtschaft
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Selten war Musik so präsent wie in heutiger Zeit. Trotzdem befindet sich die Musikindustrie in ihrer bis dato schwersten wirtschaftlichen Krise. Seit mehr als zehn Jahren sinken, auch aufgrund der Digitalisierung, im Tonträgergewerbe weltweit die Umsätze. Gleichzeitig erleben das Live-Business und andere Bereiche neue Umsatzrekorde. Die gesamte Musikwirtschaft befindet sich in einem nachhaltigen Wandel, noch ist nicht endgültig abzusehen, in welche Richtung die Entwicklung gehen wird. In diesem als Lehrbuch konzipierten Band stellen die Autoren die Geschichte der Musikwirtschaft dar und erläutern deren wirtschaftliche und rechtliche Zusammenhänge. Zudem geben sie Handlungsempfehlungen zu wichtigen Aspekten des Musikmanagements. Abgerundet wird das Buch durch Fallbeispiele, die den Wandel der Musikwirtschaft in den letzten Jahren anhand konkreter Unternehmen zeigen. Josef Limper ist Rechtsanwalt sowie Partner der Sozietät WZR und hat sich als Fachanwalt für Urheber-, Medien- und Steuerrecht auf die vorgenannten Bereiche spezialisiert. Martin Lücke ist seit 2009 Professor für Musikmanagement an der MHMK in München.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Europäische Datenschutzgrundverordnung
128,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Ab dem 25. Mai 2018 gilt die neue Datenschutzgrundverordnung. Alle mit Datenschutzrecht befassten Unternehmen, Aufsichtsbehörden, die Rechtsanwaltschaft wie die Gerichte müssen sich so früh wie möglich argumentativ mit den Neuregelungen auseinandersetzen. Der neue Handkommentar zur Datenschutzgrundverordnung ist bereits deutlich vor Inkrafttreten der Grundverordnung erschienen und ermöglicht so eine gezielte Vorbereitung auf den neuen Rechtsrahmen. Durch den immer gleichen strukturellen Aufbau der einzelnen Artikelkommentierungen versetzt er den Nutzer in die Lage, die Probleme der Neuregelungen schnell zu erfassen, wichtige Argumente für die aufgezeigten Rechtsprobleme zu bekommen und, womöglich, Analogien zu überkommenen Regelungen aus dem BDSG zu ziehen. Besonderen Schwerpunkt legt der Kommentar auf die Bereiche: Verhältnis der Grundverordnung zum partiell weitergeltenden, nationalen (oder: deutschen) Datenschutzrecht Anwendungsbereich der Datenschutzgrundverordnung Recht auf Vergessenwerden Einwilligungs-Erlaubnisfragen rund um die personenbezogene Datenverarbeitung in und durch Unternehmen Arbeitnehmerdatenschutz Rechtschutzmöglichkeiten Besonders hilfreich Die ausführliche Einleitung vermittelt auf einen Blick grundlegendes Orientierungswissen über den neuen Rechtsrahmen. Herausgeber und Autoren: Prof. Dr. Daniel Ennöckl, LL.M., Universität Wien Dr. Holger Greve, Oberregierungsrat, Bundesministerium des Innern, Berlin Prof. Dr. Marcus Helfrich, Rechtsanwalt, FOM Hochschule München Prof. Dr. Ansgar Hense, Universität Bonn Prof. Dr. Albert Ingold, Johannes Gutenberg-Universität Mainz Dr. David Kampert, Richter, VG Gelsenkirchen PD Dr. Bernhard Kreße, LL.M., FernUniversität Hagen Dr. Reto Mantz, Dipl.-Inf., RiLG, LG Frankfurt a.M. Dr. Enrico Peuker, Akad. Rat a.Z., Humboldt-Universität zu Berlin Prof. Dr. Andreas Popp, M.A., Universität Konstanz Prof. Dr. Nicolas Raschauer, Universität Liechtenstein Bartholomäus Regenhardt, LL.B., Wiss. Mitarbeiter, Westfälische Wilhelms-Universität Münster Prof. Dr. Philipp Reimer, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn Dr. Thomas Sassenberg, LL.M., Fachanwalt für Medien- und Urheberrecht, Frankfurt a.M. Prof. Dr. Bettina Schöndorf-Haubold, Universität Gießen Sabine Schwendemann, Rechtsanwältin, Tübingen Prof. Dr. Louisa Specht, Universität Passau Prof. Dr. Gernot Sydow, M.A., Westfälische Wilhelms-Universität Münster Dr. Jens Tiedemann, RiArbG, ArbG Köln Prof. Dr. Emanuel V. Towfigh, EBS Universität für Wirtschaft und Recht, Wiesbaden Jacob Ulrich, M.A., EBS Universität für Wirtschaft und Recht, Wiesbaden Dr. Wolfgang Ziebarth, Beauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit, Stadt Mannheim

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.11.2017
Zum Angebot
Haftungsregime für Host- und Access-Provider im...
31,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Haftungsregime für Host- und Access-Provider im Bereich der Telemedien wird umfassend rechtlich analysiert. Es wird insbesondere eingegangen auf den kontrovers diskutierten Rechtsrahmen für hoheitliche Sperrungsverfügungen (z.B. Kinderpornographie), das System der abgestuften Verantwortlichkeit nach dem Telemediengesetz (TMG) sowie das Phänomen der sog. Internet-Piraterie im Lichte der Forderung der Rechteinhaber nach einer Graduated Response. Die Rechtsprechung des BGH zu wettbewerbsrechtlichen Verkehrspflichten und zur Störerhaftung im Immaterialgüterrecht wird detailliert untersucht. Bereits für Host-Provider ergibt sich daraus eine erhebliche Rechtsunsicherheit. Daher wird besonders problematisiert, inwieweit auch Access-Provider als zivilrechtliche Störer für Rechtsverletzungen Dritter im Internet zur Verantwortung gezogen werden können. Dies wird im Ergebnis verneint. Dr. Dieter Frey, LL.M., Jahrgang 1967, studierte in Bonn, Lausanne und Brügge. Nach seinem ersten Staatsexamen im Jahre 1993 erwarb er im Juni 1995 am Europa-Kolleg Brügge den Grad eines Master in European Community Law (LL.M.). 1998 legte er das zweite Staatsexamen ab und beendete seine Promotion im Europäischen Medienrecht. Zuvor war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Professor Dr. Ulrich Everling am Zentrum für Europäisches Wirtschaftsrecht der Universität Bonn tätig. Von 1998 bis 2000 arbeitete er für eine international tätige Anwaltssozietät in Brüssel. Seit Gründung der Kanzlei FREY RECHTSANWÄLTE konzentriert er sich auf die Beratung von Mandanten aus der Medien-, Sport-, Internet- und Telekommunikationsbranche. Dr. Frey ist Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht und Lehrbeauftragter für Medienmanagement und Sportrecht an der Business and Information Technology School (BiTS) und Dozent an der Internationalen Filmschule Köln (ifs).

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
Social Media für die erfolgreiche Arztpraxis
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Facebook oder Türschild? - Beides! Souveräner und effizienter Umgang mit Facebook, Twitter, Youtube, Google+, Flickr, Xing - zur Steigerung von Image und Bekanntheit. Der eigene Auftritt · Schnell einrichten · Professionell und erfolgreich pflegen · Was braucht welche Arztpraxis wirklich? · Wohin geht der Trend? Leitfaden für Einsteiger - mit Zusatzwissen für den Fortgeschrittenen · Fahrpläne: Schritt für Schritt-Anleitung mit jeweiligem Zeitbedarf · Typische Stolpersteine · Wichtige Rechts-Tipps · Spezielle PR-Tipps Je nach Anspruch und Zeitbudget werden zwei Varianten vorgeschlagen · Speed: Korrekt, aber nicht elegant · Perfekt: Optimal in Inhalt und Auftritt Zahlreiche Checklisten zur Vorbereitung, Umsetzung und Erfolgskontrolle. Marc Däumler ist studierter Diplom-Kaufmann und PR-Berater, arbeitete als Journalist, Pressesprecher und PR-Berater, bevor er sich mit seiner Agentur excognito in Berlin selbstständig machte. Zum Kundenportfolio gehören neben Praxen auch Kliniken, medizinische Verbände und internationale Pharmaunternehmen. Mit seiner Spezialisierung auf die Medizinbranche ist er gefragter Dozent, Referent und Autor für Pressearbeit, Imagebildung, Krisen-PR sowie das Trendthema Social Media. Marcus M. Hotze ist Rechtsanwalt und Partner der Heussen Rechtsanwaltsgesellschaft in Berlin. Als Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht berät er Unternehmen aus dem Medien-, Gesundheits- und IT-Bereich im Wirtschaftsrecht. Neben seiner Tätigkeit in lizenzrechtlichen und regulatorischen Fragestellungen ist Marcus M. Hotze ein praxiserfahrener Experte für das Internet-, Werbe- und Vermarktungsrecht. Er ist in vielfacher Weise, insbesondere im Hinblick auf aktuelle Rechtsfragen rund um Social Media, als Lehrbeauftragter und Dozent aktiv. Katharina Murawski ist PR-Beraterin bei excognito und Soziologin (M.A.) mit dem Schwerpunkt der Kultur- und Mediensoziologie. Nach Stationen in verschiedenen Redaktionen und PR-Abteilungen war sie auch für Projekte der ProSiebenSat.1 Media AG verantwortlich. Bei excognito betreut sie Kunden aus dem Health-Care-Bereich und ist erste Ansprechpartnerin für alles, was mit Social Media zu tun hat.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Online-Marketing- und Social-Media-Recht - Das ...
33,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Zahlreiche Beispiele und konkrete Fälle aus der Praxis Online-Marketing-Maßnahmen rechtssicher umsetzen Wann verletzen Sie Rechte anderer? Wie setzen Sie Ihre Rechte durch? Die häufigsten Fehler im Online- und Social Media Marketing Checklisten, Tipps, Mustertexte und Übersichten Online-Marketing bietet nicht nur viele Chancen im Web, sondern beinhaltet auch rechtliche Tücken, die häufig von Nicht-Juristen kaum voraussehbar sind. In diesem umfassenden und praktischen Handbuch werden alle Themen behandelt, die im Web zu rechtlichen Schwierigkeiten führen können, sei es, weil Sie unbewusst Rechte Dritter verletzen oder jemand anderes Ihre Rechte nicht beachtet. Schirmbacher behandelt detailliert die nach deutschem Recht relevanten Aspekte des Social-Media- und Online-Marketings. In jedem Kapitel werden vorhandene Fälle herangezogen, um die einzelnen Sachverhalte und Fragestellungen zu verdeutlichen und anhand aktueller Urteile verständlich zu machen. So erhalten Sie eine konkrete und realitätsnahe Vorstellung, welche Probleme auftreten können und wie diese von Richtern oder Behörden bewertet werden. Ein Kapitel zu Verträgen im Online-Marketing gibt Hinweise, wie Sie Ihre Verträge klug gestalten, so dass Diskussionen mit Ihrer Agentur oder Ihren Kunden gar nicht erst entstehen. Zahlreiche Checklisten, Beispiele, Mustertexte und Tipps helfen Ihnen, juristisch sauber zu bleiben und Fallstricke zu vermeiden, bevor es zu spät ist. Die Webseite zum Buch finden Sie unter: www.online-marketing-recht.de Aus dem Inhalt: Website: Design, Impressum, Disclaimer, Domain, Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung Social Media Marketing: Facebook-Impressum, Gewinnspiele, Influencer-Marketing, User Generated Content, Social Media Guidelines, Like-Button, Social Media Monitoring Content Marketing und Content auf der Website: Texte, Fotos, Links und Frames, Haftung Online-Shop: Widerrufsrecht, Informationspflichten, Check-out, Preisangaben, B2B, Gütesiegel, Bewertungen, Conversion-Optimierung, M-Commerce, Cross-Border-Vertrieb Website-Tracking: IP-Adressen, Cookies, Fingerprinting, Google Analytics, Datenschutzgrundverordnung Werbung auf anderen Websites: Werbemittel, AdBlocking, Targeting, Mobile Marketing Suchmaschinen-Werbung: SEO-Maßnahmen, Plattformsuche, Keyword Advertising, Preissuchmaschinen Affiliate-Marketing: Vertragskonstellationen, unerlaubte Methoden, Haftungsfragen E-Mail-Werbung: Newsletter, Einwilligung, Datenschutz, Empfehlungsmarketing, Marketing Automation, rechtssichere Adressgenerierung Verträge zwischen Dienstleistern und Kunden: Leistungsbeschreibung, Standardinhalte, Spezialregelungen Durchsetzung und Abwehr von Ansprüchen: Abmahnung, Unterlassungserklärung, Kosten Umfangreiche Rechtsprechungsdatenbank Diverse Mustertexte für die Praxis Dr. Martin Schirmbacher ist Fachanwalt für IT-Recht in der Berliner Kanzlei HÄRTING Rechtsanwälte mit den Schwerpunkten Medien und Technologie. Er berät Mandanten im E-Commerce- und IT-Recht und hält darüber hinaus zahlreiche Vorträge auf verschiedenen Kongressen.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Online-Marketing- und Social-Media-Recht - Das ...
33,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Zahlreiche Beispiele und konkrete Fälle aus der Praxis Online-Marketing-Maßnahmen rechtssicher umsetzen Wann verletzen Sie Rechte anderer? Wie setzen Sie Ihre Rechte durch? Die häufigsten Fehler im Online- und Social Media Marketing Checklisten, Tipps, Mustertexte und Übersichten Online-Marketing bietet nicht nur viele Chancen im Web, sondern beinhaltet auch rechtliche Tücken, die häufig von Nicht-Juristen kaum voraussehbar sind. In diesem umfassenden und praktischen Handbuch werden alle Themen behandelt, die im Web zu rechtlichen Schwierigkeiten führen können, sei es, weil Sie unbewusst Rechte Dritter verletzen oder jemand anderes Ihre Rechte nicht beachtet. Schirmbacher behandelt detailliert die nach deutschem Recht relevanten Aspekte des Social-Media- und Online-Marketings. In jedem Kapitel werden vorhandene Fälle herangezogen, um die einzelnen Sachverhalte und Fragestellungen zu verdeutlichen und anhand aktueller Urteile verständlich zu machen. So erhalten Sie eine konkrete und realitätsnahe Vorstellung, welche Probleme auftreten können und wie diese von Richtern oder Behörden bewertet werden. Ein Kapitel zu Verträgen im Online-Marketing gibt Hinweise, wie Sie Ihre Verträge klug gestalten, so dass Diskussionen mit Ihrer Agentur oder Ihren Kunden gar nicht erst entstehen. Zahlreiche Checklisten, Beispiele, Mustertexte und Tipps helfen Ihnen, juristisch sauber zu bleiben und Fallstricke zu vermeiden, bevor es zu spät ist. Die Webseite zum Buch finden Sie unter: www.online-marketing-recht.de Aus dem Inhalt: Website: Design, Impressum, Disclaimer, Domain, Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung Social Media Marketing: Facebook-Impressum, Gewinnspiele, Influencer-Marketing, User Generated Content, Social Media Guidelines, Like-Button, Social Media Monitoring Content Marketing und Content auf der Website: Texte, Fotos, Links und Frames, Haftung Online-Shop: Widerrufsrecht, Informationspflichten, Check-out, Preisangaben, B2B, Gütesiegel, Bewertungen, Conversion-Optimierung, M-Commerce, Cross-Border-Vertrieb Website-Tracking: IP-Adressen, Cookies, Fingerprinting, Google Analytics, Datenschutzgrundverordnung Werbung auf anderen Websites: Werbemittel, AdBlocking, Targeting, Mobile Marketing Suchmaschinen-Werbung: SEO-Maßnahmen, Plattformsuche, Keyword Advertising, Preissuchmaschinen Affiliate-Marketing: Vertragskonstellationen, unerlaubte Methoden, Haftungsfragen E-Mail-Werbung: Newsletter, Einwilligung, Datenschutz, Empfehlungsmarketing, Marketing Automation, rechtssichere Adressgenerierung Verträge zwischen Dienstleistern und Kunden: Leistungsbeschreibung, Standardinhalte, Spezialregelungen Durchsetzung und Abwehr von Ansprüchen: Abmahnung, Unterlassungserklärung, Kosten Umfangreiche Rechtsprechungsdatenbank Diverse Mustertexte für die Praxis Dr. Martin Schirmbacher ist Fachanwalt für IT-Recht in der Berliner Kanzlei HÄRTING Rechtsanwälte mit den Schwerpunkten Medien und Technologie. Er berät Mandanten im E-Commerce- und IT-Recht und hält darüber hinaus zahlreiche Vorträge auf verschiedenen Kongressen.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Sponsoringvertrag
35,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum Werk Das Buch bietet einen vollständigen Sponsoringvertrag mit zahlreichen Alternativen und Varianten. Der Vertrag ist ausführlich erläutert und mit zahlreichen weiterführenden Hinweisen zu Literatur und Rechtsprechung versehen. Er ist auf der dem Buch beigefügten CD-ROM vollständig enthalten und kann somit für den Nutzer des Buches durch Einsetzen der personen- und projektbezogenen Individualdaten an den gekennzeichneten Stellen als ideale Textgrundlage für einen rechtssicheren Sponsoringvertrag genutzt werden. Ein detailliertes Sachverzeichnis rundet das Werk ab. Vorteile auf einen Blick - vollständiges Muster - ausführlich kommentiert - mit vielen Alternativen und Varianten Zur Neuauflage Erweitert sind vor allem die Erläuterungen im Bereich Hörfunk/Fernsehen und neue Medien, grundlegend überarbeitet und aktualisiert sind die steuerrechtlichen Kommentierungen. Inhalt Das kommentierte Vertragsmuster unterscheidet in allen seinen Varianten zwischen - Sportsponsoring, - Personensponsoring, - Kultursponsoring, - Veranstaltungssponsoring, - Ökosponsoring, - Projektsponsoring, - Soziosponsoring, - institutionellem Sponsoring und - Sendungssponsoring. Zu den Autoren Ulrich Poser ist Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht mit Kanzleisitz in Hamburg und Berlin. Er bekleidet das Amt des Justiziars der Interessengemeinschaft der Städte mit Theatergastspielen (INTHEGA), berät den Europäischen Verband der Veranstaltungs-Centren (EVVC) und ist Dozent am Institut für Kultur- und Medienmanagement der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg. Bettina Backes ist Rechtsanwältin in Stuttgart und berät im Medienrecht ebenso wie im Non-Profit-Bereich. Zielgruppe Für Sponsoren und Gesponserte, alle am Sponsoring interessierten Unternehmer sowie deren anwaltliche und steuerliche Berater.

Anbieter: buecher.de
Stand: 14.12.2017
Zum Angebot
Der Verein - Wie Sie einen e.V. erfolgreich grü...
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Vereinsgründungen sind in Deutschland an der Tagesordnung. Um die Vorteile dieser Rechtsform vollständig auszunutzen, müssen ehrenamtlich Engagierte einige wichtige Regeln beachten. Das betrifft nicht nur die Gründungsphase, sondern auch die spätere Vereinsführung. Inhalte: Bei der Gründung alles richtig machen: Satzung, Gründungsversammlung und Eintragung im Vereinsregister Der nicht einfache Weg in die Gemeinnützigkeit und die damit verbundenen finanziellen Vorteile Organisation des Tagesgeschäfts: Vorstandsarbeit, Mitgliederversammlung und Beschäftigung von Mitarbeitern Saubere Finanzierung: Steuerfallen bei Sponsoring und Werbung vermeiden, Spenden korrekt behandeln Steuervorteile ausnutzen: Welche Besteuerungsfreigrenzen gelten für Vereine? Wie nutzt man den Übungsleiter- und Ehrenamtsfreibetrag? Prof. Gerhard Geckle, Fachanwalt für Steuerrecht und selbstständiger Rechtsanwalt mit Kanzleisitz in Freiburg. Herr Geckle ist u. a. Referent des BSB, DOSB und weiteren Verbänden, Lehrbeauftragter zum Bereich Steuer- und Vereinsrecht/Vereinsmanagement/Sportökonomie an den Universitäten Heidelberg und Münster, an den Hochschulen Heidelberg und Erding sowie an der Kath. Hochschule Freiburg. Er ist Herausgeber von der verein und weiterer Praxisratgeber. Ständige Medien-Mitarbeit im Radio- und Fernsehbereich. Vorsitzender der Kommission für Steuern und Abgaben des DFB.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Der Verein - Wie Sie einen e.V. erfolgreich grü...
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Vereinsgründungen sind in Deutschland an der Tagesordnung. Um die Vorteile dieser Rechtsform vollständig auszunutzen, müssen ehrenamtlich Engagierte einige wichtige Regeln beachten. Das betrifft nicht nur die Gründungsphase, sondern auch die spätere Vereinsführung. Inhalte: Bei der Gründung alles richtig machen: Satzung, Gründungsversammlung und Eintragung im Vereinsregister Der nicht einfache Weg in die Gemeinnützigkeit und die damit verbundenen finanziellen Vorteile Organisation des Tagesgeschäfts: Vorstandsarbeit, Mitgliederversammlung und Beschäftigung von Mitarbeitern Saubere Finanzierung: Steuerfallen bei Sponsoring und Werbung vermeiden, Spenden korrekt behandeln Steuervorteile ausnutzen: Welche Besteuerungsfreigrenzen gelten für Vereine? Wie nutzt man den Übungsleiter- und Ehrenamtsfreibetrag? Prof. Gerhard Geckle, Fachanwalt für Steuerrecht und selbstständiger Rechtsanwalt mit Kanzleisitz in Freiburg. Herr Geckle ist u. a. Referent des BSB, DOSB und weiteren Verbänden, Lehrbeauftragter zum Bereich Steuer- und Vereinsrecht/Vereinsmanagement/Sportökonomie an den Universitäten Heidelberg und Münster, an den Hochschulen Heidelberg und Erding sowie an der Kath. Hochschule Freiburg. Er ist Herausgeber von der verein und weiterer Praxisratgeber. Ständige Medien-Mitarbeit im Radio- und Fernsehbereich. Vorsitzender der Kommission für Steuern und Abgaben des DFB.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot