Angebote zu "Michael" (58 Treffer)

Handbuch des Fachanwalts Informationstechnologi...
168,00 € *
ggf. zzgl. Versand
(168,00 € / in stock)

Handbuch des Fachanwalts Informationstechnologierecht:2. Auflage. Michael Lehmann, Jan-Geert Meents

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 24.05.2017
Zum Angebot
Gerhardt, Peter;Heintschel-Heinegg, Bernd;Klein...
154,00 € *
ggf. zzgl. Versand

10. Auflage.

Anbieter: eBook.de
Stand: 05.02.2017
Zum Angebot
Handbuch des Fachanwalts Familienrecht als Buch...
154,00 € *
ggf. zzgl. Versand
(154,00 € / in stock)

Handbuch des Fachanwalts Familienrecht:10. Auflage. Peter Gerhardt, Bernd Heintschel-Heinegg, Michael Klein

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 17.03.2017
Zum Angebot
Internationales Privat- und Prozessrecht für de...
26,80 € *
ggf. zzgl. Versand
(26,80 € / in stock)

Internationales Privat- und Prozessrecht für den Fachanwalt im Transport- und Speditionswesen:3. überarbeitete Auflage Schriftenreihe der Hagen Law School. 3. Auflage. Michael Neufang

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 17.03.2017
Zum Angebot
Neufang, Michael: Internationales Privat- und P...
26,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Internationales Privat- und Prozessrecht fuer den Fachanwalt im Transport- und SpeditionswesenRecht, Deutsch, Prozess, Skripten, Spedition, juristisch, Deutschland, International, Vollstreckung, Transportrecht, Pruefungsbuecher, Recht: Lehrbuecher, Speditions

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 17.05.2017
Zum Angebot
Neufang, Michael: Internationales Privat- und P...
26,80 € *
ggf. zzgl. Versand

3. überarbeitete Auflage Schriftenreihe der Hagen Law School. 3. Auflage.

Anbieter: eBook.de
Stand: 23.06.2016
Zum Angebot
Facebook & Co.: Bei sozialen Netzwerken heißt e...
6,99 € *
ggf. zzgl. Versand

von Michael Terhaag, Fachanwalt für IT-Recht/Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz, Düsseldorf

Anbieter: steuertipps.de
Stand: 07.03.2016
Zum Angebot
Vollstreckung in Familiensachen
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Titel errungen - und dann? Gerade im Familienrecht macht die Vollstreckung besondere Schwierigkeiten (unklare FamFG-Regelungen etc.). Fehlende Kenntnisse (z.B. zum neuen Formularzwang!) führen zu Verzögerungen und in die Haftungsfalle! Das gänzlich neu konzipierte FamRZ-Buch hilft ab: Systematische Darstellung im Ganzen sowie fallbezogene Erläuterung von A(bstammung) bis Z(ugewinnausgleich), dazu viele Schaubilder, zahlreiche Praxistipps! Schwerpunkte sind: Vollstreckung wegen Unterhalts (sofortige Wirksamkeit - Gläubigervorrecht - Forderungsübergang - Insolvenz - Auslandsbezug) Mobiliarvollstreckung (Reform der Sachaufklärung) Vollstreckung von Zwangs- und Ordnungsmitteln Immobiliarvollstreckung (Zwangshypothek/Teilungsversteigerung) Vollstreckung in Ehewohnungs-/Gewaltschutzsachen Vollziehung von Kindesherausgabe-/Umgangstiteln (auch Rückführung entführ-ter Kinder) ... einschließlich Gläubigeranfechtung und Arrestverfahren. Für (Fach-)Anwälte und Richter, aber auch für Rechtspfleger, Jugendamtsmitarbeiter, Gerichtsvollzieher und RENO-Gehilfen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 01.05.2017
Zum Angebot
Versammlungsgesetze
69,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die erste Wahl für Praxis, Wissenschaft und Ausbildung Der ´´Dietel/Gintzel/Kniesel´´, erstmals 1968 erschienen, ist das Standardwerk auf dem Gebiet des Versammlungsrechts. Seit der Föderalismusreform ist die Gesetzgebungszuständigkeit im Versammlungsrecht auf die Länder übergegangen. Vier Länder (Bayern, Niedersachsen, Sachsen und Sachsen-Anhalt) haben von ihrer Gesetzgebungskompetenz bereits gebrauch gemacht. Diesem Umstand trägt die 17. Auflage Rechnung. Die Kommentierung wurde grundlegend überarbeitet und trägt gleichermaßen dem fortgeltenden Versammlungsgesetzen des Bundes und den Landesversammlungsgesetzen mit ihren Besonderheiten Rechnung. Der Kommentierung sind drei neue Teile an die Seite gestellt. In einer Einführung werden die gemeinschaftlichen und verfassungsrechtlichen Grundlagen dargestellt. Als Teil 3, hinter der Kommentierung, ist eine Sammlung einschlägiger Musterbescheide hinzugekommen, die die Arbeit der Versammlungsbehörden bei den Ordnungs- und Polizeibehörden maßgeblich unterstützen kann. Der in Teil 4 gebündelte Rechtschutz ? mit Schwerpunkt auf dem einstweiligen Rechtsschutz ? trägt sowohl den Bedürfnissen der Versammlungsbehörden als auch denen von Versammlungsveranstaltern und ?teilnehmern Rechnung. Sämtliche relevanten Gesetzesänderungen, aktuelle Gerichtsentscheidungen und das neueste Schrifttum (bis Juli 2015) sind eingearbeitet. Ein umfangreiches Sachregister bildet den Abschluss. Die Neuauflage enthält: - Teil I Einführung nach Maßgabe des Grundgesetzes und des EU-Rechts - Teil II Kommentierung des Bundesrechts und der Landesrechte - Teil III Musterbescheide - Teil IV Rechtsschutz unter besonderer Berücksichtigung des einstweiligen Rechtsschutzes und der sofortigen Vollziehung - Teil V Gesetzestexte Das Werk ist erste Wahl für den Praktiker bei den Versammlungsbehörden wie für die Verwaltungsgerichtsbarkeit und genügt mit seiner Darstellungstiefe auch wissenschaftlichen Ansprüchen. Wegen der hohen Examensrelevanz des Versammlungsrechts gibt es auch Referendaren und Studenten Hilfestellung. Auch der juristische Laie kann sich mit diesem Werk eine erste Orientierung in einem Rechtsgebiet verschaffen, welches wie kaum ein anderes rechtlich wie politisch hochbisant ist und stetigem Wandel in den Erscheinungsformen von Versammlungen unterworfen ist. Aus den Rezensionen zur 15. Auflage: ´´Das Werk hat als umfassender Kommentar zum Versammlungsrecht seit Jahrzehnten seinen festen Standort in der versammlungsrechtlichen Literatur. Dies wird auch in Zukunft so bleiben. Er ist für Studierende und Lehrende an Hochschulen bzw. Fachhochschulen, für Rechtsreferendare, für Verwaltungsrichter und Rechtsanwälte wie für den Polizeipraktiker mit Leitungsverantwortung von allergrößter Bedeutung und somit unverzichtbar.´´ Prof. Dipl.-Vww. Michael Knape, DPPr beim Polizeipräsidenten in Berlin, in: DIE POLIZEI Heft 2/2009 Autoren: Dr. Alfred Dietel, Polizeiinspekteur a.D. (?) Dr. iur. Kurt Gintzel, Direktor der Bereitschaftspolizei NRW a.D. RA Michael Kniesel, Polizeipräsident a.D. Zielgruppe: Ordnungsbehörden, Polizeibehörden, Polizeiführungskräfte Rechtsanwälte/Fachanwälte für Verwaltungsrecht, Richter, Staatsanwaltschaften, Professoren, Studenten und Rechtsreferendare Kurztext: Das Standardwerk zu Versammlungen und Aufzügen Rechtsgebiet: Öffentliches Recht Der ´Dietel/Gintzel/Kniesel´, erstmals 1968 erschienen, ist das Standardwerk auf dem Gebiet des Versammlungsrechts. Seit der Föderalismusreform ist die Gesetzgebungszuständigkeit im Versammlungsrecht auf die Länder übergegangen. Fünf Länder (Bayern, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein) haben von ihrer Gesetzgebungskompetenz bereits gebrauch gemacht. Diesem Umstand trägt die 17. Auflage Rechnung. Die Kommentierung wurde grundlegend überarbeitet und trägt gleichermaßen dem fortgeltenden Versammlungsgesetz des Bundes und den Landesversammlungsgesetzen mit ihren Besonderheiten Rechnung. Der Kommentierung sind drei neue Teile an die Seite gestellt. In einer Einführung werden die gemeinschaftlichen und verfassungsrechtlichen Grundlagen dargestellt. Als Teil III, hinter der Kommentierung, ist eine Sammlung einschlägiger Musterbescheide hinzugekommen, die die Arbeit der Versammlungsbehörden bei den Ordnungs- und Polizeibehörden maßgeblich unterstützen kann. Der in Teil IV gebündelte Rechtschutz - mit Schwerpunkt auf dem einstweiligen Rechtsschutz - trägt sowohl den Bedürfnissen der Versammlungsbehörden als auch denen von

Anbieter: buecher.de
Stand: 11.05.2017
Zum Angebot
Kommentar zum Betriebsverfassungsgesetz
199,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Kommentar zum Betriebsverfassungsgesetz ist seiner bewährten Konzeption auch in der 9. vollständig überarbeiteten Auflage treu geblieben. Die Erläuterungen zeichnen sich durch Prägnanz und Praxisnähe aus und sind auch in der Neuauflage konsequent und topaktuell an der Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts orientiert. Durch eine klare Sprache und Systematik, sowie die Konzentration auf das Wesentliche, erhalten Sie ein ausgezeichnetes Arbeitsmittel, welches als Hilfestellung in allen maßgeblichen Fragen des Betriebsverfassungsrechts dient. Das Herausgeberteam mit seiner großen Erfahrung aus der anwaltlichen Praxis und der Verbandsberatung liefert praktikable Lösungen auch für Fragestellungen, die noch nicht höchstrichterlich entschieden sind. Das Werk im Volltext einschließlich der zitierten Entscheidungen steht Ihnen ohne Aufpreis zusätzlich als Onlineausgabe zur Verfügung. Durch die elektronische Aufbereitung wird ihre Recherche erleichtert und optimiert. Neu in der 9. Auflage u.a.: Erstmalige Kommentierung der Ersten Verordnung zur Durchführung des Betriebsverfassungsgesetzes (Wahlordnung ? WO) Neue Kommentierung zu § 87 I Nr. 10 BetrVG und zu den Nachwirkungen von Betriebsvereinbarungen im Entgeltbereich Behandlung der neuen und geänderten Rechtsprechung des BAG u.a.: zur Berücksichtigung von Leiharbeitnehmern bei den Betriebsratswahlen, zum Sonderkündigungsschutz für Wahlbewerber und zur Ausgestaltung des Wahlausschreibens Der Betriebsänderung in der Insolvenz als Querschnittsthema ist eine gesonderte, umfangreiche Kommentierung im Anhang gewidmet. Gesetzgebung, Rechtsprechung und Schrifttum sind mit Erscheinen des Werkes auf dem Stand August 2013. Die Autoren: Prof. Dr. Harald Hess , Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht und Insolvenzrecht in Mainz, Professor an der Ludwig-Maximilians-Universität München Prof. Dr. Michael Worzalla , Rechtsanwalt und geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Arbeitgeberverbandes der Deutschen Immobilienwirtschaft in Düsseldorf, Professor für privates und öffentliches Wirtschaftsrecht an der EBZ Business School, University of Applied Sciences Bochum Dirk Glock , Rechtsanwalt in Schöneck, Geschäftsführer des Verbandes der Hessischen Zeitungsverleger e. V. (VHZV), Geschäftsführer des Verbandes Druck und Medien Hessen e. V. (VDMH) Dr. Andrea Nicolai , Rechtsanwältin, Geschäftsführerin DP InHaus Services GmbH in Bonn Prof. Dr. Franz-Josef Rose , Fachanwalt für Arbeitsrecht und Leiter der Rechtsabteilungen des Verbandes der Metall- und Elektro-Unternehmen Hessen e. V. sowie der Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände e. V. in Frankfurt/Main, Honorarprofessor an der TU Darmstadt Kristina Huke , Rechtsanwältin, Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, Abteilung Arbeits- und Tarifrecht, Berlin Der Arbeitgeberverbandskommentar - Eine klare, prägnante und umfassende Kommentierung des Betriebsverfassungsgesetzes.

Anbieter: buecher.de
Stand: 22.04.2017
Zum Angebot