Angebote zu "Sozialrecht" (60 Treffer)

Formularbuch des Fachanwalts Sozialrecht
149,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Formularbuch des Fachanwalts Sozialrecht enthält mehr als 300 Schriftsatzmuster für das sozialrechtliche Verfahren. Der Fokus des Buches liegt auf den prozessrechtlichen Fragestellungen, materiellrechtliche Sachverhalte stehen im Hintergrund. Die 2. Auflage folgt diesem Gedanken noch konsequenter und orientiert sich auch in der Gliederung am Gang des Verfahrens Jedem Muster liegt ein beispielhafter Sachverhalt zu Grunde. Die ausführlichen Anmerkungen weisen auf die verfahrensrechtlichen Besonderheiten hin und enthalten regelmäßig auch Hinweise zur Vergütung des Rechtsanwalts. Die Neuauflage setzt sich intensiv mit der neueren Rechtsprechung der obersten Gerichte auseinander und beinhaltet zudem neue Beispielsschriftsätze.

Anbieter: buecher.de
Stand: 26.04.2018
Zum Angebot
Handbuch des Fachanwalts Sozialrecht [Gebundene...
60,09 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: reBuy.de
Stand: 26.04.2018
Zum Angebot
Formularbuch des Fachanwalts Sozialrecht als Bu...
149,00 € *
ggf. zzgl. Versand
(149,00 € / in stock)

Formularbuch des Fachanwalts Sozialrecht:Schriftsatzmuster für das sozialgerichtliche Verfahren. 2. Auflage Peter Kummer

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 23.03.2018
Zum Angebot
Bundle Luchterhand Handbuchbibliothek: Handbuch...
289,00 € *
ggf. zzgl. Versand
(289,00 € / in stock)

Bundle Luchterhand Handbuchbibliothek: Handbuch des Fachanwalts Arbeitsrecht 13. Aufl., Handbuch des Fachanwalts Sozialrecht 5. Aufl., Handbuch des Fachanwalts Familienrecht 10. Aufl.:

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 23.03.2018
Zum Angebot
Handbuch des Fachanwalts Sozialrecht als Buch v...
139,00 € *
ggf. zzgl. Versand
(139,00 € / in stock)

Handbuch des Fachanwalts Sozialrecht:5. Auflage Rupert Hassel, Detlef Gurgel, Sven-Joachim Otto

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 23.03.2018
Zum Angebot
Sozialrecht
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

In der vorliegenden 9. Auflage hat Eberhard Eichenhofer zahlreiche Teile des Werkes umfangreich geändert und ergänzt. Die Neuauflage berücksichtigt unter anderem die durch die Rentenreform 2014 und das Mindestlohngesetz eingetretenen aktuellen Rechtsentwicklungen im Sozialrecht. Das sich vielerorts abzeichnende Ende sozialrechtlicher Lehre bezeugt einen unverzeihlichen und höchst beklagenswerten Niedergang [...] Durch ihr demonstratives Desinteresse am Sozialrecht verlieren die Universitäten an Profil und treten schnurstracks den Weg in ihre gesellschaftspolitische Bedeutungslosigkeit an. Solche Weltflucht schadet den Universitäten, weil sie damit ein zentrales Rechtsgebiet der Gegenwart missachten und damit vortrefflich das überlieferte Bild von dem der Welt entrückten Elfenbeinturm bestätigen. [...] Sozialrecht droht zum unreflektierten Insel- und Expertenwissen zu verkommen, mit fatalen Folgen für Rechtskultur und -wissenschaft! Unter diesen Vorzeichen wird hiermit das 1995 erstmals publizierte Lehrbuch Sozialrecht erneut aufgelegt. Es zeichnet - wie die Vorauflagen - jene, für die sozialstaatliche Substanz der auf dem GG beruhenden Rechtsordnung zentrale Materie in ihrer Vielfalt und wirtschaftlichen, sozialen, historischen Grundlagen nach und bestimmt ihren Standort im zeitgenössischen Recht, welches wie kaum je früher maßgeblich im Dienst des sozialen Rechts steht. Aus dem Vorwort Rezensionen der 9. Auflage: Mehr fundiertes Sozialrecht findet man nirgends so zusammengefasst. Gernot Dörr Die Leistungen 2016, 166-167 Auch die Neuauflage des Werkes ist für den interessierten Leserkreis eine wertvolle Hilfe, also etwa für Studenten der Rechtswissenschaft, aber auch für stärker praxisbezogene Berufsgruppen. Andreas Marschner RVaktuell 2015, 101 Das Werk ist jedem anempfohlen, der sich einen ausführlichen Überblick über das Sozialrecht verschaffen will, wie beispielsweise Studierende, wissenschaftliche Mitarbeiter, aber auch Praktiker, wie (angehende) Fachanwälte für Sozialrecht. Die ungekürzte Rezension von Elvira Bier finden Sie auf http://www.dierezensenten.blogspot.de/2015/05/rezension-offentliches-recht-sozialrecht.html?m=1

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
Prozesse in Sozialsachen
118,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das erfolgreiche Mandat im Sozialrecht entscheidet sich vor allem durch den sicheren und vorausschauenden Umgang mit den Instrumenten, die das Verfahrensrecht für das behördliche Vorverfahren und den sozialgerichtlichen Prozess zur Verfügung stellt. Vor dem Hintergrund der Überlastung der Instanzgerichte und gesetzgeberischen Vorgaben für ein beschleunigtes und möglichst kostengünstiges Verfahren ist nur eine kompetente und treffsichere Beratung und Prozessführung in der Lage, weiteren Schaden von den Rechtsschutz Suchenden abzuwenden. Die Neuauflage des Prozesshandbuchs bietet strategisches Know-how und Praxiswissen für das gesamte sozialrechtliche Verfahren. Ausgehend von den typischen Fallkonstellationen und den jeweiligen materiell-rechtlichen Anspruchsgrundlagen erläutern die Autoren detailliert die rechtlichen Mittel und Handlungsmöglichkeiten für alle Phasen des Mandats, beziehen den aktuellen Stand der Gesetzgebung in allen Bereichen des Sozialrecht ein, nehmen auch neueste Entwicklungen (Teilhabegesetz, Reform des sozialen Entschädigungsrechts) mit in den Blick und arbeiten durchgängig prägende neue Entscheidungen der Sozialgerichte (z.B. zur Rückwirkung von Leistungsanträgen) ein. Der Qualität verpflichtet Sämtliche materiell-rechtlichen Passagen wurden auf ihre verfahrensrechtliche Relevanz hin durchgearbeitet, die Kapitel zur Rehabilitation und zur Rentenversicherung komplett neu verfasst. Musteranträge, Hinweise, Beispiele und Prüflisten erhöhen den Praxisnutzen für alle Verfahrensbeteiligten. Prominente Herausgeber und Autoren aus Richter- wie Anwaltschaft stehen für eine herausragende Referenz: Dr. Josef Berchtold ist Vorsitzender Richter des 2. und 5. Senats am Bundessozialgericht Professor Ronald Richter ist Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht sowie Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft für Sozialrecht im Deutschen AnwaltVerein. Er ist als Dozent u.a. an der Deutschen AnwaltAkademie tätig und Lehrbeauftragter der Hochschule fürAngewandte Wissenschaften (HAW), Hamburg Dr. Constantin Cantzler, Richter am Bayerischen Landessozialgericht Rechtsanwalt Dr. Wolfgang Conradis, Fachanwalt für Sozialrecht Dr. Martin Estelmann, Richter am Bundessozialgericht Rechtsanwältin Dr. Eva Feldbaum, Mediatorin, Direktorin der SIBE Law School der Steinbeis University Dr. Wolfgang Fichte, Richter am Bundessozialgericht Rechtsanwalt Dirk Hinne, Fachanwalt für Sozialrecht, Fachanwalt für Versicherungsrecht, Fachanwalt für Medizinrecht Carsten Karmanski, Richter am Bundessozialgericht Dr. Thomas Krodel, Vorsitzender Richter am Bayerischen Landessozialgericht Rechtsanwalt Dr. Ulrich Sartorius, Fachanwalt für Arbeitsrecht und für Sozialrecht Uwe Söhngen, Richter am Bundessozialgericht Rechtsanwalt Dr. Oliver Tolmein, Fachanwalt für Medizinrecht

Anbieter: buecher.de
Stand: 26.04.2018
Zum Angebot
Kommentar zum Sozialrecht
239,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum Werk Das Konzept des Werkes ist einfach: - Kommentierung aller wesentlichen Vorschriften aus SGB I bis SGB XII - zusätzliche Sammelkommentierungen zu Europarecht, Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz, BAföG, Kindergeld, Unterhaltsvorschussgesetz, Wohngeldgesetz und Sozialgerichtsgesetz - für alle Rechtsanwälte und Beratungsberufe, mit Tätigkeitsschwerpunkten im - Arbeits- und Sozialrecht - Haftungsrecht - Familien- und Erbrecht - Steuerrecht - verlässliche Antworten schon beim ersten Zugriff - vollständiger Abdruck des Sozialgesetzbuches (SGB I bis XII) und des Sozialgerichtsgesetzes (SGG) Vorteile auf einen Blick - besonders für alle geeignet, die Sozialrecht neben anderen Rechtsgebieten brauchen - das relevante Sozialrecht in einem Band - schneller Zugriff auf Problemlösungen Zur Neuauflage Die Neuauflage bringt den Kommentar auf den Stand 1.1.2017. Berücksichtigt sind insbesondere: - das 9. SGB II ÄnderungsG - Gesetz zur Ermittlung von Regelbedarfen - Flexirentengesetz -Pflegereform 2017 Zielgruppe Für alle Rechtsanwälte und Fachanwälte für Arbeits-, Familien-, Erb- und Steuerrecht, Richter, Steuer- und Rentenberater, Arbeitsagenturen, Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertretungen, Personalabteilungen, Sozialversicherungsträger, Verbände, Sozialämter, alle Einrichtungen und Dienste der Wohlfahrts- und Sozialverbände.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.04.2018
Zum Angebot
Wohn- und Teilhabegesetz WTG Nordrhein-Westfalen
45,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum Werk Am 16.10.2014 trat eine Neufassung des Gesetzes über das Wohnen mit Assistenz und Pflege in Einrichtungen - Wohn- und Teilhabegesetz - WTG Nordrhein-Westfalen in Kraft. Das Gesetz regelt: - gemeinsame Anforderungen an alle Wohn- und Betreuungsangebote - Qualitätssicherung - Sachliche und personelle Anforderungen an Einrichtungen - Mitwirkung und Mitbestimmung der Nutzer von Einrichtungen - Servicewohnen, ambulante Dienste und Gasteinrichtungen - Zusammenarbeit der Behörden - die Sanktionierung von Verstößen (durch Festlegung eines Ordnungswidrigkeitenkataloges). Vorteile auf einen Blick - Synopse zwischen dem neuen Landesrecht und den bisher einschlägigen Vorschriften des Bundes-Heimgesetzes - Abdruck ergänzender Normen, etwa des Landespflegegesetzes - zahlreiche Verweisungen auf die vom Autor herausgegebene Neukommentierung des Heimrechts und des WBVG Zielgruppe Das Werk richtet sich an alle Verantwortlichen in Institutionen und Trägervereinen, die Einrichtungen der Altenpflege oder betreute Wohngruppen betreiben, Heimleitung, Mitarbeiter der zuständigen Aufsichtsbehörden des Landes wie auch anderer Bundesländer sowie an Rechtsanwälte, insbesondere Fachanwälte für Sozialrecht, die im Bereich des Heimrechts tätig sind.

Anbieter: buecher.de
Stand: 26.04.2018
Zum Angebot
Sozialgesetzbuch XII, Sozialhilfe, Lehr- und Pr...
64,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der LPK-SGB XII ist eine Institution: Seine Aktualität, sein Bezug zur Praxis, seine klare Sprache, seine hohe Kommentierungsdichte und der erschwingliche Preis. Seine fundiert-kritische Auseinandersetzung fördert neue Sachargumente zu Tage und findet bei höchsten Gerichten Gehör. Verzahnt mit anderen sozialrechtlichen Bereichen, insbesondere abgestimmt auf den LPK-SGB II, bietet er rechtssichere Antworten führender Experten. Die 10. Auflage 2015 ist in allen Bereichen auf den neuesten Stand gebracht. Die Neuauflage reagiert dabei unmittelbar auf die beschlossenen Änderungen des Asylbewerberleistungsgesetzes sowie eine Flut wichtiger Entscheidungen auf nationaler und europäischer Ebene: Die Novelle des Asylbewerberleistungsgesetzes durch das Gesetz zur Änderung des AsylbLG und das Rechtsstellungsverbesserungsgesetz Dezember 2014: Wie sind die Neuregelung zu interpretieren, wie wirken sie sich ab März 2015 in der Praxis aus? Ist die Umsetzung, an den Prinzipien der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts gemessen, verfassungskonform? Die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zur ´´Noch´´-Verfassungsmäßigkeit der Regelleistungen: Was bedeuten die konkreten Vorgaben aus Karlsruhe zur Auslegung der Tatbestände für die Sozialrechtspraxis? Die Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes in der Sache ´´Dano´´ vom November 2014 sowie der Schlussantrag des Generalanwalts in der Sache ´´Alimanovic´´ vom März 2015 und ihre Auswirkungen für vergleichbare Fälle. Der LPK-SGB XII: ´´preiswert, empfehlenswert, auf neuestem Stand´´ Ulrich Harmening, ZfF 5/12, zur Vorauflage Herausgeber und Autoren kommen aus den Bereichen Justiz, Anwaltschaft, Verwaltung und Wissenschaft und stehen für die hohe Sachkompetenz: Christian Armborst, Ministerialrat, Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration (MS), Hannover Prof. Dr. Uwe-Dietmar Berlit, Vorsitzender Richter am Bundesverwaltungsgericht, Leipzig Prof. Dr. Renate Bieritz-Harder, Hochschule Emden/Leer Prof. Dr. Ulrich-Arthur Birk, Universität Bamberg Prof. Dr. Arne von Boetticher, Ernst-Abbe-Hochschule Jena Dr. Wolfgang Conradis, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Sozialrecht, Duisburg Udo Geiger, Richter am Sozialgericht Berlin Prof. Dr. Sven Höfer, Hochschule Esslingen Prof. Dr. Utz Krahmer, Düsseldorf Prof. Dr. Anne Lenze, Hochschule Darmstadt Prof. Dr. Johannes Münder, Technische Universität Berlin Prof. Dr. Falk Roscher, Hochschule Esslingen Dietrich Schoch, Regierungsdirektor a.D., Berlin Irene Sommer, Rechtsanwältin und Fachanwältin für Sozialrecht, Berlin Stephan Thie, Richter am Landessozialgericht Berlin-Brandenburg

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.04.2018
Zum Angebot