Angebote zu "Versicherungsrecht" (8 Treffer)

Kategorien

Shops

Handbuch des Fachanwalts Versicherungsrecht als...
169,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Handbuch des Fachanwalts Versicherungsrecht:6. Auflage

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 18.07.2018
Zum Angebot
Handbuch Versicherungsrecht
179,00 € *
ggf. zzgl. Versand

So agieren Sie mit Versicherern und Fachanwälten auf Augenhöhe Wussten Sie, dass jeder Bundesbürger rund sechs Versicherungen besitzt? Und dass nahezu jeder Lebensbereich tangiert wird von den vielfältigen Versicherungszweigen? Viel Potential also für Mandate im Versicherungsrecht - und höchste Zeit, sich mit dem Handbuch Versicherungsrecht einen fundierten Überblick zu verschaffen. - Das Gesamtwerk informiert Sie über alle relevanten Aspekte des Versicherungsrechts. Übersichtlich, aktuell, praxisorientiert - ohne zeitraubende und teure Spezialliteratur! - Finden Sie mit einem Blick, was Sie suchen: Alle Inhalte sind übersichtlich nach Versicherungszweigen gegliedert und anhand aktueller Musterbedingungen erläutert. - Für eine sichere Basis: Arbeiten Sie sich schnell und effizient in die Grundlagen des Versicherungsvertragsrechts ein. - Beraten Sie Ihre Mandanten nach der aktuellen Gesetzeslage: Die 7. Auflage des Handbuchs Versicherungsrecht berücksichtigt die neuen (Muster-)AVB sowie die aktuelle Gesetzgebung und Rechtsprechung, u.a. zur Lebensversicherungsreform, zum Widerrufsrecht und zur Rückabwicklung von Lebens- und Rentenversicherungsverträgen. - Greifen Sie auf bewährte Lösungsansätze zurück und profitieren Sie von sofort umsetzbaren Arbeitshilfen. Checklisten und Musterklagen runden die Kapitel ab und sind erstmals auch auf der beigefügten CD-ROM zu finden. So können Sie die Textvorlagen sofort in Ihre eigenen Arbeitsabläufe integrieren. Weiteres Plus: Das Handbuch Versicherungsrecht ist die Grundlage des Fachanwaltslehrgangs Versicherungsrecht der Deutschen AnwaltAkademie (DAA). Mehrere Autoren - allesamt ausgewiesene Experten im Versicherungsrecht - sind zudem Dozenten des Fachanwaltslehrgangs. So können Sie sich auf Praxisnähe ebenso verlassen wie auf Aktualität. Nutzen Sie das Handbuch Versicherungsrecht, um Situationen wie z.B. Leistungsablehnungen schnell und realistisch einschätzen zu können: die wichtigste Voraussetzung für eine erfolgreiche und seriöse Beratung Ihrer Mandanten. Und treten Sie Versicherern und Fachanwälten optimal vorbereitet gegenüber - dank Ihres 2.520 Seiten starken Wissenspools zu allen Fragen des Versicherungsrechts.

Anbieter: buecher.de
Stand: 14.08.2018
Zum Angebot
Münchener Anwaltshandbuch Versicherungsrecht
239,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum Werk Dieses bewährte Werk aus der Reihe der Münchener Anwaltshandbücher stellt die wesentlichen Bereiche des Privatversicherungsrechts umfassend dar. Es beantwortet die ebenso zahlreichen wie komplexen Fragen dieses Rechtsgebiets in praxisorientierter, kompakter Form. Insbesondere (angehenden) Fachanwälten und Spezialisten bietet das Münchener Anwaltshandbuch Versicherungsrecht (ebenso wie den nur hin und wieder mit Versicherungsfragen konfrontierten Kollegen) ein ganz auf ihre Ausbildung und anwaltliche Tätigkeit zugeschnittenes Kompendium: An eine einführende Darstellung der grundlegenden versicherungsrechtlichen Besonderheiten (in materiell-rechtlicher wie prozessualer Hinsicht) schließen sich differenzierte weitere Kapitel an, die sich jeweils gesondert mit den praxisrelevantesten Versicherungszweigen befassen. In diesen detaillierten Darstellungen werden die einzelnen Versicherungen gründlich erläutert und dem Rechtsanwalt konkrete Lösungsvorschläge für seine Mandatsbearbeitung gegeben. Es finden sich zahlreiche Checklisten, Formulierungsvorschläge, Muster und Praxistipps. Ganz gleich, ob der Nutzer den Versicherer oder den Versicherungsnehmer vertritt, findet er zu den einzelnen Versicherungstypen kompetente und kompakte Ausführungen sowie Arbeitshilfen. Folgende Themenkomplexe werden behandelt: - Allgemeiner Teil - Sachversicherungen - Haftpflichtversicherungen - Personenversicherungen - Vermögensschadensversicherungen - Sonstige Versicherungen und Mischformen - Internationales Versicherungsrecht - Versicherungsaufsicht Vorteile auf einen Blick - Versicherungsrecht aus Anwaltssicht - alle wichtigen Sparten sind abgedeckt - mit vielen Praxistipps, Checklisten und Musterformulierungen Zur Neuauflage Die Neuauflage enthält ein neues Kapitel zu dem immer praxisrelevanter werdenden Thema der Versicherungsaufsicht. Der Teilbereich ´´Technische Versicherungen´´ wurde ausgegliedert und nun in einem eigenständigen Kapitel ausführlicher behandelt. Alle übrigen Beiträge wurden aktualisiert und die neuste Rechtsprechung eingearbeitet. Insbesondere der Abschnitt zum Rechtschutzversicherungsrecht wurde komplett überarbeitet und dem jüngsten Regelwerk unverbindlicher Musterbedingungen, der ARB 2012, Rechnung getragen. Zielgruppe Für alle Rechtsanwälte, die mit versicherungsrechtlichen Mandaten konfrontiert werden, insbesondere für sämtliche (angehende) Fachanwälte für Versicherungsrecht. Zudem ist das Werk von besonderem Interesse für die mit der Schadensabwicklung betrauten Sachbearbeiter der Versicherer sowie Versicherungsvertreter und -vermittler.

Anbieter: buecher.de
Stand: 14.08.2018
Zum Angebot
Prozesse in Sozialsachen
118,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das erfolgreiche Mandat im Sozialrecht entscheidet sich vor allem durch den sicheren und vorausschauenden Umgang mit den Instrumenten, die das Verfahrensrecht für das behördliche Vorverfahren und den sozialgerichtlichen Prozess zur Verfügung stellt. Vor dem Hintergrund der Überlastung der Instanzgerichte und gesetzgeberischen Vorgaben für ein beschleunigtes und möglichst kostengünstiges Verfahren ist nur eine kompetente und treffsichere Beratung und Prozessführung in der Lage, weiteren Schaden von den Rechtsschutz Suchenden abzuwenden. Die Neuauflage des Prozesshandbuchs bietet strategisches Know-how und Praxiswissen für das gesamte sozialrechtliche Verfahren. Ausgehend von den typischen Fallkonstellationen und den jeweiligen materiell-rechtlichen Anspruchsgrundlagen erläutern die Autoren detailliert die rechtlichen Mittel und Handlungsmöglichkeiten für alle Phasen des Mandats, beziehen den aktuellen Stand der Gesetzgebung in allen Bereichen des Sozialrecht ein, nehmen auch neueste Entwicklungen (Teilhabegesetz, Reform des sozialen Entschädigungsrechts) mit in den Blick und arbeiten durchgängig prägende neue Entscheidungen der Sozialgerichte (z.B. zur Rückwirkung von Leistungsanträgen) ein. Der Qualität verpflichtet Sämtliche materiell-rechtlichen Passagen wurden auf ihre verfahrensrechtliche Relevanz hin durchgearbeitet, die Kapitel zur Rehabilitation und zur Rentenversicherung komplett neu verfasst. Musteranträge, Hinweise, Beispiele und Prüflisten erhöhen den Praxisnutzen für alle Verfahrensbeteiligten. Prominente Herausgeber und Autoren aus Richter- wie Anwaltschaft stehen für eine herausragende Referenz: Dr. Josef Berchtold ist Vorsitzender Richter des 2. und 5. Senats am Bundessozialgericht Professor Ronald Richter ist Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht sowie Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft für Sozialrecht im Deutschen AnwaltVerein. Er ist als Dozent u.a. an der Deutschen AnwaltAkademie tätig und Lehrbeauftragter der Hochschule fürAngewandte Wissenschaften (HAW), Hamburg Dr. Constantin Cantzler, Richter am Bayerischen Landessozialgericht Rechtsanwalt Dr. Wolfgang Conradis, Fachanwalt für Sozialrecht Dr. Martin Estelmann, Richter am Bundessozialgericht Rechtsanwältin Dr. Eva Feldbaum, Mediatorin, Direktorin der SIBE Law School der Steinbeis University Dr. Wolfgang Fichte, Richter am Bundessozialgericht Rechtsanwalt Dirk Hinne, Fachanwalt für Sozialrecht, Fachanwalt für Versicherungsrecht, Fachanwalt für Medizinrecht Carsten Karmanski, Richter am Bundessozialgericht Dr. Thomas Krodel, Vorsitzender Richter am Bayerischen Landessozialgericht Rechtsanwalt Dr. Ulrich Sartorius, Fachanwalt für Arbeitsrecht und für Sozialrecht Uwe Söhngen, Richter am Bundessozialgericht Rechtsanwalt Dr. Oliver Tolmein, Fachanwalt für Medizinrecht

Anbieter: buecher.de
Stand: 14.08.2018
Zum Angebot
Unfallregulierung
39,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Buch zeigt Ihnen, worauf es bei der Bearbeitung von Unfallmandaten ankommt. Kompakt, präzise und praxisnah behandeln die Autoren anhand der aktuellen Rechtsprechung: - anwaltliche Beratungspflichten - Obliegenheiten gegenüber Haftpflicht-, Kasko- und Rechtsschutzversicherung - Grundsätze der Schadenminderungspflicht und ihre Umsetzung in der Praxis - die diversen Schadenpositionen (Sach- und Personenschaden) - Mietwagenkosten (Mietpreisspiegel) - Schadenersatzansprüche mittelbar Geschädigter - Haushaltsführungsschaden - Anwaltsgebühren - Einrichtungen, die im Rahmen der Unfallregulierung regelmäßig eine Rolle spielen - Unfälle im Ausland bzw. Inlandsunfälle mit Auslandsbeteiligung. In dem Kapitel Rechtsschutzversicherung wird auf die aktuellen ARB 2012 eingegangen, die erstmals eine Bestimmung enthalten, wonach Versicherungsnehmer vor Beauftragung eines Rechtsanwalts den Versicherungsfall melden müssen. Im Vordergrund steht die aktuelle Rechtsprechung, die im Anschluss an jedes Problemfeld in einer gesonderten Übersicht dargestellt wird. Schaubilder erleichtern die Berechnung der Schadenersatzansprüche bei Inanspruchnahme der Vollkaskoversicherung (Quotenvorrecht/Differenztheorie). Erstmals in dieser Auflage wurde ein Kapitel zur Fahrerschutzversicherung aufgenommen. Im Anhang des Buchs finden Sie Checklisten, Musterklagen und Musterschriftsätze sowie den Fragebogen für Anspruchsteller oder das aktuelle Merkblatt zur Bearbeitung von Autohaftpflichtschäden. Die Autoren: Rechtsanwalt Dr. Hubert W. van Bühren ist Fachanwalt für Versicherungsrecht und Dozent der DeutschenAnwaltAkademie. Rechtsanwältin Dr. Claudia Held ist Fachanwältin für Versicherungs- und Medizinrecht und leitet die Kundenservice-Direktion einer großen Versicherungsgesellschaft. Hohe Aktualität und Praxisnähe der Beiträge sind dadurch gewährleistet.

Anbieter: buecher.de
Stand: 14.08.2018
Zum Angebot
Das neue VVG im Straßenverkehrsrecht
28,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit dem Inkrafttreten des neuen Versicherungsvertragsgesetz Anfang 2008 hat sich die Praxis der Schadensregulierung im Bereich der Kfz-Haftpflichtversicherung und der Kaskoversicherung grundlegend geändert. Insbesondere durch die Aufgabe des ´´Alles-oder-Nichts-Prinzips´´ ist die Beurteilung des Einzelfalls schwieriger und komplexer geworden. So führt die grob fahrlässige Herbeiführung des Versicherungsfalls nicht mehr automatisch zum Verlust des Versicherungsschutzes. Ob und in welcher Höhe dann Leistungsfreiheit eintritt, hängt von den individuellen Umständen ab, vor allem von der Schwere des Verschuldens des Versicherungsnehmers. - konzentrierte Informationen - vermittelt von erfahrenen Praktikern - sichere Beurteilung und Abwicklung der Schadensregulierung Mit der Neuauflage wird dem Nutzer ein umfassender Leitfaden zu den versicherungsvertraglichen Problemen im Verkehrsrecht an die Hand gegeben. Dazu wurden die Ausführungen zu den versicherten Risiken in der Kfz-Haftpflicht- und Kaskoversicherung wesentlich ergänzt und die Erläuterungen zu den Fragen der Unfallversicherung umfassend erweitert. Bearbeitungsstand ist Mitte 2009. - Abschluss des Versicherungsvertrags - Beratungs- und Informationspflichten des Versicherers - Widerspruchsrecht und Kündigung - Die versicherten Risiken - Unterschlagung, Diebstahl - Brand, Naturereignisse, Kollision mit Haarwild - Glasbruch - Unfall - Die neuen Vorschriften zur Gefahrerhöhung, §§ 23 ff. VVG - Obliegenheitsverletzungen - vor und nach dem Versicherungsfall - Rechtsfolgen: Kürzungsmaßstab, Quotelungsmodelle, Beweislast etc. - Kürzungsvorschläge bei den einzelnen Obliegenheitsverletzungen (z. B. Schwarzfahrt, Unfallflucht, Falschangaben etc.) - Herbeiführung des Versicherungsfalls - Vorsatz und Fahrlässigkeit, Kausalität - Kürzung der Versicherungsleistung nach § 81 VVG - Beweislast, Schuldfähigkeit - Zurechnung des Verhaltens von Dritten - - Regress/Forderungsübergang - Unfallversicherung - Unfallbegriff - versicherte Risiken, Risikoausschlüsse, Invaliditätsanspruch - Besonderheiten bei der Insassenunfallversicherung Michael Burmann und Rainer Heß sind seit vielen Jahren als Rechtsanwälte, zgl. Fachanwälte für Verkehrs- und Versicherungsrecht, tätig und mit der Materie intensiv befasst; sie sind als Mitautoren eines wichtigen Straßenverkehrsrechts-Kommentars und Herausgeber eines Verkehrsrechtshandbuches literarisch ausgewiesen. RAin Kerstin Stahl ist für einen großen Versicherer tätig und mit den praktischen Erfordernissen versicherungsrechtlicher Arbeitspraxis in besonderem Maße vertraut. Für Rechtsanwälte und Versicherungsjuristen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 14.08.2018
Zum Angebot
Das verkehrsrechtliche Mandat Band 02
89,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Ausgerichtet an den typischen Stationen und Inhalten der Mandatsabwicklung erläutern die Autoren praxisnah und anschaulich insbesondere folgende Aspekte: - Mandatsannahme, - die Anspruchsnormen, - die materiellen und immateriellen Schadenspositionen einschließlich des Unterhaltsschadens und der Verdienstausfall-Schadensberechnungen, - Aktiv- und Passivlegitimation, - Vergleich und Verjährung, - Versicherungsrecht im Verkehrsrecht. Viele Jahre praktischer Erfahrung und Vortragstätigkeit der Autoren - insbesondere in der Fachanwaltsausbildung - sorgen für ein Buch, das auch dem erfahrenen Verkehrsrechtler und dem Fachanwalt für Verkehrsrecht wertvolle Dienste leistet - nicht zuletzt durch eine Fülle von Beispielen und Praxistipps. Folgende Neuerungen wurden u.a. in die 7. Auflage dieses Standardwerkes eingearbeitet: - Weiterentwicklung der 130-%-Rechtsprechung und der Mietwagenrechtsprechung durch den BGH, - aktuelle Rechtsprechung des BGH zu den Sachverständigenkosten, zur Helmpflicht bei Radfahrern und zur analogen Anwendbarkeit des Familienprivilegs des 116 Abs. 6 SGB X auf eheähnliche Gemeinschaften, - Rechtsprechung zur Beweislage bei Überlagerung von Fahrzeugschäden mit Vorschäden, - Dashcam-Aufzeichnungen und ihre Verwendbarkeit im Prozess, - Smart Repair, - prozessuale Möglichkeiten von (alleinigen oder zusätzlichen) Feststellungsanträgen zur gerichtlichen Klärung der Haftung dem Grunde nach, - Prozessstandschaft bei gem. 86 VVG auf den Versicherer übergegangenen Forderungen (Vollkasko), - aktuelle Sterbetafel 2012/2014. Stand der Rechtsprechung ist Juni 2016.

Anbieter: buecher.de
Stand: 14.08.2018
Zum Angebot
RVG-Rechtsanwaltsvergütungsgesetz
172,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der von Göttlich und Mümmler begründete, konkurrenzlose alphabetische RVG-Kommentar. Die Kommentierung ist wie gewohnt nach Stichworten in lexikalischer Reihenfolge gegliedert. · Die kostenrechtlichen Fragen werden in einem geschlossenen Zusammenhang eines Themas dargestellt. Das Nachschlagen unter mehreren Vorschriften ? wie beim ´´Paragraphenkommentar´´ ? entfällt. · Die Erörterungen werden jeweils um eine Kommentierung des Streitwerts für den speziellen Gebührentatbestand ergänzt. NEU in der 7. Auflage : Neues Stichwort ´´Psychosozialer Prozessbegleiter´´ und dessen Vergütungsansprüche gegen die Staatskasse nach dem RVG sowie die damit im Zusammenhang stehenden Änderungen im Gerichtskostengesetz (GKG). ´´Vergütungsvereinbarung´´: Hier wird insbesondere die Weiterentwicklung der BGH-Rechtsprechung erläutert und dargestellt. Beim Stichwort ´´Vergütungsklage´´ wird auf weitere Haftungsfallen unter Beachtung der Rechtsprechung hingewiesen. · Gesetz zur Änderung des Unterhaltsrechts und des Unterhaltsverfahrensrechts sowie zur Änderung der Zivilprozessordnung und kostenrechtlicher Vorschriften. Im Übrigen wurde die aktuelle Rechtsprechung eingearbeitet und insbesondere die praktischen und rechtlichen Auswirkungen des 2. KostRMoG und der PKH-Reform berücksichtigt. Autoren: Prof. Dr. Jürgen Rehberg ist als Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeits- und Familienrecht in Taunusstein tätig. Darüber hinaus ist er Lehrbeauftragter an der Hochschule Rhein-Main in Wiesbaden RA Ingeborg Asperger ist Rechtsanwältin in Berlin und durch mehrere gebührenrechtliche Publikationen ausgewiesen Christien Vogt ist als Rechtsanwältin und Fachanwältin für Familienrecht in der Kanzlei Prof. Dr. Rehberg in Taunusstein tätig Sabine Feller ist Rechtsanwältin und Fachanwältin für Arbeitsrecht und Versicherungsrecht in München Heinrich Hellstab , Regierungsdirektor a.D. und Diplom-Rechtspfleger, ist durch zahlreiche gebührenrechtliche Publikationen ausgewiesen Sabine Jungbauer , Rechtsfachwirtin, ist u.a. Referentin für den DAI und verschiedene Kammern und Autorin zahlreicher gebührenrechtlicher Publikationen RA Jürgen Bestelmeyer ist Vorstandsmitglied der RAK München, seit 2002 Vorsitzender einer Gebührenabteilung und nimmt seit Jahren an den Gebührenreferententagungen der BRAK teil Nina Frankenberg ist Diplom-Rechtspflegerin, Fachhochschuldozentin für Kostenrecht und Co-Autorin des Werkes ´´Pfändung des Arbeitseinkommens und Verbraucherinsolvenz´´

Anbieter: buecher.de
Stand: 14.08.2018
Zum Angebot