Angebote zu "Arbeitsgemeinschaft" (10 Treffer)

Unternehmer und Strafrecht
39,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Reihe Strafverteidigerpraxis gibt dem Verteidiger Handreichungen für seine tägliche Arbeit. Relevante Einzelthemen werden hier so aufgearbeitet, dass einerseits der schnelle Zugriff auf die Probleme gewährleistet ist und andererseits ein vollständiges Verständnis sowohl der materiellrechtlichen Grundlagen, des Verfahrensrechts als auch der Verteidigungstaktik ermöglicht wird. Bei alledem steht die Praxis im Vordergrund: Übersichten, Checklisten und Formulierungsbeispiele erhöhen den Nutzen dieser Praxisbände. Dieses Werk setzt sich mit den straf- und bußgeldrechtlichen Risiken der unternehmerischen Tätigkeit auseinander. Es beginnt mit grundsätzlichen Ausführungen zur Verantwortlichkeit im Unternehmen. Danach werden die Straftaten und strafrechtlichen Risiken dargestellt, die - entsprechend dem chronologischen Ablauf - bei der Aufnahme, dem Betrieb und der Beendigung unternehmerischer Tätigkeit aufkommen können. Dabei nehmen vor allem das neue Arbeitsstrafrecht sowie das Insolvenzstrafrecht einen gewichtigen Platz ein. Schließlich werden mögliche Sanktionen gegen das Unternehmen und den Unternehmer ( 29a, 30 OWiG, 73 ff. StGB, 111b ff. StPO) behandelt. Das Werk ist klar und praxisorientiert abgefasst und enthält zahlreiche Hinweise für den Strafverteidiger. Dr. Wilhelm Krekeler ist Fachanwalt für Strafrecht, Mitglied im Vorstand der Arbeitsgemeinschaft Strafrecht im DAV und gilt als einer der führenden deutschen Strafverteidiger. Elke Werner ist Fachanwältin für Strafrecht und Partnerin in der Anwaltskanzlei Werner Grewel Krekeler. Für Strafverteidiger und Unternehmensjuristen sowie Strafverfolger und Richter.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot
Prozesse in Sozialsachen
118,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das erfolgreiche Mandat im Sozialrecht entscheidet sich vor allem durch den sicheren und vorausschauenden Umgang mit den Instrumenten, die das Verfahrensrecht für das behördliche Vorverfahren und den sozialgerichtlichen Prozess zur Verfügung stellt. Vor dem Hintergrund der Überlastung der Instanzgerichte und gesetzgeberischen Vorgaben für ein beschleunigtes und möglichst kostengünstiges Verfahren ist nur eine kompetente und treffsichere Beratung und Prozessführung in der Lage, weiteren Schaden von den Rechtsschutz Suchenden abzuwenden. Die Neuauflage des Prozesshandbuchs bietet strategisches Know-how und Praxiswissen für das gesamte sozialrechtliche Verfahren. Ausgehend von den typischen Fallkonstellationen und den jeweiligen materiell-rechtlichen Anspruchsgrundlagen erläutern die Autoren detailliert die rechtlichen Mittel und Handlungsmöglichkeiten für alle Phasen des Mandats, beziehen den aktuellen Stand der Gesetzgebung in allen Bereichen des Sozialrecht ein, nehmen auch neueste Entwicklungen (Teilhabegesetz, Reform des sozialen Entschädigungsrechts) mit in den Blick und arbeiten durchgängig prägende neue Entscheidungen der Sozialgerichte (z.B. zur Rückwirkung von Leistungsanträgen) ein. Der Qualität verpflichtet Sämtliche materiell-rechtlichen Passagen wurden auf ihre verfahrensrechtliche Relevanz hin durchgearbeitet, die Kapitel zur Rehabilitation und zur Rentenversicherung komplett neu verfasst. Musteranträge, Hinweise, Beispiele und Prüflisten erhöhen den Praxisnutzen für alle Verfahrensbeteiligten. Prominente Herausgeber und Autoren aus Richter- wie Anwaltschaft stehen für eine herausragende Referenz: Dr. Josef Berchtold ist Vorsitzender Richter des 2. und 5. Senats am Bundessozialgericht Professor Ronald Richter ist Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht sowie Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft für Sozialrecht im Deutschen AnwaltVerein. Er ist als Dozent u.a. an der Deutschen AnwaltAkademie tätig und Lehrbeauftragter der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW), Hamburg Dr. Constantin Cantzler, Richter am Bayerischen Landessozialgericht Rechtsanwalt Dr. Wolfgang Conradis, Fachanwalt für Sozialrecht Dr. Martin Estelmann, Richter am Bundessozialgericht Rechtsanwältin Dr. Eva Feldbaum, Mediatorin, Direktorin der SIBE Law School der Steinbeis University Dr. Wolfgang Fichte, Richter am Bundessozialgericht Rechtsanwalt Dirk Hinne, Fachanwalt für Sozialrecht, Fachanwalt für Versicherungsrecht, Fachanwalt für Medizinrecht Carsten Karmanski, Richter am Bundessozialgericht Dr. Thomas Krodel, Vorsitzender Richter am Bayerischen Landessozialgericht Rechtsanwalt Dr. Ulrich Sartorius, Fachanwalt für Arbeitsrecht und für Sozialrecht Uwe Söhngen, Richter am Bundessozialgericht Rechtsanwalt Dr. Oliver Tolmein, Fachanwalt für Medizinrecht

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot
SGB II
56,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Vorteile - Praxisgerechte Kommentierung für Richter und Rechtsanwälte - Erstmals mit Checklisten und Prüfschemata Zum Werk Dieser Richterkommentar zum SGB II - gibt Hilfestellung durch zahlreiche Checkllisten und Prüfschemata - stellt das Leistungsrecht der Langzeitarbeitslosen klar und verständlich vor - betont die Möglichkeiten im einstweiligen Rechtsschutz - setzt sich kritisch mit der höchstrichterlichen Rechsprechung auseinander - macht auf Schwachstellen des Gesetzes aufmerksam und bietet Lösungen für die Praxis an. Zur Neuauflage Die 3. Auflage mit Rechtsstand Juli 2011 bewertet kritisch die Hartz IV-Reform 2011 und bietet erstmals allen Praktikern des Grundsicherungsrechts zahlreiche Checklisten und Prüfschemata für die tägliche Praxi. Kommentiert sind auch bereits die Neuregelungen durch das Änderungsgesetz vom 20.6.2011. Die Autoren Herausgegeben von Martin Löns, Vizepräsident des LSG NRW und Heike Herold-Tews, Vizepräsidentin des SG Nürnberg. Weitere Autoren: Anneke Boerner, LSG NRW, Dr. Tilman Breitkreuz, SG Hamburg, Dr. Constantin Cantzler, SG Nürnberg, Ernst Huckenbeck, SG Düsseldorf; Michael Wolff-Dellen, LSG NRW. Zielgruppe Für Arbeits- und Sozialrichter, Fachanwälte für Arbeits- und Sozialrecht, Rechtsanwälte, Agenturen für Arbeit, Arbeitsgemeinschaften nach dem SGB II, Sozialämterder Kommunen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot
Strafprozessuale Zwangsmaßnahmen
36,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Reihe Strafverteidigerpraxis gibt dem Verteidiger Handreichungen für seine tägliche Arbeit. Relevante Einzelthemen werden hier so aufgearbeitet, dass einerseits der schnelle Zugriff auf die Probleme gewährleistet ist und andererseits ein vollständiges Verständnis sowohl der materiell-rechtlichen Grundlagen, des Verfahrensrechts als auch der Verteidigungstaktik ermöglicht wird. Bei alledem steht die Praxis im Vordergrund: Übersichten, Checklisten und Formulierungsbeispiele bieten hohen praktischen Nutzen. Für die hohe Qualität stehen im Übrigen als Herausgeber die renommierten Strafverteidiger RA Dr. Klaus Leipold, RA Prof. Dr. Gunter Widmaier, Prof. Dr. Dr. h.c. Klaus Volk und RA Dr. Stephan Beukelmann. Das vorliegende Praxisbuch setzt sich mit sämtlichen Zwangsmaßnahmen des Strafprozessrechts auseinander. Eingehend werden freiheitsbeschränkende Maßnahmen behandelt, u.a. Ladung und ihre Durchsetzung, vorläufige Festnahme, Untersuchungshaft, einstweilige Unterbringung, körperliche Untersuchung und DNA-Identifizierung. Ausführlich widmet sich der Autor auch den Themen Durchsuchung und Beschlagnahme sowie dem großen Komplex der sog. heimlichen Ermittlungsmaßnahmen wie etwa akustische Wohnraumüberwachung oder Einsatz verdeckter Ermittler und V-Leute. Regelmäßig stehen dabei die für die Zwangsmaßnahmen erforderlichen Voraussetzungen, Fragen des Rechts- und Datenschutzes sowie mögliche Verwertungsverbote im Vordergrund. Konkrete Verhaltensempfehlungen sollen dem Verteidiger bei der erfolgreichen Mandatsbearbeitung helfen. Werner Leitner ist Fachanwalt für Strafrecht und Vorsitzender des Geschäftsführenden Ausschusses der Arbeitsgemeinschaft Strafrecht des DAV. Er ist ebenso tätig als Lehrbeauftragter an der Juristischen Fakultät der Universität Augsburg, als Referent in der Fortbildung Strafrecht der Rechtsanwaltskammer München sowie als Richter am Bayerischen Anwaltsgerichtshof. Reinhart Michalke ist ebenfalls Fachanwalt für Strafrecht, sein Schwerpunkt liegt auf der Strafverteidigung in der Hauptverhandlung. Für Strafverteidiger, aber auch Strafverfolger und Richter.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot
Agrarrecht
239,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erstmals das gesamte Agrarrecht in einem Kommentar Zum Werk Der praxisgerechte, kompakte und fundierte Kommentar zum Agrarrecht erläutert die wesentlichen Aspekte dieses äußerst umfangreichen Querschnittsgebiets. Dabei orientiert sich der Aufbau des Werkes hauptsächlich an den Vorgaben des neu eigeführten Fachanwalts für Agrarrecht ( 14m FAO), behandelt aber auch angrenzende Rechtsbereiche und liefert daher allen mit dem Agrarrecht befassten Praktikern verständliche Erläuterungen, solide Lösungsvorschläge und praxiserprobte Entscheidungshilfen. Insgesamt werden mehr als 50 einzelne Gesetze und Verordnungen, teilweise auszugsweise, teilweise systematisch, kommentiert. Das Werk behandelt die öffentlich-rechtlichen, zivilrechtlichen und strafrechtlichen Aspekte des Landwirtschaftsrechts und bietet damit die bislang einzige umfassende Kommentierung zu diesem Rechtsgebiet. Folgende Themenfelder werden anhand der einschlägigen Gesetze und Verordnungen kommentiert: - Schuldrecht (z.B. Vieh- und Unternehmenskauf, Land- und Jagdpacht, Schenkungsrecht) - Jagd- und Forstrecht - Erb- und Familienrecht - Höferecht und Altenteilsrecht - Genossenschaftsrecht - Grundstücksrecht - Flurbereinigungsrecht - Arbeitsrecht - Genehmigungsverfahren (z.B. BImSchG und BauGB) - Agrarförderung - Europarecht - Energierecht - Umweltrecht - Wasserrecht - Natur- und Pflanzenschutzrecht - Düngemittelrecht - Weinrecht - Tierschutz-, zucht- und gesundheitsrecht - Sozialversicherungsrecht - Verfahrensrecht (Grundstücksverkehrs- und Landpachtverkehrsrecht, Höfeverfahren, Landwirtschaftsverfahren, FamFG) - Straf- und Ordnungswidrigkeitenrecht - Steuerrecht Vorteile auf einen Blick - praxisnaher Querschnittskommentar - alle Prüfungsgebiete für den Fachanwalt - kompakt, übersichtlich und zielführend kommentiert Zu den Autoren Die Herausgeber, Mechtild Düsing, Rechtsanwältin und Fachanwältin für Verwaltungs- Erb- und Agrarrecht in Münster sowie Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Agrarrecht im DAV und Prof. Dr. José Martinez, Inhaber der Stiftungsprofessur für Agrarrecht und Öffentliches Recht sowie geschäftsführender Direktor des Instituts für Landwirtschaftsrecht an der Universität Göttingen, sind renommierte Spezialisten des Agrar- und Landwirtschaftsrechts. Das weitere Autorenteam besteht aus erfahrenen Rechtsanwälten, Justitiaren, Richtern, Notaren und Ministerialbeamten, die über reichhaltige Praxis- und Publikationserfahrung im Agrarrecht verfügen. Zielgruppe Der Kommentar richtet sich an (angehende) Fachanwälte für Agrarrecht sowie alle weiteren im Landwirtschaftsrecht tätigen Praktiker in Anwaltschaft, Justiz, Verwaltung, Ministerien, Verbänden und Notariat. Darüber hinaus kann sicher auch die Rechtswissenschaft neue Impulse für die vielfältigen Diskussionen auf dem Gebiet des Agrarrechts gewinnen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot
Akteneinsicht im Verwaltungsrecht
39,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum Werk Das Recht auf Akteneinsicht hat eine zentrale Bedeutung für die Bearbeitung verwaltungsrechtlicher Mandate. Der neue Leitfaden bietet dazu erstmals einen systematischen Gesamtüberblick. Im Verwaltungsprozess ergibt sich ein Einsichtsrecht aus 100 VwGO. Für Beteiligte eines Verwaltungsverfahrens ist das Einsichtsrecht in 29 VwVfG geregelt. Daneben gibt es zahlreiche spezialgesetzliche Ansprüche auf Informationszugang, beispielsweise nach den Informationsfreiheitsgesetzen von Bund und Ländern sowie dem Umweltinformationsgesetz. Der Leitfaden behandelt die Rechtsfragen der Akteneinsicht aus Anwaltsperspektive. Neben den Voraussetzungen der einzelnen Ansprüche geht es auch um die prozessuale Durchsetzung, wenn eine Behörde die Akteneinsicht verweigert. Zudem werden praktische Hinweise für die effektive Sichtung der Aktenvorgänge gegeben, die z.B. in Planfeststellungsverfahren äußerst umfangreich sind. Ein Anhang enthält Leitsätze einschlägiger Urteile, gegliedert nach Bundesländern Inhalt - Praktische Bedeutung der Akteneinsicht - Akteneinsicht bei Gericht - Akteneinsicht nach den Fachgesetzen, z.B. im Baurecht, Umweltrecht und Kommunalrecht - Durchsetzung des Anspruchs auf Akteneinsicht Vorteile auf einen Blick - erste umfassende Darstellung zum Akteineinsichtsrecht im Verwaltungsrecht - systematischer Überblick der zahlreichen gesetzlichen Anspruchsgrundlagen - Checklisten, Fallbeispiele und Praxistipps zum taktischen Vorgehen Zum Autor Der Autor verfügt über langjährige anwaltliche Erfahrungen im Verwaltungsrecht. Er ist Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft für Verwaltungsrecht im DAV (Landesgruppe Bayern) und durch zahlreiche Publikationen im Öffentlichen Recht ausgewiesen. Zielgruppe Der Leitfaden wendet sich an alle im Verwaltungsrecht tätigen Rechtsanwälte, insbesondere Fachanwälte für Verwaltungsrecht, Verwaltungsrichter sowie Behördenvertreter, aber auch an Unternehmensjustitiare und Verbandsjuristen, die mit verwaltungsrechtlichen Fragenbefasst sind.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot