Angebote zu "Insolvenzordnung" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

Insolvenzordnung (InsO)
122,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum WerkDer handliche Kommentar in der gelben Reihe ist auch in der dritten Auflage hervorragend aufgenommen worden.Die Vorteile, die dieses Werk auszeichnen, sind das entscheidende Argument zum Kauf:- Konzentration auf das Wesentliche- übersichtliche Darstellung mit Schwerpunkt bei den typischen Problemen, mit dem Vorteil besonders schneller Problemlösung ohne langes Suchen- bevorzugte Berücksichtigung praktischer Belange- zugleich gute Eignung zur Einarbeitung in die Materie, ob als Praktiker oder in der Ausbildung- Theorie, Dogmatik und wissenschaftliche Auseinandersetzung soweit für das Verständnis wichtig- handliches Format und günstiger PreisKommentiert wird die komplette Insolvenzordnung mit Berücksichtigung aller Gesetzesänderungen seit der dritten Auflage. Dazu die praxisgerechte Auswertung relevanter Entscheidungen sowie der einschlägigen Literatur.Die Materie wird ausgewogen dargestellt und ist damit gleichermaßen für die Gläubiger- und Schuldnerseite als auch für die Gerichtspraxis geeignet.Die Autoren sind als Rechtsanwälte seit Jahren mit Schwerpunkt im Insolvenzrecht tätig und der Fachwelt durch zahlreiche Veröffentlichungen auf diesem Gebiet bekannt.Stimmen zur 3. Auflage:"Fazit: der "Andres/Leithaus" ist ein äußerst nützlicher handlicher Kommentar für ein fundierte rasche Information." (Vors. Richter am BGH a.D. Dr. Hans Gerhard Ganter, NJW 48/2014, 3499)Vorteile auf einen Blick- handlich und informativ zugleich- von Praktikern für Praktiker- mit dem neu kodifizierten KonzerninsolvenzrechtZur NeuauflageDie vierte Auflage befasst sich mit allen wesentlichen Neuerungen insbesondere mit den Neuerungen durch das Gesetz zur Erleichterung der Bewältigung von Konzerninsolvenzen, das zum 21. April 2018 in Kraft getreten ist.Ein weiterer Schwerpunkt der Neuauflage liegt auf den Neuerungen durch das Gesetz zur Verbesserung der Rechtssicherheit bei Anfechtungen nach der Insolvenzordnung und nach dem Anfechtungsgesetz vom 29. Juli2017.ZielgruppeFür alle Praktiker des Insolvenzrechts: Rechtsanwälte, Insolvenzverwalter, Sachbearbeiter, Verbraucherinsolvenzberater, Richter, Rechtspfleger. Gleichermaßen eignet sich der neue Kommentar auch besonders für die Ausbildung, sei es an Lehrgängen zum Fachanwalt für Insolvenzrecht, im Jurastudium, im Referendariat oder an den Rechtspflege-Hochschulen.

Anbieter: buecher
Stand: 25.10.2020
Zum Angebot
Praxis des Insolvenzrechts
149,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Insolvenzrecht ist und bleibt in Bewegung. Reformen, Gesetzesänderungen und höhergerichtliche Entscheidungen konfrontieren Insolvenzrechtler mit neuen Herausforderungen. Behalten Sie alle Änderungen im Blick und holen Sie sich mit der komplett überarbeiteten, 2. Auflage der "Praxis des Insolvenzrechts" von Vallender/Undritz einen Ratgeber, der Ihnen schnellen Zugriff bietet auf alle Themenkomplexe des Insolvenzrechts - einschließlich der 1. und 2. Stufe der Insolvenzrechtreform, der Reform der EuInsVO und der Reform der Insolvenzanfechtung. Auf über 1.400 Seiten liefern Ihnen die renommierten Autoren eine umfassende und praxisnahe Darstellung des gesamten Insolvenzrechts: von den Grundlagen über die Sanierung bis zur Nachlassinsolvenz, nebst kenntnisreichem Blick über den Tellerrand auf z.B. das Arbeits-, Gesellschafts- und Steuerrecht in der Insolvenz. Der Schwerpunkt des Grundlagenwerkes liegt auf der größten Veränderung der Insolvenzverordnung seit ihrem Inkrafttreten 1999. Umfassend dargestellt wird: - die Auswirkungen des ESUG auf die laufenden Verfahren, die Reform der Verbraucherinsolvenz sowie - die Reform der Europäischen Insolvenzordnung. Alle Änderungen, die die 1. und 2. Stufe der Insolvenzrechtsreform mit sich gebracht haben, werden unter dem Fokus der ersten höhergerichtlichen Entscheidungen betrachtet. Erfahren Sie, welche Auswirkungen Reform und Urteile auf die Praxis haben und partizipieren Sie von Erfahrungen in der Anwendung. Erweitert wurde das Werk um ein neues Kapitel zur Nachlassinsolvenz. Das Kapitel zur Insolvenzanfechtung wurde um Ausführungen zur Reform der Insolvenzanfechtung angereichert. Holen Sie sich noch heute diesen unentbehrlichen Wegweiser für alle mit dem Insolvenzrecht beteiligten Akteure - ob Insolvenzverwalter, Insolvenzrichter, Sachbearbeiter, Rechtspfleger oder angehender Fachanwalt, der im Werk alle prüfungsrelevanten Themen findet.

Anbieter: buecher
Stand: 25.10.2020
Zum Angebot
Praxis des Insolvenzrechts
153,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Insolvenzrecht ist und bleibt in Bewegung. Reformen, Gesetzesänderungen und höhergerichtliche Entscheidungen konfrontieren Insolvenzrechtler mit neuen Herausforderungen. Behalten Sie alle Änderungen im Blick und holen Sie sich mit der komplett überarbeiteten, 2. Auflage der "Praxis des Insolvenzrechts" von Vallender/Undritz einen Ratgeber, der Ihnen schnellen Zugriff bietet auf alle Themenkomplexe des Insolvenzrechts - einschließlich der 1. und 2. Stufe der Insolvenzrechtreform, der Reform der EuInsVO und der Reform der Insolvenzanfechtung. Auf über 1.400 Seiten liefern Ihnen die renommierten Autoren eine umfassende und praxisnahe Darstellung des gesamten Insolvenzrechts: von den Grundlagen über die Sanierung bis zur Nachlassinsolvenz, nebst kenntnisreichem Blick über den Tellerrand auf z.B. das Arbeits-, Gesellschafts- und Steuerrecht in der Insolvenz. Der Schwerpunkt des Grundlagenwerkes liegt auf der größten Veränderung der Insolvenzverordnung seit ihrem Inkrafttreten 1999. Umfassend dargestellt wird: - die Auswirkungen des ESUG auf die laufenden Verfahren, die Reform der Verbraucherinsolvenz sowie - die Reform der Europäischen Insolvenzordnung. Alle Änderungen, die die 1. und 2. Stufe der Insolvenzrechtsreform mit sich gebracht haben, werden unter dem Fokus der ersten höhergerichtlichen Entscheidungen betrachtet. Erfahren Sie, welche Auswirkungen Reform und Urteile auf die Praxis haben und partizipieren Sie von Erfahrungen in der Anwendung. Erweitert wurde das Werk um ein neues Kapitel zur Nachlassinsolvenz. Das Kapitel zur Insolvenzanfechtung wurde um Ausführungen zur Reform der Insolvenzanfechtung angereichert. Holen Sie sich noch heute diesen unentbehrlichen Wegweiser für alle mit dem Insolvenzrecht beteiligten Akteure - ob Insolvenzverwalter, Insolvenzrichter, Sachbearbeiter, Rechtspfleger oder angehender Fachanwalt, der im Werk alle prüfungsrelevanten Themen findet.

Anbieter: buecher
Stand: 25.10.2020
Zum Angebot
Praxis des Insolvenzrechts
149,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Insolvenzrecht ist und bleibt in Bewegung. Reformen, Gesetzesänderungen und höhergerichtliche Entscheidungen konfrontieren Insolvenzrechtler mit neuen Herausforderungen. Behalten Sie alle Änderungen im Blick und holen Sie sich mit der komplett überarbeiteten, 2. Auflage der "Praxis des Insolvenzrechts" von Vallender/Undritz einen Ratgeber, der Ihnen schnellen Zugriff bietet auf alle Themenkomplexe des Insolvenzrechts - einschließlich der 1. und 2. Stufe der Insolvenzrechtreform, der Reform der EuInsVO und der Reform der Insolvenzanfechtung. Auf über 1.400 Seiten liefern Ihnen die renommierten Autoren eine umfassende und praxisnahe Darstellung des gesamten Insolvenzrechts: von den Grundlagen über die Sanierung bis zur Nachlassinsolvenz, nebst kenntnisreichem Blick über den Tellerrand auf z.B. das Arbeits-, Gesellschafts- und Steuerrecht in der Insolvenz. Der Schwerpunkt des Grundlagenwerkes liegt auf der größten Veränderung der Insolvenzverordnung seit ihrem Inkrafttreten 1999. Umfassend dargestellt wird: - die Auswirkungen des ESUG auf die laufenden Verfahren, die Reform der Verbraucherinsolvenz sowie - die Reform der Europäischen Insolvenzordnung. Alle Änderungen, die die 1. und 2. Stufe der Insolvenzrechtsreform mit sich gebracht haben, werden unter dem Fokus der ersten höhergerichtlichen Entscheidungen betrachtet. Erfahren Sie, welche Auswirkungen Reform und Urteile auf die Praxis haben und partizipieren Sie von Erfahrungen in der Anwendung. Erweitert wurde das Werk um ein neues Kapitel zur Nachlassinsolvenz. Das Kapitel zur Insolvenzanfechtung wurde um Ausführungen zur Reform der Insolvenzanfechtung angereichert. Holen Sie sich noch heute diesen unentbehrlichen Wegweiser für alle mit dem Insolvenzrecht beteiligten Akteure - ob Insolvenzverwalter, Insolvenzrichter, Sachbearbeiter, Rechtspfleger oder angehender Fachanwalt, der im Werk alle prüfungsrelevanten Themen findet.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.10.2020
Zum Angebot
Insolvenzordnung (InsO)
119,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum WerkDer handliche Kommentar in der gelben Reihe ist auch in der dritten Auflage hervorragend aufgenommen worden.Die Vorteile, die dieses Werk auszeichnen, sind das entscheidende Argument zum Kauf:- Konzentration auf das Wesentliche- übersichtliche Darstellung mit Schwerpunkt bei den typischen Problemen, mit dem Vorteil besonders schneller Problemlösung ohne langes Suchen- bevorzugte Berücksichtigung praktischer Belange- zugleich gute Eignung zur Einarbeitung in die Materie, ob als Praktiker oder in der Ausbildung- Theorie, Dogmatik und wissenschaftliche Auseinandersetzung soweit für das Verständnis wichtig- handliches Format und günstiger PreisKommentiert wird die komplette Insolvenzordnung mit Berücksichtigung aller Gesetzesänderungen seit der dritten Auflage. Dazu die praxisgerechte Auswertung relevanter Entscheidungen sowie der einschlägigen Literatur.Die Materie wird ausgewogen dargestellt und ist damit gleichermaßen für die Gläubiger- und Schuldnerseite als auch für die Gerichtspraxis geeignet.Die Autoren sind als Rechtsanwälte seit Jahren mit Schwerpunkt im Insolvenzrecht tätig und der Fachwelt durch zahlreiche Veröffentlichungen auf diesem Gebiet bekannt.Stimmen zur 3. Auflage:"Fazit: der "Andres/Leithaus" ist ein äußerst nützlicher handlicher Kommentar für ein fundierte rasche Information." (Vors. Richter am BGH a.D. Dr. Hans Gerhard Ganter, NJW 48/2014, 3499)Vorteile auf einen Blick- handlich und informativ zugleich- von Praktikern für Praktiker- mit dem neu kodifizierten KonzerninsolvenzrechtZur NeuauflageDie vierte Auflage befasst sich mit allen wesentlichen Neuerungen insbesondere mit den Neuerungen durch das Gesetz zur Erleichterung der Bewältigung von Konzerninsolvenzen, das zum 21. April 2018 in Kraft getreten ist.Ein weiterer Schwerpunkt der Neuauflage liegt auf den Neuerungen durch das Gesetz zur Verbesserung der Rechtssicherheit bei Anfechtungen nach der Insolvenzordnung und nach dem Anfechtungsgesetz vom 29. Juli 2017.ZielgruppeFür alle Praktiker des Insolvenzrechts: Rechtsanwälte, Insolvenzverwalter, Sachbearbeiter, Verbraucherinsolvenzberater, Richter, Rechtspfleger. Gleichermaßen eignet sich der neue Kommentar auch besonders für die Ausbildung, sei es an Lehrgängen zum Fachanwalt für Insolvenzrecht, im Jurastudium, im Referendariat oder an den Rechtspflege-Hochschulen.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.10.2020
Zum Angebot
Schwerpunkte des Insolvenzverfahrens
49,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Insolvenzrecht ist erneut im Umbruch. Das ab 1. März 2012 geltende Gesetz zur weiteren Erleichterung der Sanierung von Unternehmen (ESUG) führt zu deutlichen Veränderungen. Zum ersten Mal kann der Insolvenzplan auch in Eignerrechte der betroffenen Schuldnergesellschaften eingreifen. Die Stärkung der Eigenverwaltung und ein eigenständiges Schutzschirmverfahren runden dies ab. Hinzu kommt die Möglichkeit der Gläubiger, bei der Wahl des Insolvenzverwalters stärker mitzuwirken. Auch die 5. Auflage des Praxishandbuchs legt den Schwerpunkt auf die unternehmensrelevanten Instrumentarien der Insolvenzordnung, wie Insolvenzplan und Eigenverwaltung, die den Erhalt der Geschäftsbetriebe ermöglichen sollen. Auf schnelle und effiziente Weise erfährt der Praktiker, wie das geltende Recht anzuwenden ist. Anschaulich erläutern die Autoren die wirtschaftliche Bedeutung der insolvenzrechtlichen Regelungen, die Handlungsoptionen der Beteiligten und die Rahmenbedingungen. Dabei stehen die Erhaltung und Sanierung der insolventen Unternehmen im Vordergrund. Die große Zahl der Insolvenzen beschäftigt in erster Linie die Insolvenzverwalter. Aber auch Rechtsanwälte und Notare, die in der Regel nicht direkt am Insolvenzverfahren beteiligt sind, profitieren von Kenntnissen über das Verfahren. Jederzeit können Mandanten mittelbar oder unmittelbar von Insolvenzen betroffen sein. Der Mandant mit Ansprüchen gegen insolvente Dritte bedarf ebenso einer rechtlichen Beratung wie der insolvente Mandant selbst. Darüber hinaus spielt das Insolvenzrecht auch für Richter und Rechtspfleger eine wichtige Rolle: In viele richterliche Abwägungen, z.B. in Vergleichsvorschläge, muss der mögliche oder tatsächliche Insolvenzfall mit einbezogen werden. Das Praxishandbuch vermittelt somit allen Beteiligten einen kompakten und prägnanten Überblick über das Insolvenzrecht und eignet sich so ebenfalls für die Vorbereitung auf den Abschluss zum Fachanwalt für Insolvenzrecht.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.10.2020
Zum Angebot
Schwerpunkte des Insolvenzverfahrens
68,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Das Insolvenzrecht ist erneut im Umbruch. Das ab 1. März 2012 geltende Gesetz zur weiteren Erleichterung der Sanierung von Unternehmen (ESUG) führt zu deutlichen Veränderungen. Zum ersten Mal kann der Insolvenzplan auch in Eignerrechte der betroffenen Schuldnergesellschaften eingreifen. Die Stärkung der Eigenverwaltung und ein eigenständiges Schutzschirmverfahren runden dies ab. Hinzu kommt die Möglichkeit der Gläubiger, bei der Wahl des Insolvenzverwalters stärker mitzuwirken. Auch die 5. Auflage des Praxishandbuchs legt den Schwerpunkt auf die unternehmensrelevanten Instrumentarien der Insolvenzordnung, wie Insolvenzplan und Eigenverwaltung, die den Erhalt der Geschäftsbetriebe ermöglichen sollen. Auf schnelle und effiziente Weise erfährt der Praktiker, wie das geltende Recht anzuwenden ist. Anschaulich erläutern die Autoren die wirtschaftliche Bedeutung der insolvenzrechtlichen Regelungen, die Handlungsoptionen der Beteiligten und die Rahmenbedingungen. Dabei stehen die Erhaltung und Sanierung der insolventen Unternehmen im Vordergrund. Die Autoren sind ausgewiesene Experten des Insolvenzrechts und als Rechtsanwälte in der auf diesem Gebiet hochspezialisierten Kanzlei Schultze & Braun tätig. Zu ihren Aufgaben gehören neben der allgemeinen Rechts- und Steuerberatung auch die Sanierungsberatung und die Insolvenzverwaltung. Sie verfügen über umfangreiche rechtliche, steuerrechtliche und betriebswirtschaftliche Erfahrungen, die sie in das Handbuch einbringen. Die grosse Zahl der Insolvenzen beschäftigt in erster Linie die Insolvenzverwalter. Aber auch Rechtsanwälte und Notare, die in der Regel nicht direkt am Insolvenzverfahren beteiligt sind, profitieren von Kenntnissen über das Verfahren. Jederzeit können Mandanten mittelbar oder unmittelbar von Insolvenzen betroffen sein. Der Mandant mit Ansprüchen gegen insolvente Dritte bedarf ebenso einer rechtlichen Beratung wie der insolvente Mandant selbst. Darüber hinaus spielt das Insolvenzrecht auch für Richter und Rechtspfleger eine wichtige Rolle: In viele richterliche Abwägungen, z.B. in Vergleichsvorschläge, muss der mögliche oder tatsächliche Insolvenzfall mit einbezogen werden. Das Praxishandbuch vermittelt somit allen Beteiligten einen kompakten und prägnanten Überblick über das Insolvenzrecht und eignet sich so ebenfalls für die Vorbereitung auf den Abschluss zum Fachanwalt für Insolvenzrecht.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.10.2020
Zum Angebot
Schwerpunkte des Insolvenzverfahrens
51,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Insolvenzrecht ist erneut im Umbruch. Das ab 1. März 2012 geltende Gesetz zur weiteren Erleichterung der Sanierung von Unternehmen (ESUG) führt zu deutlichen Veränderungen. Zum ersten Mal kann der Insolvenzplan auch in Eignerrechte der betroffenen Schuldnergesellschaften eingreifen. Die Stärkung der Eigenverwaltung und ein eigenständiges Schutzschirmverfahren runden dies ab. Hinzu kommt die Möglichkeit der Gläubiger, bei der Wahl des Insolvenzverwalters stärker mitzuwirken. Auch die 5. Auflage des Praxishandbuchs legt den Schwerpunkt auf die unternehmensrelevanten Instrumentarien der Insolvenzordnung, wie Insolvenzplan und Eigenverwaltung, die den Erhalt der Geschäftsbetriebe ermöglichen sollen. Auf schnelle und effiziente Weise erfährt der Praktiker, wie das geltende Recht anzuwenden ist. Anschaulich erläutern die Autoren die wirtschaftliche Bedeutung der insolvenzrechtlichen Regelungen, die Handlungsoptionen der Beteiligten und die Rahmenbedingungen. Dabei stehen die Erhaltung und Sanierung der insolventen Unternehmen im Vordergrund. Die Autoren sind ausgewiesene Experten des Insolvenzrechts und als Rechtsanwälte in der auf diesem Gebiet hochspezialisierten Kanzlei Schultze & Braun tätig. Zu ihren Aufgaben gehören neben der allgemeinen Rechts- und Steuerberatung auch die Sanierungsberatung und die Insolvenzverwaltung. Sie verfügen über umfangreiche rechtliche, steuerrechtliche und betriebswirtschaftliche Erfahrungen, die sie in das Handbuch einbringen. Die große Zahl der Insolvenzen beschäftigt in erster Linie die Insolvenzverwalter. Aber auch Rechtsanwälte und Notare, die in der Regel nicht direkt am Insolvenzverfahren beteiligt sind, profitieren von Kenntnissen über das Verfahren. Jederzeit können Mandanten mittelbar oder unmittelbar von Insolvenzen betroffen sein. Der Mandant mit Ansprüchen gegen insolvente Dritte bedarf ebenso einer rechtlichen Beratung wie der insolvente Mandant selbst. Darüber hinaus spielt das Insolvenzrecht auch für Richter und Rechtspfleger eine wichtige Rolle: In viele richterliche Abwägungen, z.B. in Vergleichsvorschläge, muss der mögliche oder tatsächliche Insolvenzfall mit einbezogen werden. Das Praxishandbuch vermittelt somit allen Beteiligten einen kompakten und prägnanten Überblick über das Insolvenzrecht und eignet sich so ebenfalls für die Vorbereitung auf den Abschluss zum Fachanwalt für Insolvenzrecht.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 25.10.2020
Zum Angebot