Angebote zu "Herausgegeben" (8 Treffer)

Kategorien

Shops

Formularbuch des Fachanwalts Verkehrsrecht
139,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Formularbuch stellt die praktische Ergänzung zum Handbuch des Fachanwalts Verkehrsrecht dar. Der verkehrsrechliche Praktiker erhält mit diesem Werk eine unersetzliche Hilfe für seine tägliche Arbeit. Das Autorenteam setzt sich aus erfahrenen Rechtsanwälten, Fachanwälten für Verkehrsrecht und Praktikern aus der Versicherungswirtschaft zusammen, was die große Praxistauglichkeit des Werks gewährleistet. Die Bandbreite der enthaltenen Formulare deckt das Verkehrsrecht umfassend ab. Die Neuauflage berücksichtigt die Vielfalt seit der Vorauflage ergangenen Gerichtsentscheidungen und Gesetzesänderungen z.B. .neue Regelungen bei der Kfz- Zulassung (Fahrzeugan-und abmeldung Online) .neuer Bußgeldkatalog 2016 Aus dem Inhalt: .Besonderheiten bei Unfällen mit Auslandsbezug, .Fahrzeugschaden, .Fahrzeugunfall, .Schadensersatz, .Umweltschaden .Schmerzensgeld, .Erwerbsschaden, .Haushaltsführungsschaden, .Fahrzeugreparaturvertrag, .Kraftfahrzeughaftpflichtversicherung, .Verkehrsstrafrecht, .Verkehrsordnungswidrigkeitenrecht, .Verkehrsverwaltungsrecht. Sämtliche Formulare werden für die tägliche Anwendung auf einer CD-ROM zur Verfügung gestellt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 17.04.2019
Zum Angebot
Arbeitsrecht
148,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Neuauflage Das große Standard-Formularbuch zum Arbeitsrecht gibt in seiner aktuellen 9. Auflage mehr denn je ein umfassendes Bild der gegenwärtigen Herausforderungen in der Arbeitsrechtspraxis. Die über 1.000 Mustertexte nebst ausführlichen vorangestellten Erläuterungen wurden durchgängig überarbeitet. Im Fokus der Neuauflage steht das Thema ´´Digitalisierung der Arbeitswelt´´ (´´Arbeitsrecht 4.0´´) mit seinen vielfältigen Auswirkungen auf die Arbeitsbeziehungen. Eingearbeitet sind alle maßgeblichen Reformen 2017/2018 (z.B. Entgelttransparenz, AÜG, BTHG, Betriebsrentenstärkungsgesetz, MuSchG). Aktuell Neue Arbeitsformen der Arbeit 4.0 (z.B. Crowdworking, Crowdsourcing, Clickworking). Vertieft wurde der Aspekt ´´flexibler Arbeitsort und Homeoffice´´ mit den weiteren, sich im Zuge der Digitalisierung neu herausbildenden Anforderungen an die Vertragsgestaltung. Erweitert wurden die Ausführungen mit Konzernbezug (v.a. Auswirkungen von Matrixstrukturen) und zur ´´Global Mobility´´ (Entsendeverträge etc.). Weitere Schwerpunkte auf den Themen Mindestlohn, Datenschutz (auf Basis der neuen europäischen DS-GVO und des BDSG neu), Diskriminierungsverbot, Urlaub und Erreichbarkeit, neue Abgrenzungsfragen Dienst-/Werkvertrag, Arbeitsvertrag und Scheinselbstständigkeit, Schriftformerfordernis, Verzugskostenpauschale, Mediation im Arbeitsrecht, Syndikusrechtsanwalt, Gesundheitsmanagement/-förderung, Mitbestimmungsfragen. Alle gesetzlichen Neuregelungen umfassend eingearbeitet: AÜG, MuSchG 2018, Bundesteilhabegesetz, BEEG, Familienpflege, WissZeitVG, betriebliche Altersversorgung. Komplett Verträge mit Arbeitnehmern, freien Mitarbeitern und Gesellschaftsorganen Zusatzvereinbarungen zu Arbeits- und Anstellungsverträgen (z.B. nachvertragliche Wettbewerbsverbote, Dienstwagen, Aus- und Fortbildungsfinanzierung) Arbeitsrechtstexte der Personalarbeit Beendigung von Arbeitsverhältnissen (Kündigung, Abwicklungs- und Aufhebungsverträge, Altersteilzeitverträge) Betriebsvereinbarungen15 chriftsätze im arbeitsgerichtlichen Urteils- und Beschlussverfahren Gebühren und Rechtsschutz im Arbeitsrecht Die besonderen Vorzüge Fundierte Darstellung aller wichtigen Bereiche des Arbeitsrechts unter Berücksichtigung der maßgeblichen Reformen 2017/2018 Erläuterung der aktuellen Entwicklungen in der Arbeitswelt, insbesondere durch die zunehmende Digitalisierung Vertragsgestaltung, typischer arbeitsrechtlicher Schriftwechsel und Prozessführung in einem Werk Langjähriges Erfahrungswissen aus dem Praxisalltag von Anwalt- und Richterschaft Die Autoren Michael Holthaus, Vizepräsident am Landesarbeitsgericht, Erfurt Dr. Oliver Lücke, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht, München Prof. Dr. Reinhold Mauer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht, Bonn, Honorarprofessor der Fachhochschule Dortmund Stefan Möhren, Syndikusrechtsanwalt, München Thomas Regh, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht, Mediator, Bonn Ulrich Vienken, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht, Hilden Udo Wisswede, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht, München

Anbieter: buecher.de
Stand: 17.04.2019
Zum Angebot
Bundesrechtsanwaltsordnung
189,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum Werk Schwerpunkt dieses Standardkommentars zum anwaltlichen Berufsrecht ist die umfassende und wissenschaftlich profunde, aber jederzeit praxisnahe Darstellung der Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO). Wegen der anhaltend großen Bedeutung der Fachanwaltschaften ist daneben auch die aktuelle Kommentierung der Fachanwaltsordnung (FAO) zu nennen. Außerdem werden alle anderen, berufsrechtlich relevanten Gesetze kommentiert, z.B. die Anwaltliche Berufsordnung (BORA), das Rechtsdienstleistungsgesetz (RDG), das Partnerschaftsgesellschaftsgesetz (PartGG), das Mediationsgesetz (MediationsG) sowie die Rechtsanwaltsverzeichnis- und -postfachverordnung (RAVPV). Vorteile auf einen Blick - mit den aktuellen Änderungen von BRAO, BORA, FAO, RDG und EuRAG - neu kommentiert: RAVPV, MediationsG und ZMediatAusbV - alle im Anwaltlichen Berufsrecht relevanten Vorschriften in einem Kommentar - Stärkung der eigenen Wettbewerbsfähigkeit der Anwälte Zur Neuauflage Ein Schwerpunkt der Neuauflage in der BRAO liegt auf dem Gesetz zur Umsetzung der Berufsanerkennungsrichtlinie und zur Änderung weiterer Vorschriften im Bereich der rechtsberatenden Berufe vom 12.5.2017. Weitere Änderungen betreffen die Mitgliedschaft von Syndikusrechtsanwälten in der Berufskammer sowie das besondere elektronische Anwaltspostfach (beA). Ebenfalls bereits eingearbeitet ist das Gesetz zur Neuregelung des Schutzes von Geheimnissen bei der Mitwirkung Dritter an der Berufsausübung schweigepflichtiger Personen. Dieses Gesetz betrifft das Outsourcing der Dienstleistungen von Rechtsanwälten, Steuerberatern und Wirtschaftsprüfern an Dritte, z.B. IT-Dienstleister (Cloud-Dienste u.a.). Schließlich berücksichtigt die Neuauflage auch das geplante Gesetz zum Schutz von Geschäftsgeheimnissen (GeschGehG). Die Kommentierung der BORA wird ebenfalls auf den aktuellen Stand der 6. Sitzung der 6. Satzungsversammlung vom 16.4.2018 gebracht. In der Kommentierung der FAO werden insbesondere die neuen Fachanwälte für Internationales Wirtschaftsrecht, für Migrationsrecht und für Vergaberecht berücksichtigt. Auch die Kommentierung zu EuRAG, RDG und PartGG wird auf den aktuellen Stand gebracht. Neu ist eine Kommentierung des MediationsG und der bereits am 1.9.2017 in Kraft getretenen ZMediatAusbV, die die Modalitäten der Bezeichnung ´´zertifizierte(r) Mediator(in)´´ regelt sowie der Verordnung über die Rechtsanwaltsverzeichnisse und die besonderen elektronischen Anwaltspostfächer (RAVPV). Rechtsprechung und Literatur sind zudem in allen Teilen des Kommentars auf aktuellem Stand eingearbeitet. Zielgruppe Für Rechtsanwälte, Anwaltsnotare, Rechtsanwaltskammern, Anwaltvereine, Richter.

Anbieter: buecher.de
Stand: 17.04.2019
Zum Angebot
ArbGG Arbeitsgerichtsgesetz
179,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieser Kommentar stellt nicht nur das ArbGG systematisch und umfassend dar, sondern deckt alle relevanten Vorschriften im gesamten Arbeitsverfahrensrecht durch eine praxisgerechte Aufbereitung ab. Neben der implizierten ZPO-Kommentierung sind einschlägige Vorschriften aus dem GKG, GVG und RVG sowie die Vorschriften der Kirchlichen Arbeitsgerichtsordnung (KAGO) und das MediationsG eingehend erläutert Die Neuauflage berücksichtigt u.a. die Auswirkungen: des Gesetzes zur Einführung der elektronischen Akte in der Justiz und zur weiteren Förderung des elektronischen Rechtsverkehrs mit den Gerichten der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zu 4a des Tarifvertragsgesetzes und zum Gesetz zur Tarifeinheit des Bundesteilhabegesetzes. Mit zahlreichen Rechtsprechungsnachweisen und Formulierungsbeispielen sowie Streitwertlexikon (jeweils gesondert für das Urteils- und Beschlussverfahren). Die Herausgeber: Prof. Franz Josef Düwell , Vorsitzender Richter am BAG a.D.; Prof. Dr. Gert-Albert-Lipke , Präsident des LAG Niedersachsen a.D. Die Autoren: Daniel Dreher , Vors. Richter am LAG Niedersachen; Prof. Franz Josef Düwell , Vors. Richter am BAG a.D.; Alexandra Flick , Rechtsanwältin; Thomas Kloppenburg , Vors. Richter am LAG Berlin-Brandenburg; Horst-Dieter Krasshöfer , Richter am BAG; Prof. Dr. Gert-Albert Lipke , Präs. des LAG Niedersachsen und Mitglied des Niedersächsischen Staatsgerichtshofs; Dr. Mathias Maul-Sartori , D.E.A. (Université de Rennes 1), Richter am ArbG Frankfurt/Oder, z. Zt. Bundesministerium für Arbeit und Soziales; Harald Oesterle , Richter am ArbG Stuttgart; Waldemar Reinfelder , Richter am BAG; Dr. Gerhard Schäder , Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht; Stefan Stodolka , Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht und für Insolvenzrecht; Arno Tautphäus , Vizepräsident des LAG Thüringen; Joachim Teubel , Rechtsanwalt und Notar; Birgit Voßkühler , Vizepräsidentin des ArbG Hamburg; Dr. jur. Martin Wolmerath , Rechtsanwalt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 18.04.2019
Zum Angebot
Handbuch zur Umsatzsteuer 2018
41,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum Werk Das USt-Handbuch enthält zu Beginn eine geschlossene Wiedergabe des UStG mit allen aktuellen Änderungen, auch bereits für 2019. Im ganz auf den Besteuerungszeitraum 2018 abgestellten Hauptteil sind bei den einzelnen Paragraphen des UStG jeweils in systematischer Zuordnung abgedruckt die entsprechenden Vorschriften der UStDV, des UStAE sowie Einzel-Verwaltungsanweisungen und die Leitsätze der EuGH- und BFH-Rechtsprechung und weiterer Verwaltungsanweisungen. Im Anhang sind u.a. die USt-ZuständigkeitsV und die USt-ErstattungsV wiedergegeben. Vorteile auf einen Blick - alle für den jeweiligen Besteuerungszeitraum einschlägigen Bestimmungen gebündelt an einer Stelle - ohne mühsames, zeitaufwändiges Recherchieren - zahlreiche weiterführende Leitsätze einschlägiger Rechtsprechung und Verwaltungsanweisungen - NEU: Mit Freischaltcode für die Freischaltung des Zugangs zum Online-Modul. Enthalten sind alle im Buch zitierten Gesetze, Verordnungen, Richtlinien und Erlasse sowie die zitierte Rechtsprechung im Volltext. Für die Nutzung fallen keine zusätzlichen Kosten an. Zielgruppe Für Steuerberater, Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer, Fachanwälte für Steuerrecht, Finanzbehörden, Finanzgerichte, Unternehmen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.04.2019
Zum Angebot
AO-Handbuch 2019
57,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum Werk Der Hauptteil bietet eine paragraphenweise sachbezogene Zuordnung von AO, AEAO und Verwaltungsverlautbarungen. Die Fußnoten enthalten zahlreiche Urteilshinweise, dabei wird besonderes Gewicht auf die Auswertung der höchstrichterlichen Rechtsprechung gelegt. Der Anhang enthält EGAO, VwZG, FGO, FVG und in Auszügen die DSGVO. - Das AO-Handbuch 2019 berücksichtigt alle Gesetzesänderungen seit der Vorauflage mit Rechtsstand 1. Januar 2019. - Der Anwendungserlass zur Abgabenordnung wird auf den neuesten Stand gebracht, ebenso die zahlreichen enthaltenen Verwaltungsanweisungen. Wichtige neue BMF-Schreiben und Ländererlasse zu verfahrensrechtlich relevanten Themen werden aufgenommen. Die umfangreichen Fußnotenhinweise werden um die aktuelle verfahrensrechtliche BFH-Rechtsprechung ergänzt. Vorteile auf einen Blick - paragraphenweise sachbezogene Zuordnung von AO, AEAO und Verwaltungsverlautbarungen - zahlreiche Urteilshinweise - NEU: Mit Freischaltcode für die Freischaltung des Zugangs zum Online-Modul. Enthalten sind alle im Buch zitierten Gesetze, Verordnungen, Richtlinien und Erlasse sowie die zitierte Rechtsprechung im Volltext. Für die Nutzung fallen keine zusätzlichen Kosten an. Zielgruppe Für Steuerberater, Steuerbevollmächtigte, Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer, Fachanwälte für Steuerrecht, Finanzbehörden, Finanzgerichte, Betriebe.

Anbieter: buecher.de
Stand: 18.04.2019
Zum Angebot
Bürgerliches Gesetzbuch: Rom-Verordnungen - EuG...
178,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Rom-Verordnungen als europäisches Kollisionsrecht haben das EGBGB weitgehend abgelöst und gelten unmittelbar im deutschen Recht. Das Europäische Kollisionsrecht regelt damit umfassend, und zum Teil gänzlich neu, klassische Kernbereiche des Zivilrechts in Fällen mit Auslandsbezug. Die Regelwerke sind damit für die Beratung in den weiten Bereichen des Schuld- und Deliktrechts, nicht nur im Familien- und Erbrecht, bindend. Fehlende Beratungssicherheit führt bei der täglich steigenden Zahl grenzüberschreitender Sachverhalte zu schwerwiegenden Beratungsfehlern auch in scheinbar alltäglichen Konstellationen. Der Kommentar von Hüßtege/Mansel ist das Referenzwerk für die deutsche Rechtspraxis: Es kommentiert im Detail die einschlägigen Verordnungen Rom I und II (vertragliche bzw. außervertragliche Schuldverhältnisse), Rom III (Ehescheidung und Trennung), das Haager Unterhalts-Protokoll, die EuErbVO und das deutsche Umsetzungsgesetz (IntErbRVG) sowie die beiden neuen Europäischen Güterrechtsverordnungen einschließlich des deutschen Umsetzungsgesetzes (IntGüRVG). Abgrenzungsfragen zu den in nationaler Kompetenz verbleibenden Rechtsgebieten werden verständlich beantwortet, die Kommentierung argumentiert darüber hinaus aus dem Gesamtzusammenhang aller Normen und macht die europäischen Argumentationsmuster für die deutsche Rechtspraxis praktikabel. Hiervon profitieren Zivilrichter und Zivilrichterinnen, Anwälte und Anwältinnen wie Fachanwälte und Fachanwältinnen für Familienrecht und Erbrecht, Notare und Notarinnen und Rechtspfleger und Rechtspflegerinnen. Die Neuauflage bringt den Kommentar auf den neuesten Stand und berücksichtigt neben dem aktuellen Schrifttum die neueste Judikatur. Sie enthält die erste systematische Kommentierung der beiden neuen EU-Güterrechtsverordnungen , zum einen für Ehepaare und zum anderen für eingetragene Lebenspartner; beide EU- Verordnungen sind am 28.7.2016 in Kraft getreten, die wichtigsten Regelungen sind ab dem 29.1.2019 anzuwenden. Die Verordnungen regeln güterrechtliche Fragen bei grenzüberschreitenden Sachverhalten, insbesondere Fragen der internationalen Zuständigkeit, des anwendbaren Rechts, der Rechtswahl und der Anerkennung und Vollstreckung von Entscheidungen in Gütersachen. Mit Beginn der Geltung der neuen EU-Verordnungen werden diese für ab dem 29.1.2019 geschlossene Ehen oder eingetragene Lebenspartnerschaften die Art. 15 und 17a EGBGB und im Hinblick auf Verfahren, die ab dem 29.1.2019 eingeleitet wurden, die 97 ff. FamFG verdrängen. Besonders hilfreich erweist sich die Gesamtkonzeption des Kommentars bei der Überprüfung, inwieweit neue Gestaltungsmöglichkeiten, die u.a. die Reformen für die Kautelar-Praxis mit sich bringen, einer gründlichen juristischen Auslegung auch vor Gericht standhalten. Dies betrifft nicht nur das Erb- und Familienrecht, sondern auch alle vertraglichen und außervertraglichen Schuldverhältnisse. Herausgeber und Autoren sind die führenden Experten im europäischen Kollisionsrecht, ihre Stimme hat Gewicht: Dr. Rainer Hüßtege , Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht München a. D. Prof. Dr. Heinz-Peter Mansel , Universität zu Köln Prof. Dr. Ivo Bach, Universität Göttingen Dr. Kai Bischoff, Dipl.-Kfm., LL.M., Notar, Köln Prof. Dr. Peter-Andreas Brand, Rechtsanwalt, Berlin Prof. Dr. Christine Budzikiewicz, Universität Marburg Dr. Rupert Carl-Christian Doehner, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht, München PD Dr. Florian Eichel, Universität Passau Prof. Dr. Martin Gebauer, Universität Tübingen Prof. Dr. Urs Peter Gruber, Universität Mainz Prof. Dr. Michael Grünberger, LL.M., Universität Bayreuth Prof. Dr. Katharina Hilbig-Lugani, Universität Düsseldorf Prof. Dr. Oliver Knöfel, Europa-Universität Viadrina, Frankfurt (Oder) Prof. Dr. Matthias Lehmann, D.E.A., LL.M., J.S.D., Universität Bonn Prof. Dr. Stefan Leible, Universität Bayreuth PD Dr. Francis Limbach, U

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.04.2019
Zum Angebot
Kommentar zum Sozialrecht
249,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum Werk Das Konzept des Werkes ist einfach: - Kommentierung aller wesentlichen Vorschriften aus SGB I bis SGB XII - zusätzliche Sammelkommentierungen zu Europarecht, Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz, Kindergeld, Unterhaltsvorschussgesetz und Sozialgerichtsgesetz - für alle Rechtsanwälte und Beratungsberufe, mit Tätigkeitsschwerpunkten im - Arbeits- und Sozialrecht - Haftungsrecht - Familien- und Erbrecht - Steuerrecht - verlässliche Antworten schon beim ersten Zugriff - vollständiger Abdruck des Sozialgesetzbuches (SGB I bis XII) und des Sozialgerichtsgesetzes (SGG) Vorteile auf einen Blick - besonders für alle geeignet, die Sozialrecht neben anderen Rechtsgebieten brauchen - das relevante Sozialrecht in einem Band - schneller Zugriff auf Problemlösungen Zur Neuauflage Die Neuauflage bringt den bewährten Standardkommentar wieder auf den Stand 1.1.2019. Berücksichtigt sind insbesondere die Änderungen durch: - Gesetz zur Stärkung der Teilhabe und Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderungen (Bundesteilhabegesetz - BTHG) - Gesetz zur Stärkung der Heil- und Hilfsmittelversorgung (Heil- und Hilfsmittelversorgungsgesetz - HHVG) - Gesetz zur Neuregelung des Mutterschutzrechts - Gesetz zur Verbesserung der Leistungen bei Renten wegen verminderter Erwerbsfähigkeit und zur Änderung anderer Gesetze (EM-Leistungsverbesserungsgesetz) - Gesetz zur Verlängerung befristeter Regelungen im Arbeitsförderungsrecht - Gesetz zur Einführung einer zivilprozessualen Musterfeststellungsklage Zielgruppe Für alle Rechtsanwälte und Fachanwälte für Arbeits-, Familien-, Erb- und Steuerrecht, Richter, Steuer- und Rentenberater, Arbeitsagenturen, Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertretungen, Personalabteilungen, Sozialversicherungsträger, Verbände, Sozialämter, alle Einrichtungen und Dienste der Wohlfahrts- und Sozialverbände.

Anbieter: buecher.de
Stand: 17.04.2019
Zum Angebot