Angebote zu "Insolvenz" (10 Treffer)

Kategorien

Shops

Der Fachanwalt für Erbrecht
€ 119.00 *
ggf. zzgl. Versand

Das Werk ist konsequent praxisorientiert ausgerichtet und beinhaltet neben einer gründlichen Aufbereitung des gesamten Erbrechts das dazugehörige Steuerrecht und die angrenzenden Gebiete wie beispielsweise die vorweggenommene Erbfolge sowie die Betreuungsverfügungen. Es eignet sich nicht nur zur Vorbereitung auf den Fachanwaltslehrgang Erbrecht, sondern dient als Nachschlagewerk in allen Phasen der Bearbeitung erbrechtlicher Mandate. Aus dem Inhalt: Annahme der Führung des Mandats in Erbsachen Gesetzliche und gewillkürte Erbfolge Testamentsgestaltung Ausschlagung und Anfechtung Der Alleinerbe Der Vor- und Nacherbe Die Erbgemeinschaft Vermächtnisrecht Pflichtteilsrecht Ansprüche des Vertragserben Sozialhilferegress im Erbrecht Testamentsvollstreckung Erbscheinsverfahren und Grundbuchrecht Prozessrecht und einstweiliger Rechtsschutz Schnittstellen Familien- und Erbrecht Nachlassverwaltung und Insolvenz Erbschaftssteuerrecht Stiftungsrecht Schnittstellen Erb- und Gesellschaftsrecht IPR im Erbrecht Immobilien- und Nachlassbewertung Gebühren in Erbsachen Der Übergabevertrag Verzichtsverträge Rund um die Beerdigung

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 20, 2019
Zum Angebot
Das Grundstück in der Insolvenz
€ 78.00 *
ggf. zzgl. Versand

Immobilien stellen im Insolvenzverfahren und Sanierungsprozess eine besondere Art Vermögenswert dar, der nicht zuletzt angesichts der hohen Wertigkeit gleichzeitig »Fluch und Segen« bedeuten kann. Neben dem hohen materiellen Haftpotential für Gläubiger kommt der Immobilie, ist sie vom Schuldner selbst bewohnt bzw. der Firmensitz eines in die Krise geratenen Unternehmens, auch eine existentielle Bedeutung zu. Die Verwaltung und Verwertung von Immobiliarvermögen im Insolvenzverfahren erfordert bereits unter diesen Aspekten Verhandlungsgeschick, Fingerspitzengefühl und wirtschaftliches, lösungsorientiertes Denken. Taktisch zielführendes Vorgehen kann für die Frage einer erfolgreichen Verwaltung und Verwertung ein entscheidender Faktor sein. Die Verfasserin intendiert, den Lesern insbesondere durch die Vermittlung von Praxiswissen und der Zusammenstellung eines umfangreichen Katalogs an Musterschreiben ein anschauliches Arbeitsbuch zur Verwendung im Büroalltag an die Hand zu geben, ohne dabei den wissenschaftlichen Anspruch ausser Acht zu lassen. Aus dem Inhalt: Immobilien im Insolvenzplan Verwertung und Verwaltung von Grundbesitz die Rechtsstellung von Grundpfandrechtsgläubigern und sonst. Grundbuchberechtigten, insbesondere Beachtung von Absonderungsrechten Erlösverteilung Anfechtungsrechtliche Problemstellungen Ermittlung, Bewertung und Verwertung von Immobilien im Insolvenzverfahren Steuern und öffentliche Abgaben versicherungsspezifische Fragestellungen vergütungsrechtlich Besonderheiten Grundbesitz als Gesellschaftsvermögen Grundbesitz im Insolvenzplanverfahren Die Autorin: Sylvia Wipperfürth, LL.M. (Com.) ist Diplom-Rechtspflegerin und Mediatorin. Sie ist bereits durch Veröffentlichungen zu insolvenzrechtlichen Spezialfragen bekannt geworden. Des Weiteren ist Sylvia Wipperfürth Mitherausgeberin der Zeitschrift ´´InsbürO´´. Zielgruppe: Insolvenzverwalter, Fachanwälte für Insolvenzrecht, Insolvenzsachbearbeiter, Zwangsverwalter, Insolvenzgerichte Immobilien stellen im Insolvenzverfahren und Sanierungsprozess eine besondere Art Vermögenswert dar, der nicht zuletzt angesichts der hohen Wertigkeit gleichzeitig ´´Fluch und Segen´´ bedeuten kann. Neben dem hohen materiellen Haftpotential für Gläubiger kommt der Immobilie, ist sie vom Schuldner selbst bewohnt bzw. der Firmensitz eines in die Krise geratenen Unternehmens, auch eine existentielle Bedeutung zu. Die Verwaltung und Verwertung von Immobiliarvermögen im Insolvenzverfahren erfordert bereits unter diesen Aspekten Verhandlungsgeschick, Fingerspitzengefühl und wirtschaftliches, lösungsorientiertes Denken. Taktisch zielführendes Vorgehen kann für die Frage einer erfolgreichen Verwaltung und Verwertung ein entscheidender Faktor sein. Die Verfasserin intendiert, den Lesern insbesondere durch die Vermittlung von Praxiswissen und der Zusammenstellung eines umfangreichen Katalogs an Musterschreiben ein anschauliches Arbeitsbuch zur Verwendung im Büroalltag an die Hand zu geben, ohne dabei den wissenschaftlichen Anspruch ausser Acht zu lassen. Aus dem Inhalt: Immobilien im Insolvenzplan Verwertung und Verwaltung von Grundbesitz die Rechtsstellung von Grundpfandrechtsgläubigern und sonst. Grundbuchberechtigten, insbesondere Beachtung von Absonderungsrechten Erlösverteilung Anfechtungsrechtliche Problemstellungen Ermittlung, Bewertung und Verwertung von Immobilien im Insolvenzverfahren Steuern und öffentliche Abgaben versicherungsspezifische Fragestellungen vergütungsrechtlich Besonderheiten Grundbesitz als Gesellschaftsvermögen Grundbesitz im Insolvenzplanverfahren Die Autorin: Sylvia Wipperfürth, LL.M. (Com.) ist Diplom-Rechtspflegerin und Mediatorin. Sie ist bereits durch Veröffentlichungen zu insolvenzrechtlichen Spezialfragen bekannt geworden. Des Weiteren ist Sylvia Wipperfürth Mitherausgeberin der Zeitschrift ´´InsbürO´´. Zielgruppe: Insolvenzverwalter, Fachanwälte für Insolvenzrecht, Insolvenzsachbearbeiter, Zwangsverwalter, Insolvenzgerichte

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 20, 2019
Zum Angebot
Bankrechts-Kommentar
€ 269.00 *
ggf. zzgl. Versand

Das ganze Bankrecht komplett in einem Band Der Bankrechts-Kommentar ist der erste umfassende Kommentar für den bankrechtlichen Generalisten und damit das ideale Werk für jeden Bankpraktiker, insbesondere auch für die Fachanwälte Bank- und Kapitalmarktrecht (deckt die Themen der Fachanwaltsordnung ab), sowie die Rechtsabteilungen der Banken. Der systematisch gegliederte Kommentar ist die einzigartige Kombination aus der Kommentierung der einschlägigen Paragraphen und einer Handbuchstruktur. Inhaltsüberblick - Kontoführung und Zahlungsverkehr (Kontoführung, Zahlungsdienstevertrag, Bargeldloser Zahlungsverkehr, Zahlungsverkehr und Insolvenz) - Finanzierung und Kreditsicherheiten ( Syndizierte Darlehen, Anleihen, Pfandbriefe, Verbriefung, Kreditderivate, Verbraucherdarlehen, Dingliche Sicherheiten, Personalsicherheiten, Unternehmenssanierung, Finanzierungen in der Insolvenz) - Wertpapier- und Anlagegeschäft (Vermögensverwaltung, Einlagengeschäft, Effektengeschäft, Finanztermingeschäft, Depotrecht, Investmentgeschäft, Emissions- und Konsortialgeschäft) - Expertenteam - Kommentar für den bankrechtlichen Generalisten - für Praktiker Für Rechtsanwälte, Fachanwälte für Bank- und Kapitalmarktrecht, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer, sowie Recht-, Steuer- und Finanzabteilungen in Banken, Sparkassen und Unternehmen.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 20, 2019
Zum Angebot
Vollstreckung in Familiensachen
€ 59.00 *
ggf. zzgl. Versand

Titel errungen - und dann? Gerade im Familienrecht macht die Vollstreckung besondere Schwierigkeiten (unklare FamFG-Regelungen etc.). Fehlende Kenntnisse (z.B. zum neuen Formularzwang!) führen zu Verzögerungen und in die Haftungsfalle! Das gänzlich neu konzipierte FamRZ-Buch hilft ab: Systematische Darstellung im Ganzen sowie fallbezogene Erläuterung von A(bstammung) bis Z(ugewinnausgleich), dazu viele Schaubilder, zahlreiche Praxistipps! Schwerpunkte sind: Vollstreckung wegen Unterhalts (sofortige Wirksamkeit - Gläubigervorrecht - Forderungsübergang - Insolvenz - Auslandsbezug) Mobiliarvollstreckung (Reform der Sachaufklärung) Vollstreckung von Zwangs- und Ordnungsmitteln Immobiliarvollstreckung (Zwangshypothek/Teilungsversteigerung) Vollstreckung in Ehewohnungs-/Gewaltschutzsachen Vollziehung von Kindesherausgabe-/Umgangstiteln (auch Rückführung entführ-ter Kinder) ... einschließlich Gläubigeranfechtung und Arrestverfahren. Für (Fach-)Anwälte und Richter, aber auch für Rechtspfleger, Jugendamtsmitarbeiter, Gerichtsvollzieher und RENO-Gehilfen.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 20, 2019
Zum Angebot
InsVV - GKG - RVG
€ 89.00 *
ggf. zzgl. Versand

In gewohnter Qualität stellt die 3. Auflage des Kommentars Erläuterungen zur insolvenzrechtlichen Vergütungsverordnung und zum sonstigen Kosten- und Gebührenrecht in der Insolvenz umfassend zusammen. Die Neuauflage berücksichtigt neben den neuesten Entwicklungen der Rechtsprechung im Vergütungsrecht insbesondere den aktuellen Meinungsstand zu der gesetzlich nicht geregelten Vergütung des vorläufigen Sachwalters. Die besondere Praxisnähe des Werkes wird anhand der eingearbeiteten Beispiele und Tabellen besonders deutlich. Im Anschluss an die eingehende Kommentierung der InsVV werden diejenigen Vorschriften des Gerichtskostengesetzes (GKG) und des Rechtsanwaltsvergütungsgesetzes (RVG) kommentiert, soweit sie die Kosten des Insolvenzverfahrens betreffen. Alle einschlägigen Vorschriften sind im Anhang zusammengestellt. Damit schafft das Werk Sicherheit und Klarheit bei Vergütungsansprüchen, Gebühren und Auslagen und wird damit zu einer unentbehrlichen Informationsquelle für alle Verfahrensbeteiligten. Besonders deutlich zeigt sich die Praxisnähe des Werkes durch die in den Anhängen zusammengestellten vergütungsrelevanten Gerichtsentscheidungen, die ´´Faustregel-Tabellen´´ hinsichtlich Zu- und Abschlägen bei der Insolvenzverwaltervergütung und Muster zur Beantragung der Vergütungsfestsetzung. Aus dem Inhalt: · Kommentierung der InsVV · Kommentierung des GKG (Auszug) · Kommentierung des RVG (Auszug) · Anhang - Vergütungstabellen - Muster zur Beantragung der Vergütungsfestsetzung - Änderungen der InsVV mit Begründung - Tabellen IK-und IN-Verfahren - JVEG mit Erläuterungen. Ihre Vorteile auf einen Blick: - das Vergütungs- und Kostenrecht auf dem neuesten Stand, insbesondere sind sowohl die neuesten Entwicklungen der Rechtsprechung als auch die Änderungen in 63 InsO bzw. 11 InsVV eingearbeitet worden - allen Verfahrensbeteiligten wird ein umfassender Überblick über das Vergütungs- und das Kostenrecht im Zusammenhang mit Insolvenzverfahren gegeben - kompakt und umfassend - praxisgerecht und präzise Die Autoren: · Karl-Heinrich Lorenz, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht, Insolvenzverwalter, Mannheim; · Dieter Klanke, Rechtspfleger, Göttingen Zielgruppe: Insolvenzverwalter, Richter, Rechtspfleger, Gläubigervertreter, Rechtsanwälte, Banken, beratende Berufe und Insolvenzbetroffene.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 20, 2019
Zum Angebot
Handbuch Bauversicherungsrecht
€ 89.00 *
ggf. zzgl. Versand

Die Planung und Herstellung von Bauobjekten ist mit hohen finanziellen und tatsächlichen Risiken verbunden. Kenntnisse vom versicherungsrechtlichen Hintergrund sind deshalb für eine rechtssichere Beratung von Bauunternehmern, Architekten und Ingenieuren - z.B. beim Eintreten von Baumängeln oder Bausummenüberschreitungen ? unerlässlich. Gleiches gilt für die Absicherung von Auftragnehmern und Auftraggebern vor Insolvenzen. Die Autoren erläutern die einzelnen Versicherungsarten und zeigen, wie das Versicherungsrecht bei der baubegleitenden Rechtsberatung sowie bei der Lösung von Baukonflikten erfolgreich mit einzubeziehen ist. Aus dem Inhalt: Der Versicherungsvertrag Abschluss, Pflichten, Obliegenheiten, Beendigung, Verjährung Bauhaftpflichtversicherungen Bauherrenhaftpflicht, Betriebshaftpflicht, Bauträgerhaftpflicht Bausachversicherungen Versicherung von Bauleistung, Montage, Baugeräten Die besonderen Deckungskonzepte für den Bau Baugewährleistungsversicherung, Baufertigstellungsversicherung Aus den Besprechungen: »Ich begrüße es sehr, dass Krause-Allenstein dieses Werk zusammen mit dem Werner Verlag auf den Markt gebracht hat. Ich habe es gerne durchgearbeitet und werde es als Nachschlagewerk für bauversicherungsrechtliche Problemstellungen bei der Hand haben. Das Buch kann uneingeschränkt empfohlen werden.« Univ.-Prof. Dr. iur. Axel Wirth , Lehrstuhl Deutsches und Internationales Öffentliches und Privates Baurecht, TU Darmstadt, in: baurecht 2/14 Der Herausgeber: Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht Dr. Florian Krause-Allenstein ist Partner einer ausschließlich auf Bau-, Architekten- und Bauversicherungsrecht spezialisierten Kanzlei in Hamburg. Er ist Leiter des Arbeitskreises Bauversicherungsrecht des Deutschen Baugerichtstags und als Dozent und Autor verschiedener baurechtlicher Veröffentlichungen bekannt. Die acht Autoren sind Bau- und Versicherungsexperten aus Anwaltschaft, Lehre und Versicherungswirtschaft. Die Planung und Herstellung von Bauobjekten ist mit hohen finanziellen und tatsächlichen Risiken verbunden. Kenntnisse vom versicherungsrechtlichen Hintergrund sind deshalb für eine rechtssichere Beratung von Bauunternehmern, Architekten und Ingenieuren - z.B. beim Eintreten von Baumängeln oder Bausummenüberschreitungen ? unerlässlich. Gleiches gilt für die Absicherung von Auftragnehmern und Auftraggebern vor Insolvenzen. Die Autoren erläutern die einzelnen Versicherungsarten und zeigen, wie das Versicherungsrecht bei der baubegleitenden Rechtsberatung sowie bei der Lösung von Baukonflikten erfolgreich mit einzubeziehen ist. Aus dem Inhalt: Der Versicherungsvertrag Abschluss, Pflichten, Obliegenheiten, Beendigung, Verjährung Bauhaftpflichtversicherungen Bauherrenhaftpflicht, Betriebshaftpflicht, Bauträgerhaftpflicht Bausachversicherungen Versicherung von Bauleistung, Montage, Baugeräten Die besonderen Deckungskonzepte für den Bau Baugewährleistungsversicherung, Baufertigstellungsversicherung Aus den Besprechungen: ´´Ich begrüße es sehr, dass Krause-Allenstein dieses Werk zusammen mit dem Werner Verlag auf den Markt gebracht hat. Ich habe es gerne durchgearbeitet und werde es als Nachschlagewerk für bauversicherungsrechtliche Problemstellungen bei der Hand haben. Das Buch kann uneingeschränkt empfohlen werden.´´ Univ.-Prof. Dr. iur. Axel Wirth , Lehrstuhl Deutsches und Internationales Öffentliches und Privates Baurecht, TU Darmstadt, in: baurecht 2/14 Der Herausgeber: Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht Dr. Florian Krause-Allenstein ist Partner einer ausschließlich auf Bau-, Architekten- und Bauversicherungsrecht spezialisierten Kanzlei in Hamburg. Er ist Leiter des Arbeitskreises Bauversicherungsrecht des Deutschen Baugerichtstags und als Dozent und Autor verschiedener baurechtlicher Veröffentlichungen bekannt. Die acht Autoren sind Bau- und Versicherungsexperten aus Anwaltschaft, Lehre und Versicherungswirtschaft.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 20, 2019
Zum Angebot
Gesamtes Arbeitsschutzrecht
€ 138.00 *
ggf. zzgl. Versand

Im Arbeitsschutzrecht ist das Zusammenspiel von technischen Normen mit rechtlichen Ge- und Verboten nicht einfach zu überschauen. Der Handkommentar zum gesamten Arbeitsschutzrecht ist der einzige Kommentar, der in handlicher Form alle wesentlichen Gesetze und Verordnungen zum betrieblichen Gesundheitsschutz dokumentiert, kommentiert und in Bezug setzt. Dieses bewährte Konzept prägt auch die Neuauflage, in der alle Teile überarbeitet und aktualisiert worden sind. Die wichtigsten Änderungen, die eine besonders hohe Praxisrelevanz aufweisen, sind: neue Arbeitsstättenverordnung (mit den Vorschriften der früheren BildschirmarbV) neue Betriebssicherheitsverordnung aktuelle arbeitszeitrechtliche Fragen, z. B. zur ständigen Erreichbarkeit und zur mobilen Arbeit neue Rechtsprechung zum Sonntagsarbeitsverbot neues Mutterschutzgesetz Neuregelungen der betrieblichen Gesundheitsförderung im Präventionsgesetz aktuelle Entwicklungen im betrieblichen Eingliederungsmanagement (BEM) Zwei weitere Verordnungen komplettieren die 2. Auflage: Verordnung zum Schutz bei elektromagnetischen Feldern Arbeitsschutzverordnung zu künstlicher optischer Strahlung Die einschlägigen Normen sind auf aktuellstem Stand unter Berücksichtigung der internationalen und europäischen Rechtsentwicklung kommentiert. Der Kommentar verknüpft die Normen mit neusten arbeitswissenschaftlichen Erkenntnissen und bezieht dabei auch straf-, verwaltungs- und sozialrechtliche Aspekte mit ein. Das Autorenteam vereint betriebliche, behördliche und verbandliche Praxis, Wissenschaft sowie Arbeits- und Sozialgerichtsbarkeit. Das Werk ist wichtig für alle, die in Betrieben und Dienststellen für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz verantwortlich sind, für Betriebs- und Personalräte, für die Aufsicht im staatlichen Arbeitsschutz und in der Unfallversicherung, für Fachanwälte im Arbeitsrecht sowie für Gerichte und Hochschulen. Aus dem Inhalt: Arbeitsschutzgesetz Arbeitssicherheitsgesetz Arbeitszeitgesetz SGB V,SGB VII, SGB IX ArbStättVO BetrSichV ArbMedVV GefahrstoffV BiostoffV BaustellV OStrV EMFV PSA-BenutzungsV LastenhandhabV LärmVibrationsArbSchV Normen der betrieblichen Mitbestimmung (BetrVG, BPersVG, Mitbestimmungsrechte nach Kirchenarbeitsrecht) Querschnittsthemen von besonderer praktischer Relevanz (Mutterschutz, Urlaub, Arbeitsschutz in der Insolvenz, Jugendarbeitsschutz) Die Autoren: Susanne Arndt-Zygar, Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales, Nordrhein-Westfalen Rin Dr. Claudia Beetz, M. mel., Sozialgericht Dessau Prof. Dr. Andreas Blume, Universität Bielefeld, Ruhr-Universität Bochum Oberreg.-Rätin Dr. Diana Bremer, Magdeburg Prof. Dr. Andreas Bücker, Hochschule Wismar Prof. Dr. Dörte Busch, Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin RA Dr. Ulrich Faber, Bochum/Köln RiArbG Dr. Nicolai Fabricius, Köln Prof. Dr. Kerstin Feldhoff, Fachhochschule Münster Ass. Dr. Anja Georgi, ver.di Bundesvorstand, Berlin Dr. Bettina Graue, Arbeitnehmerkammer, Bremen Ass. Jan Grüneberg, IG BCE, Hannover Dr. Anke Habich, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg VRinLAG Dr. Oda Hinrichs, Berlin RiSG Dr. Nico Julius, Magdeburg Dr. Eberhard Kiesche, Arbeits- und Datenschutzberater, Bremen Prof. Dr. Wolfhard Kohte, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg Klaus Lörcher, Frankfurt/M. RiArbG Dr. Mathias Maul-Sartori, Frankfurt/Oder Prof. Dr. Katja Nebe, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg RA Detlev Nitsche, Berlin Dr. Hanns Pauli, DGB Rechtsschutz, Berlin Prof. Dr. Nicole Reill-Ruppe, Fachhochschule Erfurt RA Dr. Uwe Reim, Bremen Ass. Andrea Ritschel, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg Prof. Dr. Jochen Rozek, Universität Leipzig RA Klaus Schmitz, Dortmund RinArbG Dr. Christine Schulze-Doll, Berlin Prof. Dr. Sebastian Volkmann, Hochschule Anhalt, Bernburg Ass. Christian Weber, Landesverwalt

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 20, 2019
Zum Angebot
Praxishandbuch Know-how-Schutz
€ 168.00 *
ggf. zzgl. Versand

Besonders große Nutzerfreundlichkeit durch leicht erschließbare Gliederung ohne dogmatische Überlegungen. Das Praxishandbuch orientiert sich an den Bedürfnissen des Nutzers und bietet eine substantielle Abdeckung des Themenbereichs Schutz und Verwertung von Know-how. Ausgehend von der Definition des Begriffs Know-how und der Skizzierung der zentralen Normen des deutschen Rechts zum Know-how-Schutz beschäftigt sich das Werk in insgesamt zwölf Abschnitten mit folgenden weiteren Themen: Know-how-Schutz im Arbeitsrecht/in Vertragsverhandlungen/in Kooperationen Know-how-Verwertung Verfolgung von Know-how-Verletzungen Know-how in Prozess und Verwaltungsverfahren/in Zwangsvollstreckung und Insolvenz/in Steuerrecht und Bilanz faktischer Know-how-Schutz in der Unternehmenspraxis gesetzliche Regelungen zum Know-how-Import/Export Internationaler Know-how-Schutz. Aus den Besprechungen: ´´ Aufgrund seines weitreichenden Themenspektrums wird das Werk ohne Zweifel einen breiten Leserkreis finden und dort aufgrund seiner durchgängig hohen Qualität dankbar aufgenommen werden. Insbesondere seidas Werk jedem im Bereich des gewerblichen Rechtsschutzes tätigen Rechtsanwalt sowie jedem Patentanwalt zur Anschaffung dringend empfohlen.´´ Rechtsanwalt Dr. Andreas Wehlau , LL.M., München, in: Mitteilungen 09/11 ´´Deswegen liegt mit dem vorliegenden Handbuch für den Praktiker im Gewerbe, im Rechtsberuf einschließlich der Lehre und in der Gerichtspraxis ein allumfassender Rechtsratgeber vor, der sich ausschließlich mit Know-how-Schutz in all seinen Facetten befasst, und sich damit als ein Standardwerk auf diesem Rechtsgebiet repräsentiert. Als Praxishandbuch wird dabei detailliert auf die Bedürfnisse des Nutzers eingegangen, indem nach einer umfassenden Einleitung sehr detailreiche Anleitungen und Lösungswege zu den Themenbereichen Schutz und Verwertung innerhalb des jeweiligen Rechtsgebietes aufgezeigt werden. Besonders hervorzuheben ist das große Autorenteam (16 Autoren), welches dem Nutzer die Anleitung eines Fachmannes auf dem jeweiligen Rechtsgebiet gewährleistet.´´ Transpatent September 2010 Die Herausgeber: Professor Dr. Christoph Ann , TU München; Rechtsanwalt Dr. Michael Loschelder , Loschelder Rechtsanwälte, Köln; Rechtsanwalt Dr. Marcus Grosch , Quinn Emanuel, Mannheim Die Autoren: Dr. Martin Brock , Fachanwalt für Arbeitsrecht, Loschelder Rechtsanwälte PartG, Köln Dr. Johannes W. Bukow, LL.M. (Edinburgh), Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz, Quinn Emanuel Urquhart& Sullivan LLP, Mannheim Ksenia Fedotova , Assessorin, Patentanwältin (RF), Senior Legal Advisor, Siemens Russia Dr. Peter Ganea , Akademischer Rat, Goethe-Universität Frankfurt Prof. Dr. Maximilian Haedicke, LL.M. (Georgetown), Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Dr. Ronny Hauck , Rechtsanwalt, Akademischer Rat, Technische Universität München Dr. Bertram Huber , Rechtsanwalt, IP SEVA Intellectual Property for Sustainable Energy Ventures, Backnang (Stuttgart) Dr. Tobias Kuck , Rechtsanwalt, Steuerberater, Linklaters LLP, Düsseldorf Dr. Stefan Maaßen, LL.M., Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz, Loschelder Rechtsanwälte PartG, Köln Dr. Philipp Maume , Akademischer Rat, Technische Universität München PD Dr. Eva Inés Obergfell , Technische Universität München Prof. Dr. Rainer Wedde , Maître en droit, Wiesbaden Business School, Hochschule RheinMain, Beiten Burkhardt Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Moskau Dr. Tobias Wuttke , Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz, Meissner Bolte & Partner GbR, München

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 21, 2019
Zum Angebot
Münchener Prozessformularbuch Band 01. Mietrecht
€ 149.00 *
ggf. zzgl. Versand

Überlegen im Prozess formulieren Zum Werk Dieser Band des Münchener Prozessformularbuchs enthält alle wichtigen Formulare des Mietrechts für den forensisch tätigen Anwalt. Umfangreiche Muster, die nahezu alle praxisrelevanten Fallgestaltungen prägnant darstellen, sind durch die entsprechenden Anmerkungen erläutert. Verfahrens- wie materiellrechtliche Fragen werden ausführlich erläutert. Das Werk gliedert sich wie folgt: - Klagen vor bzw. ohne Abschluss eines Mietvertrages - Klagen aus dem begründeten und noch nicht beendeten Mietvertrag - Klagen nach Beendigung des Mietvertrages - Sonstige Verfahren und Anträge (z. B. Räumung, Beweissicherung, einstweiliger Rechtsschutz) - Besonderheiten bei Mietverhältnissen in der Zwangsverwaltung- Besonderheiten bei Mietverhältnissen in der Insolvenz - Die Texte differenzieren zwischen Mieter- und Vermieteranträgen. Sämtliche Mustertexte (ohne Anmerkungen) stehen zur schnellen Erstellung aller wichtigen Schriftsätze zum Download zur Verfügung.Vorteile auf einen Blick - Neuregelungen zur Mietpreisbremse (Mietrechtsnovellierungsgesetz 2015) - neue übersichtliche Gliederungsstruktur - neue Formulare z.B. zu den Themen Räumung und Herausgabe, Zahlungsklagen in Gebieten mit angespannten Wohnungsmärkten sowie Zahlung abgerechneter Betriebskosten Zur Neuauflage Die Neuauflage erhält eine stark verbesserte Gliederungsstruktur sowie zahlreiche neue Formulare. Neuregelungen v. a. zur Mietpreisbremse sowie aktuelle Rechtsprechung u. a. zum Regressverzicht, zur Unwirksamkeit von Quotenabgeltungsklauseln und zur Renovierungspflicht bei unrenoviert übergebenen Wohnungen werden eingearbeitet. Zu den Autoren Zu den Autoren zählen: RiAG a.D. Rudolf Beuermann, Berlin; RiAG Dr. Ulf Börstinghaus, Dortmund; VorsRiOLG Werner Borzutzki-Pasing, Köln, Rechtsanwalt Dr. Michael Deppen, Hamm; RiAG a.D. Dr. Herbert Franke, Marl; RiLG a.D. Dr. Richard Gies, Bornheim; Rechtsanwalt, Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht Thomas Hannemann, Karlsruhe; Rechtsanwalt Professor Dr. Arnold Lehmann-Richter, Berlin; RiOLG a.D. Dr. Günter Mersson, Dortmund; Rechtsanwalt Ralf Schacht, Düsseldorf; Rechtsanwältin, Fachanwältin für Miet- und Wohnungseigentumsrecht Martina Walke, Frankfurt a.M.; RiAG Axel Wetekamp, Baierbrunn. Zielgruppe Für Rechtsanwälte, Richter, Hausverwalter, Unternehmen.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 20, 2019
Zum Angebot
Praxis des Insolvenzrechts
€ 149.00 *
ggf. zzgl. Versand

Das Insolvenzrecht ist und bleibt in Bewegung. Reformen, Gesetzesänderungen und höhergerichtliche Entscheidungen konfrontieren Insolvenzrechtler mit neuen Herausforderungen. Behalten Sie alle Änderungen im Blick und holen Sie sich mit der komplett überarbeiteten, 2. Auflage der ´´Praxis des Insolvenzrechts´´ von Vallender/Undritz einen Ratgeber, der Ihnen schnellen Zugriff bietet auf alle Themenkomplexe des Insolvenzrechts - einschließlich der 1. und 2. Stufe der Insolvenzrechtreform, der Reform der EuInsVO und der Reform der Insolvenzanfechtung. Auf über 1.400 Seiten liefern Ihnen die renommierten Autoren eine umfassende und praxisnahe Darstellung des gesamten Insolvenzrechts: von den Grundlagen über die Sanierung bis zur Nachlassinsolvenz, nebst kenntnisreichem Blick über den Tellerrand auf z.B. das Arbeits-, Gesellschafts- und Steuerrecht in der Insolvenz. Der Schwerpunkt des Grundlagenwerkes liegt auf der größten Veränderung der Insolvenzverordnung seit ihrem Inkrafttreten 1999. Umfassend dargestellt wird: - die Auswirkungen des ESUG auf die laufenden Verfahren, die Reform der Verbraucherinsolvenz sowie - die Reform der Europäischen Insolvenzordnung. Alle Änderungen, die die 1. und 2. Stufe der Insolvenzrechtsreform mit sich gebracht haben, werden unter dem Fokus der ersten höhergerichtlichen Entscheidungen betrachtet. Erfahren Sie, welche Auswirkungen Reform und Urteile auf die Praxis haben und partizipieren Sie von Erfahrungen in der Anwendung. Erweitert wurde das Werk um ein neues Kapitel zur Nachlassinsolvenz. Das Kapitel zur Insolvenzanfechtung wurde um Ausführungen zur Reform der Insolvenzanfechtung angereichert. Holen Sie sich noch heute diesen unentbehrlichen Wegweiser für alle mit dem Insolvenzrecht beteiligten Akteure - ob Insolvenzverwalter, Insolvenzrichter, Sachbearbeiter, Rechtspfleger oder angehender Fachanwalt, der im Werk alle prüfungsrelevanten Themen findet.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 20, 2019
Zum Angebot