Angebote zu "Insolvenzrecht" (38 Treffer)

Kategorien

Shops

Familienrecht
148,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Neuauflage des bewährten Formularbuchs stellt dem im Familienrecht tätigen Rechtsanwalt für alle typischen Konstellationen in der Beratung und im gerichtlichen Verfahren den richtigen Mustertext und die passende Vorlage zur Verfügung. Alle relevanten Gesetzesänderungen zum Ende der Legislatur sowie die aktuelle Rechtsprechungsind, fachgerecht in die Neuauflage eingearbeitet und finden ihren Niederschlag in rund 500 Mustern und Vorlagen.Die Darstellung der klassischen familienrechtlichen Themen wird abgerundet durch Kapitel zum Steuerrecht, zum Abstammungsrecht, zur Mediation, zum Familienerbrecht sowie zum Internationalen Familienrecht.Zentrale Kapitel wurden neu konzipiert , um die Darstellung noch praxisgerechter zu machen:Unterhaltsrecht : das Kapitel wurde von Grund auf neu angelegt und bietet nun einen strafferen, prägnanteren Überblick sowie praxistaugliche Mustertexte unter Berücksichtigung der jüngsten Rechtsprechung.Versorgungsausgleichsrecht : die Muster und Erläuterungen wurden grundlegend überarbeitet und noch mehr auf die praktische Anwendbarkeit zugeschnitten. Der Zugang zu dem auf die Verfahrenssituation passenden Muster wurde durch eine klarere Darstellung optimiert.Recht der nichtehelichen Lebensgemeinschaft : das neu geschaffene Kapitel widmet sich explizit den Fragestellungen rund um nicht verheiratete Paare und bietet Lösungsvorschläge in Form von praxiserprobten Mustertexten. Besondere Vorzüge des Formularbuchs:15 auf das Familienrecht spezialisierte Autoren haben für alle typischen Konstellationen ihre langjährige Erfahrung in rund 500 prägnante und erprobte Mustertexte einfließen lassen: Mandantenschreiben, Antrags- und Klagemuster, Vertragsklauseln, Vergleichsvorschläge.Das Themenspektrum spiegelt die gesamte anwaltliche Tätigkeit auf dem Gebiet des Familienrechts wider.Sämtliche Muster können online abgerufen werden. Sie können die Formulare mühelos in die Textverarbeitung Ihrer Kanzlei übernehmen und individuell anpassen. Verfasst von 15 Familienrechtsexperten: Ulrike Beck, Rechtsanwältin und Fachanwältin für Familienrecht und Arbeitsrecht, Mannheim J. Christoph Berndt, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Familienrecht, Halle (Saale) Klaus Cavada , Rechtsanwalt und Fachanwalt für Familienrecht, Bietigheim-Bissingen Thorsten Detto, Rechtsanwalt, Dresden Prof. Dr. Heribert Heckschen, Notar, Dresden Bernd Kreuzer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Familienrecht, Nürnberg Franz-Georg Lauck, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Erbrecht, Dresden Isabella C. Maier, Rechtsanwältin und Fachanwältin für Familienrecht, Stuttgart JUDr. Heinrich Meyer-Götz, Rechtsanwalt, Dresden Karin Meyer-Götz, Rechtsanwältin und Fachanwältin für Familienrecht und Steuerrecht, Dresden Michael Nickel, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Familienrecht, Hagen Katrin Niederl, Rechtsanwältin und Fachanwältin für Familienrecht, Dresden Katja Noltemeier, Rechtsanwältin und Fachanwältin für Familienrecht, Dresden DavidOertel, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Familienrecht, Dresden Renate Perleberg-Kölbel, Rechtsanwältin und Fachanwältin für Familienrecht, Steuerrecht und Insolvenzrecht, Hannover Daniel Schneider, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Familienrecht, Dresden Frank Simon, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Familienrecht, Erbrecht und Arbeitsrecht, Dresden

Anbieter: buecher
Stand: 22.01.2021
Zum Angebot
Familienrecht
148,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Neuauflage des bewährten Formularbuchs stellt dem im Familienrecht tätigen Rechtsanwalt für alle typischen Konstellationen in der Beratung und im gerichtlichen Verfahren den richtigen Mustertext und die passende Vorlage zur Verfügung. Alle relevanten Gesetzesänderungen zum Ende der Legislatur sowie die aktuelle Rechtsprechungsind, fachgerecht in die Neuauflage eingearbeitet und finden ihren Niederschlag in rund 500 Mustern und Vorlagen.Die Darstellung der klassischen familienrechtlichen Themen wird abgerundet durch Kapitel zum Steuerrecht, zum Abstammungsrecht, zur Mediation, zum Familienerbrecht sowie zum Internationalen Familienrecht.Zentrale Kapitel wurden neu konzipiert , um die Darstellung noch praxisgerechter zu machen:Unterhaltsrecht : das Kapitel wurde von Grund auf neu angelegt und bietet nun einen strafferen, prägnanteren Überblick sowie praxistaugliche Mustertexte unter Berücksichtigung der jüngsten Rechtsprechung.Versorgungsausgleichsrecht : die Muster und Erläuterungen wurden grundlegend überarbeitet und noch mehr auf die praktische Anwendbarkeit zugeschnitten. Der Zugang zu dem auf die Verfahrenssituation passenden Muster wurde durch eine klarere Darstellung optimiert.Recht der nichtehelichen Lebensgemeinschaft : das neu geschaffene Kapitel widmet sich explizit den Fragestellungen rund um nicht verheiratete Paare und bietet Lösungsvorschläge in Form von praxiserprobten Mustertexten. Besondere Vorzüge des Formularbuchs:15 auf das Familienrecht spezialisierte Autoren haben für alle typischen Konstellationen ihre langjährige Erfahrung in rund 500 prägnante und erprobte Mustertexte einfließen lassen: Mandantenschreiben, Antrags- und Klagemuster, Vertragsklauseln, Vergleichsvorschläge.Das Themenspektrum spiegelt die gesamte anwaltliche Tätigkeit auf dem Gebiet des Familienrechts wider.Sämtliche Muster können online abgerufen werden. Sie können die Formulare mühelos in die Textverarbeitung Ihrer Kanzlei übernehmen und individuell anpassen. Verfasst von 15 Familienrechtsexperten: Ulrike Beck, Rechtsanwältin und Fachanwältin für Familienrecht und Arbeitsrecht, Mannheim J. Christoph Berndt, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Familienrecht, Halle (Saale) Klaus Cavada , Rechtsanwalt und Fachanwalt für Familienrecht, Bietigheim-Bissingen Thorsten Detto, Rechtsanwalt, Dresden Prof. Dr. Heribert Heckschen, Notar, Dresden Bernd Kreuzer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Familienrecht, Nürnberg Franz-Georg Lauck, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Erbrecht, Dresden Isabella C. Maier, Rechtsanwältin und Fachanwältin für Familienrecht, Stuttgart JUDr. Heinrich Meyer-Götz, Rechtsanwalt, Dresden Karin Meyer-Götz, Rechtsanwältin und Fachanwältin für Familienrecht und Steuerrecht, Dresden Michael Nickel, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Familienrecht, Hagen Katrin Niederl, Rechtsanwältin und Fachanwältin für Familienrecht, Dresden Katja Noltemeier, Rechtsanwältin und Fachanwältin für Familienrecht, Dresden DavidOertel, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Familienrecht, Dresden Renate Perleberg-Kölbel, Rechtsanwältin und Fachanwältin für Familienrecht, Steuerrecht und Insolvenzrecht, Hannover Daniel Schneider, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Familienrecht, Dresden Frank Simon, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Familienrecht, Erbrecht und Arbeitsrecht, Dresden

Anbieter: buecher
Stand: 22.01.2021
Zum Angebot
Die Prüfung von Vergütungsanträgen im Insolvenz...
69,00 € *
ggf. zzgl. Versand

In der Praxis ist die Vergütungsfestsetzung aufgrund mangelhafter Regelungen in der Insolvenzrechtlichen Vergütungsverordnung (InsVV), großen Interpretationsspielräumen und zum Teil widersprüchlicher Rechtsprechung uneinheitlich. Die Folge davon ist ein hohes Maß an Uneinheitlichkeit bei der Vergütungsfestsetzung, welche nicht selten auch zu Lasten der Gläubiger geht.Mit der Neuerscheinung bringen die Autoren erstmals Licht in das Dunkel gerichtlicher Festsetzungen und erläutern zugleich die maßgebliche Rechtsprechung des BGH für die Findung angemessener Vergütungen. Das Werk verbindet aufgrund seines Handbuchcharakters die instruktive Darstellung des vergütungsrechtlichen Systems mit Praxishinweisen, Mustertexten sowie Prüf- und Checklisten, die sich zur Prüfung für alle Beteiligtengruppen eignen. Die Autoren sind an unterschiedlichen Stellen seit vielen Jahren mit Vergütungsfragen befasst und bringen diese Erfahrungen unmittelbar ein.Ihr Vorteil:Transparente Darstellung der Struktur und des Anforderungsprofils für Vergütungsanträge in Insolvenzverfahren.Umsetzung der differenzierten Anforderungen der Rechtsprechung an Vergütungsanträge in praktische Muster und Prüfkriterien.Auch vergütungsrechtliche Laien erhalten einen gut strukturierten Einblick in das komplexe Vergütungsrecht und erfahren zugleich, anhand welcher Kriterien die Qualität eines Vergütungsantrags "gemessen" werden kann und ob die Einlegung von Rechtsmitteln erfolgversprechend ist.Aktuelle Rechtsprechung und Literatur zum Vergütungsrecht.Regelmäßige Online-Aktualisierung der Entwicklung in der Rechtsprechung.Die Autoren: Prof. Dr. Hans Haarmeyer, em. Professor für Wirtschaftsund Insolvenzrecht an der Hochschule Koblenz und am RheinAhrCampus in Remagen, Rechtsanwalt, Bonn. Prof. Dr. Haarmeyer ist u.a. Leitender Direktor des Deutschen Instituts für angewandtes Insolvenzrecht (DIAI), Direktor des Rheinland-Pfälzischen Zentrums für Insolvenzrecht und Sanierungspraxis (ZEFIS), Schriftleiter der Zeitschrift für das gesamte Insolvenzrecht (ZInsO) und Herausgeber des Magazins für Transformation und Turnaround "return".Dipl. Rechtspfleger Stefan Lissner, Insolvenzgericht Konstanz, Lehrbeauftragter an der Hochschule Allensbach Konstanz. Stefan Lissner ist seit vielen Jahren in Insolvenzverfahren auch mit Vergütungsfestsetzungen befasst. Er ist stellv. Landesvorsitzender des Bundes Deutscher Rechtspfleger Landesverband Baden-Württemberg e.V. und gefragter Referent im Rahmen von Aus- und Weiterbildung sowie Autor vieler Beiträge in juristischen Fachzeitschriften.Dipl.-Kfm. Erion Metoja, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Insolvenzrecht. Erion Metoja wird u.a. bundesweit für die Prüfung von Schlussrechnungen und Vergütungen als Sachverständiger gerichtlich bestellt.

Anbieter: buecher
Stand: 22.01.2021
Zum Angebot
Die Prüfung von Vergütungsanträgen im Insolvenz...
71,00 € *
ggf. zzgl. Versand

In der Praxis ist die Vergütungsfestsetzung aufgrund mangelhafter Regelungen in der Insolvenzrechtlichen Vergütungsverordnung (InsVV), großen Interpretationsspielräumen und zum Teil widersprüchlicher Rechtsprechung uneinheitlich. Die Folge davon ist ein hohes Maß an Uneinheitlichkeit bei der Vergütungsfestsetzung, welche nicht selten auch zu Lasten der Gläubiger geht.Mit der Neuerscheinung bringen die Autoren erstmals Licht in das Dunkel gerichtlicher Festsetzungen und erläutern zugleich die maßgebliche Rechtsprechung des BGH für die Findung angemessener Vergütungen. Das Werk verbindet aufgrund seines Handbuchcharakters die instruktive Darstellung des vergütungsrechtlichen Systems mit Praxishinweisen, Mustertexten sowie Prüf- und Checklisten, die sich zur Prüfung für alle Beteiligtengruppen eignen. Die Autoren sind an unterschiedlichen Stellen seit vielen Jahren mit Vergütungsfragen befasst und bringen diese Erfahrungen unmittelbar ein.Ihr Vorteil:Transparente Darstellung der Struktur und des Anforderungsprofils für Vergütungsanträge in Insolvenzverfahren.Umsetzung der differenzierten Anforderungen der Rechtsprechung an Vergütungsanträge in praktische Muster und Prüfkriterien.Auch vergütungsrechtliche Laien erhalten einen gut strukturierten Einblick in das komplexe Vergütungsrecht und erfahren zugleich, anhand welcher Kriterien die Qualität eines Vergütungsantrags "gemessen" werden kann und ob die Einlegung von Rechtsmitteln erfolgversprechend ist.Aktuelle Rechtsprechung und Literatur zum Vergütungsrecht.Regelmäßige Online-Aktualisierung der Entwicklung in der Rechtsprechung.Die Autoren: Prof. Dr. Hans Haarmeyer, em. Professor für Wirtschaftsund Insolvenzrecht an der Hochschule Koblenz und am RheinAhrCampus in Remagen, Rechtsanwalt, Bonn. Prof. Dr. Haarmeyer ist u.a. Leitender Direktor des Deutschen Instituts für angewandtes Insolvenzrecht (DIAI), Direktor des Rheinland-Pfälzischen Zentrums für Insolvenzrecht und Sanierungspraxis (ZEFIS), Schriftleiter der Zeitschrift für das gesamte Insolvenzrecht (ZInsO) und Herausgeber des Magazins für Transformation und Turnaround "return".Dipl. Rechtspfleger Stefan Lissner, Insolvenzgericht Konstanz, Lehrbeauftragter an der Hochschule Allensbach Konstanz. Stefan Lissner ist seit vielen Jahren in Insolvenzverfahren auch mit Vergütungsfestsetzungen befasst. Er ist stellv. Landesvorsitzender des Bundes Deutscher Rechtspfleger Landesverband Baden-Württemberg e.V. und gefragter Referent im Rahmen von Aus- und Weiterbildung sowie Autor vieler Beiträge in juristischen Fachzeitschriften.Dipl.-Kfm. Erion Metoja, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Insolvenzrecht. Erion Metoja wird u.a. bundesweit für die Prüfung von Schlussrechnungen und Vergütungen als Sachverständiger gerichtlich bestellt.

Anbieter: buecher
Stand: 22.01.2021
Zum Angebot
Verträge (neu) verhandeln in Zeiten von Corona
6,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Verträge (neu) verhandeln in Zeiten von Corona Verträge enthalten alle Regeln, die für eine bestimmte rechtliche Beziehung gelten sollen. Sämtliche Fälle des täglichen Lebens sollten vom Text der Verträge abgedeckt sein, nirgends sollten Lücken auftreten. So ist das Ideal. Die Wirklichkeit sieht oft aber anders aus, wie Unternehmer und Privatpersonen in der Zeit ab März 2020 schmerzhaft erleben, oft: erleiden mussten. Niemand hatte das vorhergesehen, häufig können Verträge so, wie ursprünglich geplant, nicht mehr durchgehalten werden. Bis die Gerichte klären, was eigentlich akut gilt, werden Jahre vergehen. Gehandelt werden muss aber jetzt. Was liegt da näher als auf seinen Vertragspartner zuzugehen und zu versuchen, eine eigene Lösung zu finden und den Vertrag entsprechend anzupassen? Das spart Zeit, Geld und Kosten. Gute Verträge zu verhandeln, ist kein Hexenwerk. Es gilt, ein paar Grundregeln zu beachten, sich optimal vorzubereiten, einige psychologische Rahmenbedingungen zu kennen und konsequent die im Vorfeld festgelegte Verhandlungsstrategie zu verfolgen. Bei alledem hilft diese Broschüre. Inhalt COVID-19 und der Zwang, zu verhandeln Spezielle Vertragsvorschriften zu COVID-19 "Force Majeure-Klauseln" (höhere Gewalt) Elemente der professionellen Vorbereitung Vorteile auf einen Blick Tipps von einem jahrzehntelang erfahrenen Verhandlungsexperten Musterformulierungen, z.B. für COVID-19-Klauseln (Force Majeure) Checklisten zahlreiche praktische BeispieleAutor Prof. Dr. Volker Römermann, CSP, ist seit 24 Jahren Rechtsanwalt, er ist Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht, Fachanwalt für Insolvenzrecht, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Honorarprofessor an der Humboldt-Universität zu Berlin, wo er "Vertragsmanagement" lehrt.

Anbieter: buecher
Stand: 22.01.2021
Zum Angebot
Verträge (neu) verhandeln in Zeiten von Corona
7,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Verträge (neu) verhandeln in Zeiten von Corona Verträge enthalten alle Regeln, die für eine bestimmte rechtliche Beziehung gelten sollen. Sämtliche Fälle des täglichen Lebens sollten vom Text der Verträge abgedeckt sein, nirgends sollten Lücken auftreten. So ist das Ideal. Die Wirklichkeit sieht oft aber anders aus, wie Unternehmer und Privatpersonen in der Zeit ab März 2020 schmerzhaft erleben, oft: erleiden mussten. Niemand hatte das vorhergesehen, häufig können Verträge so, wie ursprünglich geplant, nicht mehr durchgehalten werden. Bis die Gerichte klären, was eigentlich akut gilt, werden Jahre vergehen. Gehandelt werden muss aber jetzt. Was liegt da näher als auf seinen Vertragspartner zuzugehen und zu versuchen, eine eigene Lösung zu finden und den Vertrag entsprechend anzupassen? Das spart Zeit, Geld und Kosten. Gute Verträge zu verhandeln, ist kein Hexenwerk. Es gilt, ein paar Grundregeln zu beachten, sich optimal vorzubereiten, einige psychologische Rahmenbedingungen zu kennen und konsequent die im Vorfeld festgelegte Verhandlungsstrategie zu verfolgen. Bei alledem hilft diese Broschüre. Inhalt COVID-19 und der Zwang, zu verhandeln Spezielle Vertragsvorschriften zu COVID-19 "Force Majeure-Klauseln" (höhere Gewalt) Elemente der professionellen Vorbereitung Vorteile auf einen Blick Tipps von einem jahrzehntelang erfahrenen Verhandlungsexperten Musterformulierungen, z.B. für COVID-19-Klauseln (Force Majeure) Checklisten zahlreiche praktische BeispieleAutor Prof. Dr. Volker Römermann, CSP, ist seit 24 Jahren Rechtsanwalt, er ist Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht, Fachanwalt für Insolvenzrecht, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Honorarprofessor an der Humboldt-Universität zu Berlin, wo er "Vertragsmanagement" lehrt.

Anbieter: buecher
Stand: 22.01.2021
Zum Angebot
Insolvenzordnung (InsO)
119,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum WerkDer handliche Kommentar in der gelben Reihe ist auch in der dritten Auflage hervorragend aufgenommen worden.Die Vorteile, die dieses Werk auszeichnen, sind das entscheidende Argument zum Kauf:- Konzentration auf das Wesentliche- übersichtliche Darstellung mit Schwerpunkt bei den typischen Problemen, mit dem Vorteil besonders schneller Problemlösung ohne langes Suchen- bevorzugte Berücksichtigung praktischer Belange- zugleich gute Eignung zur Einarbeitung in die Materie, ob als Praktiker oder in der Ausbildung- Theorie, Dogmatik und wissenschaftliche Auseinandersetzung soweit für das Verständnis wichtig- handliches Format und günstiger PreisKommentiert wird die komplette Insolvenzordnung mit Berücksichtigung aller Gesetzesänderungen seit der dritten Auflage. Dazu die praxisgerechte Auswertung relevanter Entscheidungen sowie der einschlägigen Literatur.Die Materie wird ausgewogen dargestellt und ist damit gleichermaßen für die Gläubiger- und Schuldnerseite als auch für die Gerichtspraxis geeignet.Die Autoren sind als Rechtsanwälte seit Jahren mit Schwerpunkt im Insolvenzrecht tätig und der Fachwelt durch zahlreiche Veröffentlichungen auf diesem Gebiet bekannt.Stimmen zur 3. Auflage:"Fazit: der "Andres/Leithaus" ist ein äußerst nützlicher handlicher Kommentar für ein fundierte rasche Information." (Vors. Richter am BGH a.D. Dr. Hans Gerhard Ganter, NJW 48/2014, 3499)Vorteile auf einen Blick- handlich und informativ zugleich- von Praktikern für Praktiker- mit dem neu kodifizierten KonzerninsolvenzrechtZur NeuauflageDie vierte Auflage befasst sich mit allen wesentlichen Neuerungen insbesondere mit den Neuerungen durch das Gesetz zur Erleichterung der Bewältigung von Konzerninsolvenzen, das zum 21. April 2018 in Kraft getreten ist.Ein weiterer Schwerpunkt der Neuauflage liegt auf den Neuerungen durch das Gesetz zur Verbesserung der Rechtssicherheit bei Anfechtungen nach der Insolvenzordnung und nach dem Anfechtungsgesetz vom 29. Juli2017.ZielgruppeFür alle Praktiker des Insolvenzrechts: Rechtsanwälte, Insolvenzverwalter, Sachbearbeiter, Verbraucherinsolvenzberater, Richter, Rechtspfleger. Gleichermaßen eignet sich der neue Kommentar auch besonders für die Ausbildung, sei es an Lehrgängen zum Fachanwalt für Insolvenzrecht, im Jurastudium, im Referendariat oder an den Rechtspflege-Hochschulen.

Anbieter: buecher
Stand: 22.01.2021
Zum Angebot
Insolvenzordnung (InsO)
122,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum WerkDer handliche Kommentar in der gelben Reihe ist auch in der dritten Auflage hervorragend aufgenommen worden.Die Vorteile, die dieses Werk auszeichnen, sind das entscheidende Argument zum Kauf:- Konzentration auf das Wesentliche- übersichtliche Darstellung mit Schwerpunkt bei den typischen Problemen, mit dem Vorteil besonders schneller Problemlösung ohne langes Suchen- bevorzugte Berücksichtigung praktischer Belange- zugleich gute Eignung zur Einarbeitung in die Materie, ob als Praktiker oder in der Ausbildung- Theorie, Dogmatik und wissenschaftliche Auseinandersetzung soweit für das Verständnis wichtig- handliches Format und günstiger PreisKommentiert wird die komplette Insolvenzordnung mit Berücksichtigung aller Gesetzesänderungen seit der dritten Auflage. Dazu die praxisgerechte Auswertung relevanter Entscheidungen sowie der einschlägigen Literatur.Die Materie wird ausgewogen dargestellt und ist damit gleichermaßen für die Gläubiger- und Schuldnerseite als auch für die Gerichtspraxis geeignet.Die Autoren sind als Rechtsanwälte seit Jahren mit Schwerpunkt im Insolvenzrecht tätig und der Fachwelt durch zahlreiche Veröffentlichungen auf diesem Gebiet bekannt.Stimmen zur 3. Auflage:"Fazit: der "Andres/Leithaus" ist ein äußerst nützlicher handlicher Kommentar für ein fundierte rasche Information." (Vors. Richter am BGH a.D. Dr. Hans Gerhard Ganter, NJW 48/2014, 3499)Vorteile auf einen Blick- handlich und informativ zugleich- von Praktikern für Praktiker- mit dem neu kodifizierten KonzerninsolvenzrechtZur NeuauflageDie vierte Auflage befasst sich mit allen wesentlichen Neuerungen insbesondere mit den Neuerungen durch das Gesetz zur Erleichterung der Bewältigung von Konzerninsolvenzen, das zum 21. April 2018 in Kraft getreten ist.Ein weiterer Schwerpunkt der Neuauflage liegt auf den Neuerungen durch das Gesetz zur Verbesserung der Rechtssicherheit bei Anfechtungen nach der Insolvenzordnung und nach dem Anfechtungsgesetz vom 29. Juli2017.ZielgruppeFür alle Praktiker des Insolvenzrechts: Rechtsanwälte, Insolvenzverwalter, Sachbearbeiter, Verbraucherinsolvenzberater, Richter, Rechtspfleger. Gleichermaßen eignet sich der neue Kommentar auch besonders für die Ausbildung, sei es an Lehrgängen zum Fachanwalt für Insolvenzrecht, im Jurastudium, im Referendariat oder an den Rechtspflege-Hochschulen.

Anbieter: buecher
Stand: 22.01.2021
Zum Angebot
BetrVG
199,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der grundlegend überarbeitete Kommentar zum Betriebsverfassungsgesetz kommentiert prägnant und umfassend alle relevanten Probleme des kollektiven Arbeitsrechts.NEU in der 10. Auflage: Literatur und aktuelle Rechtsprechung sind eingearbeitet. Berücksichtigt werden:Die Auswirkungen des 1.4.2017 in Kraft getretenen AÜG auf das Betriebsverfassungsrecht insbesondere die Berücksichtigung der Leiharbeitnehmer bei den SchwellenwertenDie Berücksichtigung der Eingliederung schwerbehinderter Menschen nach dem Bundesteilhabegesetz (bereits die erst in 2018 in Kraft tretenden Vorschriften des BTHG)Auswirkungen des TarifeinheitsgesetzesAutoren: Prof. Dr. Harald Hess, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht und Insolvenzrecht in Mainz, Professor an der Ludwig-Maximilians-Universität München; Prof. Dr. Michael Worzalla, Rechtsanwalt und geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Arbeitgeberverbandes der Deutschen Immobilienwirtschaft in Düsseldorf, Professor für privates und öffentliches Wirtschaftsrecht an der EBZ Business School, University of Applied Sciences Bochum; Dirk Glock, Rechtsanwalt in Schöneck, Geschäftsführer des Verbandes der Hessischen Zeitungsverleger e.V. (VHZV), Geschäftsführer des Verbandes Druck und Medien Hessen e.V. (VDMH); Dr. Andrea Nicolai, Rechtsanwältin, Geschäftsführerin DP InHaus Services GmbH und DP Geschäftsprozesse GmbH in Bonn; Dr. Franz-Josef Rose, Rechtsanwalt und Leiter der Rechtsabteilungen des Verbandes der Metall- und Elektro- Unternehmen Hessen e.V. und der Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände e.V. in Frankfurt/Main, Lehrbeauftragter an der TU Darmstadt; Kristina Huke, Rechtsanwältin, Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände.

Anbieter: buecher
Stand: 22.01.2021
Zum Angebot