Angebote zu "Nordrhein-Westfalen" (6 Treffer)

Kategorien

Shops

Landespersonalvertretungsgesetz Nordrhein-Westf...
44,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Auf neuestem Stand erläutert der Basiskommentar die Vorschriften des Landespersonalvertretungsgesetzes Nordrhein-Westfalen - praxisnah und gut verständlich. Die 7. Auflage berücksichtigt die zum 1. Juli 2016 in Kraft getretenen Änderungen durch das Landesrichter- und Staatsanwältegesetz Nordrhein-Westfalen. Die aktuelle Rechtsprechung und Literatur sind eingearbeitet. Damit bietet der Kommentar zuverlässige Orientierung für alle, die mit dem LPersVG Nordrhein-Westfalen praktisch arbeiten. Personalräte, Jugend- und Auszubildendenvertretungen wie auch andere Gremien lernen ihre Rechte und Befugnisse für eine erfolgreiche Interessenvertretung kennen und nutzen. Den Dienststellen der Landes- und Kommunalverwaltungen bietet der Kommentar Informationen und Empfehlungen für die Zusammenarbeit mit den Vertretungen und Organisationen der Beschäftigten. Der Anhang enthält den Text der Wahlordnung und eine umfassende Rechtsprechungsübersicht des OVG Münster der Jahre 1985 bis Mitte 2017. Autoren: Horst Welkoborsky, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht in Bochum Birger Baumgarten, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht in Bochum Peter Berg, Rechtsanwalt in Düsseldorf und langjähriger Justiziar des Landesbezirks NRW der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft ver.di. Irma Vormbaum-Heinemann, Rechtsanwältin und Fachanwältin für Arbeitsrecht in Köln

Anbieter: buecher.de
Stand: 31.07.2019
Zum Angebot
Medizinrecht - Kommentar
219,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Kommentar zu allen Bereichen des Medizinrechts. Folgende Bereiche sind kommentiert: Apotheken-, Arbeits- und Arzneimittelrecht, allgemeines Schadens- und Arzthaftungsrecht, Berufs-, Betäubungsmittel- und Embryonenschutzrecht, Gebühren-, Gendiagnostik-, Gesellschafts- und Heilmittelwerberecht, das Recht in der Insolvenz, der Krankenhausfinanzierung und der Krankenhausplanung, Medizinprodukterecht, Patienten- und Pflegeversicherungsrecht, Prozess-, Sozial-, Straf-, Transfusions- und Transplantationsrecht sowie das Wettbewerbsrecht. NEU in der 5. Auflage: Berücksichtigung der Pflegestärkungsgesetze II und III (PSG II, III) des Heil- und Hilfsmittelversorgungsgesetzes (HHVG), des GKV-Arzneimittelversorgungsstärkungsgesetzes (AMVSG) sowie das GKV-Selbstverwaltungsstärkungsgesetz völlige Neubearbeitung des allgemeinen Schadens- und Arzthaftungsrechts (konzentriert auf den Vertragsbereich mit Hervorhebung der Spezifika des Deliktsrechts). Herausgeberin: Prof. Dr. DorotheaPrütting , Ministerialdirigentin i.R. des Gesundheitsministeriums des Landes Nordrhein-Westfalen, Honorarprofessorin der juristischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum Autorinnen und Autoren: Um die unterschiedlichen Sachgebiete auf höchstem Niveau zu kommentieren, besteht das Autorenteam aus anerkannten, in den jeweiligen Bereichen spezialisierten Fachleuten. Zielgruppe: Fachanwälte für Medizin- und Gesundheitsrecht, Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte, Justitiarinnen und Justiziare, Gerichte, Kranken- und Pflegekassen, Krankenhausmanagement, Behörden, Patienten- und Selbsthilfeorganisationen Rechtsgebiet : Medizin- und Gesundheitsrecht

Anbieter: buecher.de
Stand: 07.08.2019
Zum Angebot
Kommentar zum neuen Bauvertragsrecht
98,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der erste Kommentar zum neuen Bauvertragsrecht ? pünktlich zum Inkrafttreten der neuen Vorschriften, wissenschaftlich fundiert und praxisorientiert! Das Gesetz zur Reform des Bauvertragsrechts wurde am 31.3.2017 verabschiedet und wird zum 1.1.2018 in Kraft treten. Für alle Planungs- und Baubeteiligten, Baujuristen, Behörden, Verbände, Richter und Wissenschaftler sind Kenntnisse der tiefgreifenden Änderungen durch das neue Gesetz und deren Auswirkungen auf die Rechtsanwendung unverzichtbar. Die wichtigsten Themen im Überblick: · Neuregelung Abschlagszahlungen · erstmalige gesetzliche Regelung zur Kündigung des Werkvertrages aus wichtigem Grund · Definition des Bauvertrages · einseitiges Anordnungsrecht des Bestellers bzgl. geänderter und zusätzlicher Leistungen · Vergütungsanpassung bei entsprechenden Anordnungen des Bestellers · Zustandsfeststellung bei Verweigerung der Abnahme durch den Besteller · Schriftform der Kündigung · gesetzliche Regelungen zum Architekten- und Ingenieurvertrag · Sonderregeln für den Verbraucherbauvertrag · Sonderregeln für den Bauträgervertrag Die Autoren, alle mit langjähriger Erfahrung im Bauvertragsrecht, erläutern Inhalt und Bedeutung der neuen Vorschriften sowie deren Auswirkungen auf VOB/B-Bauverträge. Die Herausgeber: Prof. Dr. Werner Langen , Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht in Mönchengladbach, Honorarprofessor für Bauvertragsrecht an der Universität zu Köln. Dr. Andreas Berger , Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht in Mönchengladbach. Prof. Dr. Barbara Dauner-Lieb , Universität zu Köln, Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Arbeitsrecht und Europäische Privatrechtsentwicklung, Direktorin des Instituts für Arbeits- und Wirtschaftsrecht, Direktorin des Instituts für Gesellschaftsrecht, Richterin am Verfassungsgerichtshof für das Land Nordrhein-Westfalen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 31.07.2019
Zum Angebot
Gesamtes Arbeitsschutzrecht
138,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Arbeitsschutzrecht ist das Zusammenspiel von technischen Normen mit rechtlichen Ge- und Verboten nicht einfach zu überschauen. Der Handkommentar zum gesamten Arbeitsschutzrecht ist der einzige Kommentar, der in handlicher Form alle wesentlichen Gesetze und Verordnungen zum betrieblichen Gesundheitsschutz dokumentiert, kommentiert und in Bezug setzt. Dieses bewährte Konzept prägt auch die Neuauflage, in der alle Teile überarbeitet und aktualisiert worden sind. Die wichtigsten Änderungen, die eine besonders hohe Praxisrelevanz aufweisen, sind: neue Arbeitsstättenverordnung (mit den Vorschriften der früheren BildschirmarbV) neue Betriebssicherheitsverordnung aktuelle arbeitszeitrechtliche Fragen, z. B. zur ständigen Erreichbarkeit und zur mobilen Arbeit neue Rechtsprechung zum Sonntagsarbeitsverbot neues Mutterschutzgesetz Neuregelungen der betrieblichen Gesundheitsförderung im Präventionsgesetz aktuelle Entwicklungen im betrieblichen Eingliederungsmanagement (BEM) Zwei weitere Verordnungen komplettieren die 2. Auflage: Verordnung zum Schutz bei elektromagnetischen Feldern Arbeitsschutzverordnung zu künstlicher optischer Strahlung Die einschlägigen Normen sind auf aktuellstem Stand unter Berücksichtigung der internationalen und europäischen Rechtsentwicklung kommentiert. Der Kommentar verknüpft die Normen mit neusten arbeitswissenschaftlichen Erkenntnissen und bezieht dabei auch straf-, verwaltungs- und sozialrechtliche Aspekte mit ein. Das Autorenteam vereint betriebliche, behördliche und verbandliche Praxis, Wissenschaft sowie Arbeits- und Sozialgerichtsbarkeit. Das Werk ist wichtig für alle, die in Betrieben und Dienststellen für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz verantwortlich sind, für Betriebs- und Personalräte, für die Aufsicht im staatlichen Arbeitsschutz und in der Unfallversicherung, für Fachanwälte im Arbeitsrecht sowie für Gerichte und Hochschulen. Aus dem Inhalt: Arbeitsschutzgesetz Arbeitssicherheitsgesetz Arbeitszeitgesetz SGB V,SGB VII, SGB IX ArbStättVO BetrSichV ArbMedVV GefahrstoffV BiostoffV BaustellV OStrV EMFV PSA-BenutzungsV LastenhandhabV LärmVibrationsArbSchV Normen der betrieblichen Mitbestimmung (BetrVG, BPersVG, Mitbestimmungsrechte nach Kirchenarbeitsrecht) Querschnittsthemen von besonderer praktischer Relevanz (Mutterschutz, Urlaub, Arbeitsschutz in der Insolvenz, Jugendarbeitsschutz) Die Autoren: Susanne Arndt-Zygar, Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales, Nordrhein-Westfalen Rin Dr. Claudia Beetz, M. mel., Sozialgericht Dessau Prof. Dr. Andreas Blume, Universität Bielefeld, Ruhr-Universität Bochum Oberreg.-Rätin Dr. Diana Bremer, Magdeburg Prof. Dr. Andreas Bücker, Hochschule Wismar Prof. Dr. Dörte Busch, Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin RA Dr. Ulrich Faber, Bochum/Köln RiArbG Dr. Nicolai Fabricius, Köln Prof. Dr. Kerstin Feldhoff, Fachhochschule Münster Ass. Dr. Anja Georgi, ver.di Bundesvorstand, Berlin Dr. Bettina Graue, Arbeitnehmerkammer, Bremen Ass. Jan Grüneberg, IG BCE, Hannover Dr. Anke Habich, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg VRinLAG Dr. Oda Hinrichs, Berlin RiSG Dr. Nico Julius, Magdeburg Dr. Eberhard Kiesche, Arbeits- und Datenschutzberater, Bremen Prof. Dr. Wolfhard Kohte, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg Klaus Lörcher, Frankfurt/M. RiArbG Dr. Mathias Maul-Sartori, Frankfurt/Oder Prof. Dr. Katja Nebe, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg RA Detlev Nitsche, Berlin Dr. Hanns Pauli, DGB Rechtsschutz, Berlin Prof. Dr. Nicole Reill-Ruppe, Fachhochschule Erfurt RA Dr. Uwe Reim, Bremen Ass. Andrea Ritschel, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg Prof. Dr. Jochen Rozek, Universität Leipzig RA Klaus Schmitz, Dortmund RinArbG Dr. Christine Schulze-Doll, Berlin Prof. Dr. Sebastian Volkmann, Hochschule Anhalt, Bernburg Ass. Christian Weber, Landesverwalt

Anbieter: buecher.de
Stand: 31.07.2019
Zum Angebot
Höfeordnung
109,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum Werk Die Höfeordnung verhindert die Zersplitterung landwirtschaftlicher Betriebe im Rahmen der Erbfolge. Der Hof soll geschlossen auf einen Erben übergehen, der grundsätzlich in der Lage sein muss, den Hof zu bewirtschaften. Die übrigen, nicht zur Hoferbfolge gehörenden Erben erhalten Abfindungen, die nach dem steuerrechtlich ermittelten Hofeswert berechnet werden. Dieser bewährte und renommierte Kommentar liefert allen mit dem Höferecht befassten Praktikern verständliche Erläuterungen, solide Lösungsvorschläge und praxiserprobte Entscheidungshilfen. Das Werk kommentiert die Höfeordnung für die Länder Hamburg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein umfassend, souverän und präzise. Auch die Höfeverfahrensordnung ist eingehend kommentiert. Weitere höferechtlich bedeutsame, anerbenrechliche Vorschriften sind ebenfalls berücksichtigt. Die Autoren gehen den Rechtsfragen auf den Grund, setzen Denkanreize und vermitteln konkrete Handlungsanregungen für die Praxis.Ihre berufliche Herkunft aus Gericht, Anwaltschaft und Notariat sowie ihr engagierter Austausch untereinander garantieren die inhaltliche Durchdringung der Themen und eine optimale Vernetzung der Kommentierung. Vorteile auf einen Blick - hochaktuelle Kommentierung - umfassend, analytisch und meinungsfreudig - praxisorientiert und richtungsweisend Zur Neuauflage Die 11. Auflage bringt den Kommentar auf den Rechtsstand Anfang 2015. Das Werk erhielt eine tiefgreifende Überarbeitung, die von den neuen Autoren mit größter Fachkunde und viel Engagement angegangen wurde. Auf Grundlage einer akribischen Auswertung der vergangenen Gesetzesänderungen (z.B. zum Kostenrecht) sowie der gesamten Rechtsprechung und Literatur zum Höferecht ist somit eine hochaktuelle Neubearbeitung entstanden. Zu den Autoren Prof. Dr. Christian Lüdtke-Handjery war Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Rostock und langjähriger Herausgeber des Kommentars. Ihm ist für die 11. Auflage Rechtsanwalt und Notar Prof. Dr. Ulrich von Jeinsen nachgefolgt, ein hervorragender Kenner des Höferechts wie auch des sonstigen Landwirtschaftsrechts. Als weitere namhafte und erfahrene Autoren unterstützen ihn Dr. Franz-Josef Brinkmann, Richter am OLG Oldenburg, Jens Haarstrich, Rechtsanwalt in Peine und Dr. Heiner Roemer, Notar in Jülich. Zielgruppe Das Werk ist vorrangig konzipiert für alle Praktiker, die mit dem Landwirtschaftsrecht im Allgemeinen und dem Höferecht im Speziellen befasst sind: Richter, Rechtsanwälte insbesondere Fachanwälte für Agrarrecht, Notare, Mitarbeiter in Landwirtschaftsbehörden und -verbänden sowie Rechtspfleger. Aber auch der Agrarrechtswissenschaft will der Kommentar neue Impulse vermitteln.

Anbieter: buecher.de
Stand: 31.07.2019
Zum Angebot
Gesamtkommentar Sozialrechtsberatung
98,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Gesamtkommentar Sozialrechtsberatung ist eine der spektakulärsten Neuerscheinungen im Sozialrecht. Das Konzept, den Beratungsbedarf durch eine vernetzte Kommentierung aller wichtigen Anspruchsnormen für Betroffenenleistungen in einem Band abzudecken, überzeugt. Die Feststellung, dass der Gesetzgeber die Frage nach dem ´´Wer bekommt was von wem woraus´´ in vielen verstreuten Gesetzen normiert, hat mehr denn je Gültigkeit. Häufig greifen Sozialleistungsansprüche ineinander, verschiedene Normen konkurrieren. Selbst erfahrenen Fachanwältinnen und Fachanwälten für Sozialrecht fällt der schnelle Zugang oft schwer. Hier konzentriert sich der Gesamtkommentar auf die relevanten Normen in der Sozialberatung, stellt diese dann aber argumentativ vertieft dar. Er verbindet so Orientierung im Dickicht der Regelungen mit Detailgenauigkeit. Aus der Perspektive der Leistungsberechtigten werden Prüfreihenfolgen für die Beratungssituation entwickelt und mit den folgenden vertiefenden Normkommentierungen sowie präzisen Hinweisen zur Leistungsdurchsetzung aus den wichtigsten Beratungsbereichen verknüpft. Reformflut im Sozialrecht Die 2. Auflage reagiert auf eine wahre Reformflut gerade im Leistungsbereich. Sie deckt die großen Reformen ab: Studium- und Familienförderung: Gesetz zur Neuregelung des Mutterschutzrechts, Gesetz zur Anhebung des Grundfreibetrags, des Kinderfreibetrags, des Kindergeldes und des Kinderzuschlags Arbeitslosenversicherung: Arbeitslosenversicherungsschutz- und Weiterbildungsstärkungsgesetz Existenzsicherung: 9. SGB II-Änderungsgesetz - Rechtsvereinfachung, Regelbedarfs-Ermittlungsgesetz Krankenversicherung: Heil- und Hilfsmittelversorgungsgesetz, GKV-Arzneimittelversorgungsstärkungsgesetz Rentenversicherung: Flexirentengesetz, EM-Leistungsverbesserungsgesetz, Rentenüberleitungs-Abschlussgesetz Behindertenrecht: Bundesteilhabegesetz Pflegeversicherung: Pflegestärkungsgesetze II und III Praxisnah und alltagstauglich Die entscheidenden Paragrafen aus dem Asylbewerberleistungsgesetz und dem Kinder- und Jugendhilferecht werden erstmalig kommentiert. Mitbehandelt sind alle wesentlichen verfahrensrechtlichen Fragen auch gegenüber der Verwaltung und vor Gericht. Alle wichtigen Paragrafen, die zum Verständnis der kommentierten Norm notwendig sind, werden abgedruckt. Eine verständliche Sprache, konkrete Berechnungsbeispiele, besonders hervorgehobene juristische Definitionen und praxisnahe Hinweise erleichtern den Beratungszugang. Der attraktive Preis und das Konzept machen den neuen Gesamtkommentar zum Kommentar des ersten Zugriffs für die Sozialrechtsberatung, die beruflichen Anwendungsfelder der Sozialen Arbeit, aber auch für die Sozialverwaltung. Das Herausgeber- und Autorenteam bündelt die Kompetenz und Berufserfahrung aus Richterschaft und Sozialberatung und verantwortet die richtige Auswahl der Bezugsnormen: Dr. Carola Berneiser, Frankfurt University of Applied Sciences, Rechtsanwältin und Mediatorin, Frankfurt am Main Prof. Dr. Cornelia Bohnert, Katholische Hochschule für Sozialwesen Berlin Dr. Kathrin Braune, Richterin am Landgericht Gera Prof. Dr. Angela Busse, Frankfurt University of Applied Sciences Prof. Dr. Frank Ehmann, Frankfurt University of Applied Sciences Prof. Dr. Ursula Fasselt, Frankfurt University of Applied Sciences Peter Frings, Rechtsanwalt, Münster Stefan Gerlach, Amtsleiter beim Amt Probstei, Schönberg/Holstein Iven Gräf, Richter am Sozialgericht Berlin Prof. Dr. Harald Guha, Frankfurt University of Applied Sciences Prof. Dr. Daniel Herbe, Hochschule Coburg Ragnar Hoenig, Arbeiterwohlfahrt Bundesverband e.V., Berlin Dr. Jutta Hütig, Richterin am Sozialgericht Gelsenkirchen Carsten Karmanski, Richter am Bundessozialgericht Kassel Dr. David Kemper, Richter am Landessozialgericht Nordrhein-Westfalen, Essen Ass. jur. Katja Kracke, MPH, Berlin Prof. Dr. Gab

Anbieter: buecher.de
Stand: 31.07.2019
Zum Angebot