Angebote zu "Peter" (4 Treffer)

Kategorien

Shops

Handbuch des Fachanwalts Familienrecht, Peter G...
119,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Gebraucht - Sehr gut - ungelesen,als Mängelexemplar gekennzeichnet, mit leichten Mängeln an Schnitt oder Umschlag durch Lager- oder TransportschadenHandbuch des Fachanwalts Familienrecht Zustand: Gebraucht - Sehr gut Einbandart: Gebundene Ausga

Anbieter: RAKUTEN
Stand: 18.04.2019
Zum Angebot
Landespersonalvertretungsgesetz Nordrhein-Westf...
44,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Auf neuestem Stand erläutert der Basiskommentar die Vorschriften des Landespersonalvertretungsgesetzes Nordrhein-Westfalen - praxisnah und gut verständlich. Die 7. Auflage berücksichtigt die zum 1. Juli 2016 in Kraft getretenen Änderungen durch das Landesrichter- und Staatsanwältegesetz Nordrhein-Westfalen. Die aktuelle Rechtsprechung und Literatur sind eingearbeitet. Damit bietet der Kommentar zuverlässige Orientierung für alle, die mit dem LPersVG Nordrhein-Westfalen praktisch arbeiten. Personalräte, Jugend- und Auszubildendenvertretungen wie auch andere Gremien lernen ihre Rechte und Befugnisse für eine erfolgreiche Interessenvertretung kennen und nutzen. Den Dienststellen der Landes- und Kommunalverwaltungen bietet der Kommentar Informationen und Empfehlungen für die Zusammenarbeit mit den Vertretungen und Organisationen der Beschäftigten. Der Anhang enthält den Text der Wahlordnung und eine umfassende Rechtsprechungsübersicht des OVG Münster der Jahre 1985 bis Mitte 2017. Autoren: Horst Welkoborsky, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht in Bochum Birger Baumgarten, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht in Bochum Peter Berg, Rechtsanwalt in Düsseldorf und langjähriger Justiziar des Landesbezirks NRW der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft ver.di. Irma Vormbaum-Heinemann, Rechtsanwältin und Fachanwältin für Arbeitsrecht in Köln

Anbieter: buecher.de
Stand: 17.04.2019
Zum Angebot
Verbrechen Strahlenfolter
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Noch nie gab es in der Geschichte der Bundesrepublik derartige ´´Verbrechen´´. Gerade die Grundrechte GG Art. 1 Schutz der Menschenwürde und Art. 2 Recht auf körperliche Unversehrtheit werden nicht eingehalten! Obwohl sie zu achten und zu schützen Verpflichtung aller staatlichen Gewalt sein sollte. Nach Nichtzuständigkeit des Bundesministeriums für Gesundheit wurde ich an das Bundesversicherungsamt-Aufsichtsbehörde verwiesen. Nachdem auch durch meinen Fachanwalt bei den Verwaltungsgerichten kein Erfolg beschieden war und die Verfassungsbeschwerde nicht angenommen wurde. Hiervon handelt diese Dokumentation mit umfangreichen Farbfotoabbildungen von E-Waffenfolter. Es kann nicht sein diese Körperverletzung weiter geschehen zu lassen - dies entspräche sonst Hilfeverweigerung.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.04.2019
Zum Angebot
Bürgerliches Gesetzbuch: Rom-Verordnungen - EuG...
178,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Rom-Verordnungen als europäisches Kollisionsrecht haben das EGBGB weitgehend abgelöst und gelten unmittelbar im deutschen Recht. Das Europäische Kollisionsrecht regelt damit umfassend, und zum Teil gänzlich neu, klassische Kernbereiche des Zivilrechts in Fällen mit Auslandsbezug. Die Regelwerke sind damit für die Beratung in den weiten Bereichen des Schuld- und Deliktrechts, nicht nur im Familien- und Erbrecht, bindend. Fehlende Beratungssicherheit führt bei der täglich steigenden Zahl grenzüberschreitender Sachverhalte zu schwerwiegenden Beratungsfehlern auch in scheinbar alltäglichen Konstellationen. Der Kommentar von Hüßtege/Mansel ist das Referenzwerk für die deutsche Rechtspraxis: Es kommentiert im Detail die einschlägigen Verordnungen Rom I und II (vertragliche bzw. außervertragliche Schuldverhältnisse), Rom III (Ehescheidung und Trennung), das Haager Unterhalts-Protokoll, die EuErbVO und das deutsche Umsetzungsgesetz (IntErbRVG) sowie die beiden neuen Europäischen Güterrechtsverordnungen einschließlich des deutschen Umsetzungsgesetzes (IntGüRVG). Abgrenzungsfragen zu den in nationaler Kompetenz verbleibenden Rechtsgebieten werden verständlich beantwortet, die Kommentierung argumentiert darüber hinaus aus dem Gesamtzusammenhang aller Normen und macht die europäischen Argumentationsmuster für die deutsche Rechtspraxis praktikabel. Hiervon profitieren Zivilrichter und Zivilrichterinnen, Anwälte und Anwältinnen wie Fachanwälte und Fachanwältinnen für Familienrecht und Erbrecht, Notare und Notarinnen und Rechtspfleger und Rechtspflegerinnen. Die Neuauflage bringt den Kommentar auf den neuesten Stand und berücksichtigt neben dem aktuellen Schrifttum die neueste Judikatur. Sie enthält die erste systematische Kommentierung der beiden neuen EU-Güterrechtsverordnungen , zum einen für Ehepaare und zum anderen für eingetragene Lebenspartner; beide EU- Verordnungen sind am 28.7.2016 in Kraft getreten, die wichtigsten Regelungen sind ab dem 29.1.2019 anzuwenden. Die Verordnungen regeln güterrechtliche Fragen bei grenzüberschreitenden Sachverhalten, insbesondere Fragen der internationalen Zuständigkeit, des anwendbaren Rechts, der Rechtswahl und der Anerkennung und Vollstreckung von Entscheidungen in Gütersachen. Mit Beginn der Geltung der neuen EU-Verordnungen werden diese für ab dem 29.1.2019 geschlossene Ehen oder eingetragene Lebenspartnerschaften die Art. 15 und 17a EGBGB und im Hinblick auf Verfahren, die ab dem 29.1.2019 eingeleitet wurden, die 97 ff. FamFG verdrängen. Besonders hilfreich erweist sich die Gesamtkonzeption des Kommentars bei der Überprüfung, inwieweit neue Gestaltungsmöglichkeiten, die u.a. die Reformen für die Kautelar-Praxis mit sich bringen, einer gründlichen juristischen Auslegung auch vor Gericht standhalten. Dies betrifft nicht nur das Erb- und Familienrecht, sondern auch alle vertraglichen und außervertraglichen Schuldverhältnisse. Herausgeber und Autoren sind die führenden Experten im europäischen Kollisionsrecht, ihre Stimme hat Gewicht: Dr. Rainer Hüßtege , Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht München a. D. Prof. Dr. Heinz-Peter Mansel , Universität zu Köln Prof. Dr. Ivo Bach, Universität Göttingen Dr. Kai Bischoff, Dipl.-Kfm., LL.M., Notar, Köln Prof. Dr. Peter-Andreas Brand, Rechtsanwalt, Berlin Prof. Dr. Christine Budzikiewicz, Universität Marburg Dr. Rupert Carl-Christian Doehner, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht, München PD Dr. Florian Eichel, Universität Passau Prof. Dr. Martin Gebauer, Universität Tübingen Prof. Dr. Urs Peter Gruber, Universität Mainz Prof. Dr. Michael Grünberger, LL.M., Universität Bayreuth Prof. Dr. Katharina Hilbig-Lugani, Universität Düsseldorf Prof. Dr. Oliver Knöfel, Europa-Universität Viadrina, Frankfurt (Oder) Prof. Dr. Matthias Lehmann, D.E.A., LL.M., J.S.D., Universität Bonn Prof. Dr. Stefan Leible, Universität Bayreuth PD Dr. Francis Limbach, U

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.04.2019
Zum Angebot