Angebote zu "Praxis" (252 Treffer)

Kategorien

Shops

Zeitarbeit und Arbeiten 4.0
74,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Aus der Praxis für die Praxis! Auch in der 4. Auflage beantwortet das Buch die komplexen Rechtsfragen moderner Arbeitsformen mit einem konsequent auf die Praxis ausgerichteten Ansatz. Schwerpunkt der Darstellung zur Arbeitnehmerüberlassung bilden die 2017 in Kraft tretenden Neuerungen des AÜG, darunter Höchstüberlassungsdauer, Equal Pay und Wegfall der Vorratserlaubnis. Aufgrund des immer stärkeren Zusammenwachsens von Zeitarbeit mit anderen Formen flexiblen Personaleinsatzes ist weiteres Schwerpunktthema Arbeiten 4.0. Dazu gehören neben Werk- und Dienstvertrag: Freelancing, Matrixeinsätze, Home- und Mobile Office, Interim Management und Crowdworking.Einbezogen sind auch steuer- und sozialversicherungsrechtliche Besonderheiten.Autoren: Prof. Dr. Wolfgang Böhm, Berlin; Jörg Hennig, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht, Berlin; Dr. Cornelius Popp, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht, Erlangen

Anbieter: buecher
Stand: 18.01.2021
Zum Angebot
Zeitarbeit und Arbeiten 4.0
76,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Aus der Praxis für die Praxis! Auch in der 4. Auflage beantwortet das Buch die komplexen Rechtsfragen moderner Arbeitsformen mit einem konsequent auf die Praxis ausgerichteten Ansatz. Schwerpunkt der Darstellung zur Arbeitnehmerüberlassung bilden die 2017 in Kraft tretenden Neuerungen des AÜG, darunter Höchstüberlassungsdauer, Equal Pay und Wegfall der Vorratserlaubnis. Aufgrund des immer stärkeren Zusammenwachsens von Zeitarbeit mit anderen Formen flexiblen Personaleinsatzes ist weiteres Schwerpunktthema Arbeiten 4.0. Dazu gehören neben Werk- und Dienstvertrag: Freelancing, Matrixeinsätze, Home- und Mobile Office, Interim Management und Crowdworking.Einbezogen sind auch steuer- und sozialversicherungsrechtliche Besonderheiten.Autoren: Prof. Dr. Wolfgang Böhm, Berlin; Jörg Hennig, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht, Berlin; Dr. Cornelius Popp, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht, Erlangen

Anbieter: buecher
Stand: 18.01.2021
Zum Angebot
Bauvertragsmanagement
98,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Realisierung eines jeden Bauprojekts setzt den Abschluss zahlreicher unterschiedlicher Verträge voraus, da die meisten Ressourcen bei Projektmanagern, Planern und ausführenden Unternehmen eingekauft werden müssen. Die Verträge regeln die Pflichten und das Zusammenwirken der Projektbeteiligten, und nur durch ein sachgerechtes Management dieses "Vertragsnetzes" können Bauprojekte zielgerichtet gesteuert und zum Erfolg geführt werden.Der Autor erläutert die in der Praxis wesentlichen Vertragsmodelle von der Verhandlung über Gestaltung und Abschluss bis zur Durchführung . Die jeweiligen Besonderheiten werden aufgezeigt und anhand von Übersichten, Praxisbeispielen und Checklisten wird die Umsetzung ermöglicht. Das Handbuch hilft, sowohl jeden einzelnen Vertrag als auch das Zusammenspiel aller Verträge eines Projektes richtig zu handhaben.Das neue Bauvertragsrecht, das zum 1.1.2018 in Kraft getreten ist, ist eingearbeitet.Aus dem Inhalt:- Individualisierung und Standardisierung des Vertragswesens- Partnering, Risiko- und Leanmanagement- Einzel-, Paket- und Generalunternehmer- sowie Totalunternehmerverträge- GMP-, Zielkosten- und Allianzverträge, IPD-Verträge- Einzelplaner, Generalplaner, Value-Engineering und BIM- Vertragsmanagementsysteme in der Praxis- Änderung von Verträgen- Konfliktmanagement- Beauftragungsformen für die Projektrechtsberatung SoftwarelösungenAutor:Prof. Dr. Klaus Eschenbruch ist Rechtsanwalt in Düsseldorf, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, Honorarprofessor an der RWTH Aachen bei dem Lehrstuhl für Baubetrieb und Projektmanagement mit dem Lehrschwerpunkt Bauvertragsmanagement, Fachanwalt für Steuerrecht und vereidigter Buchprüfer sowie Mitglied der AHO-Fachkommission Projektsteuerung.

Anbieter: buecher
Stand: 18.01.2021
Zum Angebot
Bauvertragsmanagement
100,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Realisierung eines jeden Bauprojekts setzt den Abschluss zahlreicher unterschiedlicher Verträge voraus, da die meisten Ressourcen bei Projektmanagern, Planern und ausführenden Unternehmen eingekauft werden müssen. Die Verträge regeln die Pflichten und das Zusammenwirken der Projektbeteiligten, und nur durch ein sachgerechtes Management dieses "Vertragsnetzes" können Bauprojekte zielgerichtet gesteuert und zum Erfolg geführt werden.Der Autor erläutert die in der Praxis wesentlichen Vertragsmodelle von der Verhandlung über Gestaltung und Abschluss bis zur Durchführung . Die jeweiligen Besonderheiten werden aufgezeigt und anhand von Übersichten, Praxisbeispielen und Checklisten wird die Umsetzung ermöglicht. Das Handbuch hilft, sowohl jeden einzelnen Vertrag als auch das Zusammenspiel aller Verträge eines Projektes richtig zu handhaben.Das neue Bauvertragsrecht, das zum 1.1.2018 in Kraft getreten ist, ist eingearbeitet.Aus dem Inhalt:- Individualisierung und Standardisierung des Vertragswesens- Partnering, Risiko- und Leanmanagement- Einzel-, Paket- und Generalunternehmer- sowie Totalunternehmerverträge- GMP-, Zielkosten- und Allianzverträge, IPD-Verträge- Einzelplaner, Generalplaner, Value-Engineering und BIM- Vertragsmanagementsysteme in der Praxis- Änderung von Verträgen- Konfliktmanagement- Beauftragungsformen für die Projektrechtsberatung SoftwarelösungenAutor:Prof. Dr. Klaus Eschenbruch ist Rechtsanwalt in Düsseldorf, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, Honorarprofessor an der RWTH Aachen bei dem Lehrstuhl für Baubetrieb und Projektmanagement mit dem Lehrschwerpunkt Bauvertragsmanagement, Fachanwalt für Steuerrecht und vereidigter Buchprüfer sowie Mitglied der AHO-Fachkommission Projektsteuerung.

Anbieter: buecher
Stand: 18.01.2021
Zum Angebot
Taktik im familiengerichtlichen Verfahren
99,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Handbuch widmet sich dem Familienrecht, insbesondere dem Verfahrensrecht und schafft Verknüpfungen zum materiellen Recht. Der Autor bearbeitet das gesamte Verfahrensrecht praxisorientiert und systematisch. Für den schnellen Überblick erhält jedes Buchkapitel »Das Wichtigste in Kürze« als Einleitung. Die familienrechtliche Verfahrensführung bringt besondere Anforderungen mit sich. Insbesondere bei Unterhalt, Umgang mit Kindern oder Gewaltschutzsachen spielt die einstweilige Anordnung eine große Rolle. In keinem anderen Gebiet ist der emotionale Faktor in den Verfahren ebenso präsent wie die gebotene Eile.Neu in der 5. Auflage: Die neue Auflage berücksichtigt alle aktuellen Entwicklungen im Familienrecht. Die neueste Rechtsprechung ist eingearbeitet.Autor: Dr. Franz-Thomas Roßmann ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für Familienrecht in Volkach. Er ist in der anwaltlichen Ausbildung und Fortbildung als Dozent tätig und Mitherausgeber der Zeitschrift Familie und Recht (FuR).»Wer in der Praxis eine Arbeitshilfe benötigt, die in formal rechtlicher und materiell-rechtlicher Hinsicht mit entsprechenden Formulierungshilfen die richtige Antwort gibt, muss hier zugreifen.« Jörg Kleinwegener, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Familienrecht, in FuR 10/2017, 556

Anbieter: buecher
Stand: 18.01.2021
Zum Angebot
Taktik im familiengerichtlichen Verfahren
101,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Handbuch widmet sich dem Familienrecht, insbesondere dem Verfahrensrecht und schafft Verknüpfungen zum materiellen Recht. Der Autor bearbeitet das gesamte Verfahrensrecht praxisorientiert und systematisch. Für den schnellen Überblick erhält jedes Buchkapitel »Das Wichtigste in Kürze« als Einleitung. Die familienrechtliche Verfahrensführung bringt besondere Anforderungen mit sich. Insbesondere bei Unterhalt, Umgang mit Kindern oder Gewaltschutzsachen spielt die einstweilige Anordnung eine große Rolle. In keinem anderen Gebiet ist der emotionale Faktor in den Verfahren ebenso präsent wie die gebotene Eile.Neu in der 5. Auflage: Die neue Auflage berücksichtigt alle aktuellen Entwicklungen im Familienrecht. Die neueste Rechtsprechung ist eingearbeitet.Autor: Dr. Franz-Thomas Roßmann ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für Familienrecht in Volkach. Er ist in der anwaltlichen Ausbildung und Fortbildung als Dozent tätig und Mitherausgeber der Zeitschrift Familie und Recht (FuR).»Wer in der Praxis eine Arbeitshilfe benötigt, die in formal rechtlicher und materiell-rechtlicher Hinsicht mit entsprechenden Formulierungshilfen die richtige Antwort gibt, muss hier zugreifen.« Jörg Kleinwegener, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Familienrecht, in FuR 10/2017, 556

Anbieter: buecher
Stand: 18.01.2021
Zum Angebot
Bundespersonalvertetungsgesetz
189,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der in der Praxis seit Langem bewährte Kommentar in neuer, bearbeiteter und aktualisierter Auflage. Gesetzgebung, Rechtsprechung und Literatur sind bis April 2018 berücksichtigt. Die praxisbezogenen Erläuterungen der Vorschriften des Bundespersonalvertretungsgesetzes für die Personalvertretungen im Bundesdienst und in den Ländern sind um detaillierte Hinweise auf die vergleichbaren Bestimmungen in allen 16 Landespersonalvertretungsgesetzen ergänzt. Landesrechtliche Besonderheiten und Abweichungen bei den besonders wichtigen organisations- und beteiligungsrechtlichen Regelungen sind hervorgehoben. Tabellarische Übersichten mit ergänzenden Anmerkungen informieren umfassend und detailgenau über die landesgesetzlichen Tatbestände und Formen der Beteiligung.Darüber hinaus sind erläutert:- die Wahlordnung zum Bundespersonalvertretungsgesetz- die Vorschriften des Deutschen Richtergesetzes über die gemeinsamen Aufgaben von Richterrat und Personalvertretung- die Vorschriften des Deutsche Bahn Gründungsgesetzes über die Personalvertretung der Beamten des Bundeseisenbahnvermögens, die der Deutschen Bahn AG zugewiesen sind- die Vorschriften des Postpersonalrechtsgesetzes über die betriebliche Interessenvertretung der Beschäftigten bei den Postnachfolgeunternehmen Deutsche Post AG, Deutsche Postbank AG und Deutsche Telekom AG- das Personalvertretungsrecht bei der Bundeswehr mit dem Soldatinnenund Soldatenbeteiligungsgesetz und dem Kooperationsgesetz der Bundeswehr- das Betriebsvertretungsrecht bei den Stationierungsstreitkräften der NATO- die einschlägigen Vorschriften des Strafgesetzbuchs- die Vorschriften des Sozialgesetzbuches II über die Personalvertretung in den Jobcentern, die als gemeinsame Einrichtungen der Bundesagentur für Arbeit und einer Kommune organisiert sindAutoren:Lothar Altvater, Assessor jur., ehem. Referatsleiter in der ÖTV-Hauptverwaltung in StuttgartDr. Eberhard Baden, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verwaltungsrecht in BonnSebastian Baunack, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht in BerlinPeter Berg, Rechtsanwalt in Düsseldorf, bis April 2017 Justiziar der Landesbezirksleitung NRW der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft ver.diMartina Dierßen, Rechtsanwältin, Justiziarin und Leiterin der Rechtsabteilung beim ver.di-Landesbezirk Niedersachsen/BremenGunnar Herget, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht in EssenMichael Kröll, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht in Frankfurt am Main, verantwortlicher Redakteur der Fachzeitschrift "Der Personalrat"Dirk Lenders, Rechtsanwalt in St. AugustinGerhard Noll, Rechtsanwalt in Wuppertal, Justiziar der ver.di Bildung+Beratung Gem. GmbH

Anbieter: buecher
Stand: 18.01.2021
Zum Angebot
Die Anwaltssozietät
68,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Sorgfalt in eigenen Angelegenheitenschließt ganz besonders auch sorgfältige Überlegungen bei Gründung und Führung der eigenen Anwaltskanzlei ein. Für den Zusammenschluss von Anwälten zur gemeinsamen Berufsausübung stehen zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten, von der Bürogemeinschaft bis hin zur "richtigen" Sozietät zur Verfügung - je nachdem, ob lediglich Kostenersparnis durch Teilung von Fixkosten oder eine auch wirtschaftlich enge Verbindung der Sozien gewünscht wird.Auch der Betrieb der Kanzlei stellt verschiedenste Rechts- und Steuerfragen. Gleiches gilt für die Beendigung der Zusammenarbeit durch Spaltung, altersbedingten Rückzug oder Erbfall. Die Neuauflagegibt Kanzleigründern und Mitgliedern bereits bestehender Kanzleien Auskunft zu allen rechtlichen und steuerlichen Fragen rund um die Anwaltssozietät, insbesondere zu den ThemenkomplexenGesellschaftsrecht - Neugründung, Aufnahme in eine bestehende Praxis, Zusammenschluss von Sozietäten einschließlich der neuen Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung (PartGmbB)Berufsrecht, Berufshaftpflichtversicherung, Marketing, Versorgungswerk und AlterssicherungAnteilsveräußerung, Einvernehmliche und streitige AuflösungErbregelungen, Erbauseinandersetzung und AbwicklungSteuerliche BehandlungUnternehmensbewertung Die Herausgeberhaben ein erstklassiges Autorenteam aus Spezialisten für die Beratung von Anwaltskanzleien und Anwälten in allen Belangen zusammengestellt.Insbesondere Mitherausgeber Dr. Bernhard Dombek war viele Jahre Präsident der Bundesrechtsanwaltskammer und bringt Erfahrungen aus erster Hand in das Werk ein. Die AutorenProf. Dr. Stefan Behringer, Nordakademie, Elmshorn Daniela Bick LL.M. (Taxation), Rechtsanwältin und Fachanwältin für Steuerrecht und für Strafrecht, Osnabrück Timo Blum, Steuerberater, Erlangen Dr. Bernhard Dombek, Rechtsanwalt, Notar a.D., Berlin Prof. Dr. Manzur Esskandari, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht, für Arbeitsrecht und für Strafrecht,Osnabrück Dr. Detlev Geerds, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht, Rostock Dr. Axel Görg, Rechtsanwalt und Notar, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Berlin Dr. Gerd Hoor LL.M., maître en droit, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht, Köln Prof. Dr. Kai von Lewinski, Universität Passau Andrea Maciejewski, Rechtsanwältin, Rheine Prof. Dr. Christof Muthers, Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Köln Prof. Dr. Jörg H. Ottersbach, Steuerberater, Remagen Dr. Wolf-Georg Freiherr von Rechenberg, Rechtsanwalt und Steuerberater, Berlin Nicole Schmitt lic.iur., Rechtsanwältin, und Fachanwältin für Arbeitsrecht, Osnabrück Prof. Dr. Dieter Schulze zur Wiesche, Rechtsanwalt, Nordkirchen Prof. Dr. Kerstin Wolf, Rechtsanwältin und Wirtschaftsmediatorin, München

Anbieter: buecher
Stand: 18.01.2021
Zum Angebot
Bundespersonalvertetungsgesetz
194,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Der in der Praxis seit Langem bewährte Kommentar in neuer, bearbeiteter und aktualisierter Auflage. Gesetzgebung, Rechtsprechung und Literatur sind bis April 2018 berücksichtigt. Die praxisbezogenen Erläuterungen der Vorschriften des Bundespersonalvertretungsgesetzes für die Personalvertretungen im Bundesdienst und in den Ländern sind um detaillierte Hinweise auf die vergleichbaren Bestimmungen in allen 16 Landespersonalvertretungsgesetzen ergänzt. Landesrechtliche Besonderheiten und Abweichungen bei den besonders wichtigen organisations- und beteiligungsrechtlichen Regelungen sind hervorgehoben. Tabellarische Übersichten mit ergänzenden Anmerkungen informieren umfassend und detailgenau über die landesgesetzlichen Tatbestände und Formen der Beteiligung.Darüber hinaus sind erläutert:- die Wahlordnung zum Bundespersonalvertretungsgesetz- die Vorschriften des Deutschen Richtergesetzes über die gemeinsamen Aufgaben von Richterrat und Personalvertretung- die Vorschriften des Deutsche Bahn Gründungsgesetzes über die Personalvertretung der Beamten des Bundeseisenbahnvermögens, die der Deutschen Bahn AG zugewiesen sind- die Vorschriften des Postpersonalrechtsgesetzes über die betriebliche Interessenvertretung der Beschäftigten bei den Postnachfolgeunternehmen Deutsche Post AG, Deutsche Postbank AG und Deutsche Telekom AG- das Personalvertretungsrecht bei der Bundeswehr mit dem Soldatinnenund Soldatenbeteiligungsgesetz und dem Kooperationsgesetz der Bundeswehr- das Betriebsvertretungsrecht bei den Stationierungsstreitkräften der NATO- die einschlägigen Vorschriften des Strafgesetzbuchs- die Vorschriften des Sozialgesetzbuches II über die Personalvertretung in den Jobcentern, die als gemeinsame Einrichtungen der Bundesagentur für Arbeit und einer Kommune organisiert sindAutoren:Lothar Altvater, Assessor jur., ehem. Referatsleiter in der ÖTV-Hauptverwaltung in StuttgartDr. Eberhard Baden, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verwaltungsrecht in BonnSebastian Baunack, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht in BerlinPeter Berg, Rechtsanwalt in Düsseldorf, bis April 2017 Justiziar der Landesbezirksleitung NRW der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft ver.diMartina Dierßen, Rechtsanwältin, Justiziarin und Leiterin der Rechtsabteilung beim ver.di-Landesbezirk Niedersachsen/BremenGunnar Herget, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht in EssenMichael Kröll, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht in Frankfurt am Main, verantwortlicher Redakteur der Fachzeitschrift "Der Personalrat"Dirk Lenders, Rechtsanwalt in St. AugustinGerhard Noll, Rechtsanwalt in Wuppertal, Justiziar der ver.di Bildung+Beratung Gem. GmbH

Anbieter: buecher
Stand: 18.01.2021
Zum Angebot