Angebote zu "Seite" (30 Treffer)

Kategorien

Shops

Architektenrecht
149,00 € *
ggf. zzgl. Versand

klares Konzept und präzise Sprache In diesem Handbuch wird das gesamte Architektenrecht anhand der HOAI dargestellt. Im Mittelpunkt stehen die Bereiche Vergütung und Haftung sowie Beginn und Ende des Architektenvertrages. Dies sind die wichtigen und konfliktträchtigen Bereiche der Architektentätigkeit und damit auch die für Rechtsanwälte relevanten Themen. Das Buch ist bekannt für seine genaue und umfassende Auswertung von Rechtsprechung und Literatur sowie die verständlich Aufarbeitung auch der schwierigsten Probleme. Es gilt als eine der ausführlichsten Erläuterung des Honorarrechts. Der Erfolg der Vorauflagen zeigt, dass es den Autoren gelungen ist, die Rechtspraxis verständlich und für die Leser erfolgreich verwertbar darzustellen. Das Autorenteam berücksichtigt verschiedene Blickrichtungen, insbesondere des Richters und der Versicherer, die immer häufiger eingeschaltet sind, sowie die prozessuale Seite umfassend einzuarbeiten. Die Herausgeber und Autoren: Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht Professor Peter Löffelmann, Stuttgart ist seit Jahren auf Architektenrecht spezialisiert. Rechtsanwältin und Fachanwältin für Bau- und Architektenrecht Dr. Imelda Thaler-Nölle, Stuttgart, Richter am Landgericht Martin Ihle, Stuttgart, Revisionsdirektor Johannes Rohrmüller, München. Aus den Besprechungen der Vorauflage: »Das Praxishandbuch Architektenrecht hat seinen Rang als Klassiker mit der 6. Auflage nicht nur bestätigt, sondern verstärkt. Es besticht durch seine konzeptuelle Einheit und einen roten Faden, durch Sorgfalt und Tiefgang, durch aktuelle Auswertung der Rechtsprechung, durch Vollständigkeit, Übersichtlichkeit und Originalität.« Dr. Alfons Schulze-Hagen, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, Mannheim, in: BauR 03/12 »Der Löffelmann/Fleischmann ist und bleibt auch in seiner 6. Auflage ein unverzichtbares Standardwerk für Honorar und Haftung des Architekten. Es bleibt zu hoffen, dass die Autoren das Architektenrecht auch nach dem möglichen Inkrafttreten einer HOAI 2013 mit einer weiteren Auflage bereichern.« Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht Dr. Heiko Fuchs, Mönchengladbach, in: NZBau 10/12Klares Konzept und präzise SpracheIn diesem Handbuch wird das gesamte Architektenrecht anhand der HOAI dargestellt. Im Mittelpunkt stehen die Bereiche Gestaltung, Beginn und Ende des Architektenvertrages, Haftung sowie Vergütung. Die EuGH-Entscheidung zur HOAI ist bereits eingearbeitet.Das Buch ist eine der ausführlichsten Erläuterung des Architektenvertragsrechts. Die Autoren stellen die Rechtspraxis klar, verständlich und für die Leser gut verwertbar dar. Rechtsprechung und Literatur sind genau und umfassend ausgewertet. Das Praxishandbuch vermittelt eine klare Struktur im Architektenvertragsrecht und hilft so auch schwierige Detailprobleme zu lösen.Die 7. Auflage ist durch neue Autoren komplett überarbeitet und durchgängig modernisiert worden.Die Herausgeber und Autoren: Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht Prof. Dr. Sebastian Baldringer ist Rechtsanwalt in Köln. Vors. Richter am OLG a.D: Karl-Heinz Keldungs, Düsseldorf

Anbieter: buecher
Stand: 18.01.2021
Zum Angebot
Architektenrecht
153,20 € *
ggf. zzgl. Versand

klares Konzept und präzise Sprache In diesem Handbuch wird das gesamte Architektenrecht anhand der HOAI dargestellt. Im Mittelpunkt stehen die Bereiche Vergütung und Haftung sowie Beginn und Ende des Architektenvertrages. Dies sind die wichtigen und konfliktträchtigen Bereiche der Architektentätigkeit und damit auch die für Rechtsanwälte relevanten Themen. Das Buch ist bekannt für seine genaue und umfassende Auswertung von Rechtsprechung und Literatur sowie die verständlich Aufarbeitung auch der schwierigsten Probleme. Es gilt als eine der ausführlichsten Erläuterung des Honorarrechts. Der Erfolg der Vorauflagen zeigt, dass es den Autoren gelungen ist, die Rechtspraxis verständlich und für die Leser erfolgreich verwertbar darzustellen. Das Autorenteam berücksichtigt verschiedene Blickrichtungen, insbesondere des Richters und der Versicherer, die immer häufiger eingeschaltet sind, sowie die prozessuale Seite umfassend einzuarbeiten. Die Herausgeber und Autoren: Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht Professor Peter Löffelmann, Stuttgart ist seit Jahren auf Architektenrecht spezialisiert. Rechtsanwältin und Fachanwältin für Bau- und Architektenrecht Dr. Imelda Thaler-Nölle, Stuttgart, Richter am Landgericht Martin Ihle, Stuttgart, Revisionsdirektor Johannes Rohrmüller, München. Aus den Besprechungen der Vorauflage: »Das Praxishandbuch Architektenrecht hat seinen Rang als Klassiker mit der 6. Auflage nicht nur bestätigt, sondern verstärkt. Es besticht durch seine konzeptuelle Einheit und einen roten Faden, durch Sorgfalt und Tiefgang, durch aktuelle Auswertung der Rechtsprechung, durch Vollständigkeit, Übersichtlichkeit und Originalität.« Dr. Alfons Schulze-Hagen, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, Mannheim, in: BauR 03/12 »Der Löffelmann/Fleischmann ist und bleibt auch in seiner 6. Auflage ein unverzichtbares Standardwerk für Honorar und Haftung des Architekten. Es bleibt zu hoffen, dass die Autoren das Architektenrecht auch nach dem möglichen Inkrafttreten einer HOAI 2013 mit einer weiteren Auflage bereichern.« Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht Dr. Heiko Fuchs, Mönchengladbach, in: NZBau 10/12Klares Konzept und präzise SpracheIn diesem Handbuch wird das gesamte Architektenrecht anhand der HOAI dargestellt. Im Mittelpunkt stehen die Bereiche Gestaltung, Beginn und Ende des Architektenvertrages, Haftung sowie Vergütung. Die EuGH-Entscheidung zur HOAI ist bereits eingearbeitet.Das Buch ist eine der ausführlichsten Erläuterung des Architektenvertragsrechts. Die Autoren stellen die Rechtspraxis klar, verständlich und für die Leser gut verwertbar dar. Rechtsprechung und Literatur sind genau und umfassend ausgewertet. Das Praxishandbuch vermittelt eine klare Struktur im Architektenvertragsrecht und hilft so auch schwierige Detailprobleme zu lösen.Die 7. Auflage ist durch neue Autoren komplett überarbeitet und durchgängig modernisiert worden.Die Herausgeber und Autoren: Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht Prof. Dr. Sebastian Baldringer ist Rechtsanwalt in Köln. Vors. Richter am OLG a.D: Karl-Heinz Keldungs, Düsseldorf

Anbieter: buecher
Stand: 18.01.2021
Zum Angebot
Auf der Seite des Bösen
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Spannender True Crime - in diesem Fall von Stephan Lucas, einem erfolgreichen Strafverteidiger, der aus dem Fernsehen (Richter Alexander Hold) und von den Kabarettbühnen (Garantiert nicht strafbar) bekannt ist.Stephan Lucas steht auf der Seite des Bösen - denn er ist Strafverteidiger. Seine Fälle sind ebenso beklemmend wie schockierend, weil sie zeigen, wie nah das Böse manchmal ist: Da entwickelt sich ein harmloser Streit zum Gewaltverbrechen und ein unbescholtener Familienvater zum Totschläger; eine Mutter wird wegen fahrlässiger Tötung angeklagt, weil sie ein Kind überfahren hat; ein Junge wird mit intimen Fotos erpresst, die er einer Internet-Freundin geschickt hat. In diesen und vielen anderen Fällen streitet der Münchner Strafverteidiger für das Recht der Angeklagten. Und weiß um sein Risiko: "Ich muss damit leben, dass ich möglicherweise dazu beigetrage, dass ein skrupelloser Vergewaltiger nach wie vor frei herumläuft."Diese Offenheit wirft ein neues Licht auf die Arbeit des Strafverteidigers, der weiß, wie es sich anfühlt, in Untersuchungshaft zu sitzen, und sich immer wieder fragt, wie es wohl sein wird, wenn er einem Mörder oder Vergewaltiger zum ersten Mal die Hand schüttelt. Vorurteile sind hier fehl am Platz - denn jeder, auch ein Mörder, hat ein Recht auf einen fairen Prozess. Das ist die Überzeugung von Stephan Lucas, die ihn antreibt, das Beste für seine Mandanten herauszuholen.Über seine True-Crime-Geschichten urteilte Die Welt: "Seine Fälle fesseln die Leser."Stephan Lucas, geboren 1972 in Frankfurt am Main, ist Rechtsanwalt und verteidigt seit über 20 Jahren bundesweit mutmaßliche Straftäter. 2006 gründete er in München seine eigene Kanzlei. Seither wirkte der Fachanwalt für Strafrecht in zahlreichen medienpräsenten Strafprozessen mit. Das Fernsehpublikum kennt ihn als strengen "Staatsanwalt" aus der TV-Show "Richter Alexander Hold". Darüber hinaus meldet sich Stephan Lucas regelmäßig als Rechtsexperte zu Wort ("Maischberger", "Volle Kanne"). Mittlerweile ist er auch als Kabarettist auf Tournee. 2017 erschien bei Knaur sein Spiegel-Bestseller zur Kabarett-Tournee "Garantiert nicht strafbar". Auch mit seinem aktuellen Titel "Auf der Seite des Bösen" tourt der Autor wieder durch Deutschland.

Anbieter: buecher
Stand: 18.01.2021
Zum Angebot
Auf der Seite des Bösen
10,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Spannender True Crime - in diesem Fall von Stephan Lucas, einem erfolgreichen Strafverteidiger, der aus dem Fernsehen (Richter Alexander Hold) und von den Kabarettbühnen (Garantiert nicht strafbar) bekannt ist.Stephan Lucas steht auf der Seite des Bösen - denn er ist Strafverteidiger. Seine Fälle sind ebenso beklemmend wie schockierend, weil sie zeigen, wie nah das Böse manchmal ist: Da entwickelt sich ein harmloser Streit zum Gewaltverbrechen und ein unbescholtener Familienvater zum Totschläger; eine Mutter wird wegen fahrlässiger Tötung angeklagt, weil sie ein Kind überfahren hat; ein Junge wird mit intimen Fotos erpresst, die er einer Internet-Freundin geschickt hat. In diesen und vielen anderen Fällen streitet der Münchner Strafverteidiger für das Recht der Angeklagten. Und weiß um sein Risiko: "Ich muss damit leben, dass ich möglicherweise dazu beigetrage, dass ein skrupelloser Vergewaltiger nach wie vor frei herumläuft."Diese Offenheit wirft ein neues Licht auf die Arbeit des Strafverteidigers, der weiß, wie es sich anfühlt, in Untersuchungshaft zu sitzen, und sich immer wieder fragt, wie es wohl sein wird, wenn er einem Mörder oder Vergewaltiger zum ersten Mal die Hand schüttelt. Vorurteile sind hier fehl am Platz - denn jeder, auch ein Mörder, hat ein Recht auf einen fairen Prozess. Das ist die Überzeugung von Stephan Lucas, die ihn antreibt, das Beste für seine Mandanten herauszuholen.Über seine True-Crime-Geschichten urteilte Die Welt: "Seine Fälle fesseln die Leser."Stephan Lucas, geboren 1972 in Frankfurt am Main, ist Rechtsanwalt und verteidigt seit über 20 Jahren bundesweit mutmaßliche Straftäter. 2006 gründete er in München seine eigene Kanzlei. Seither wirkte der Fachanwalt für Strafrecht in zahlreichen medienpräsenten Strafprozessen mit. Das Fernsehpublikum kennt ihn als strengen "Staatsanwalt" aus der TV-Show "Richter Alexander Hold". Darüber hinaus meldet sich Stephan Lucas regelmäßig als Rechtsexperte zu Wort ("Maischberger", "Volle Kanne"). Mittlerweile ist er auch als Kabarettist auf Tournee. 2017 erschien bei Knaur sein Spiegel-Bestseller zur Kabarett-Tournee "Garantiert nicht strafbar". Auch mit seinem aktuellen Titel "Auf der Seite des Bösen" tourt der Autor wieder durch Deutschland.

Anbieter: buecher
Stand: 18.01.2021
Zum Angebot
Nachträge und Nachtragsprüfung
98,00 € *
ggf. zzgl. Versand

"Zu Recht erfreut sich das interdisziplinäre Werk nach wie vor unter Praktikern aus dem Baugewerbe und aus dem Baurecht großer Beliebtheit";Kullack, ZfBR 2018, 208"Dieses Buch gehört in jede Gerichtsbibliothek";Keldungs, Baurecht 2017, 1722"Jede Seite des Werkes hilft weiter";Englert, BauR 2014, 502Der Autor erläutert die juristischen und baubetrieblichen Aspekte mit einem interdisziplinären Ansatz und unter Bezug auf die aktuelle Rechtsprechung. Dem Anwender werden Anregungen für den prüffähigen und durchsetzbaren Nachweis von Ansprüchen einerseits und deren Prüfung anderseits gegeben. Der Autor spricht Auftragnehmer und Auftraggeber ebenso an wie die beteiligten Juristen.Aus dem Inhalt:Gestörter Bauablauf, Zeiterstattungs- und Aufwandserstattungsansprüche Störungs- und Änderungsdokumentation Verzug, Verzugsschaden, Vertragsstrafe BauSoll-Modifikation einschl. unklare Leistungsbeschreibung Spekulation bei Angebot und Nachtrag Zuschlagsverzögerung Freie Kündigung Mengenänderung Checklisten Rechtsprechungsverzeichnis Neu in der 3. Auflage:U.a. diese Themen fordern eine Weiterentwicklung und Aktualisierung des Buches:Wie wird der neue Preis eines Nachtrags berechnet? Modus der Preisbildung in sich ändernder Sicht darauf Nachweise zu Zeit- und Kostenfolgen bei gestörtem Bauablauf, insbesondere zu diesen Fragen:Inwieweit genügt die Soll'-Methode den Anforderungen der Rechtsprechung?Entschädigung im Annahmeverzug des Auftraggebers (642 BGB): Beschränkung auf Dauer/Zeitraum des Verzugs? Unterdeckung Allgemeiner Geschäftskosten: Welche Nachweise sind erforderlich? Kosten der Nachtragsbearbeitung: Wer trägt sie? Rechtsprechungsverzeichnis mit Querverweisen in die betreffenden Kapitel Rechtsprechung und Literatur sind bis zum Stand Juni/2016 eingearbeitet.Der Autor:Dr.-Ing. Matthias Drittler , Inhaber des Büros md projekt- und claimmanagement (www.mdrittler.de); Sachverständiger und Berater für Baubetrieb und Abrechnung in allen Bausparten; Ständiger Mitarbeiter der Fachzeitschriften Baurecht (BauR) und Immobilien- & Baurecht (IBR); zahlreiche Fachpublikationen.Aus den Besprechungen:"Zu Recht erfreut sich das interdisziplinäre Werk nach wie vor unter Praktikern aus dem Baugewerbe und aus dem Baurecht größer Beliebtheit."Rechtsanwältin Andrea Maria Kullack, ZfBR 2018, 208Zur Vorauflage:"Jede Seite des Werks hilft weiter Drittlers Werk sollte in keiner Gerichtsbibliothek fehlen und auch zum Pflichtprogramm für alle Fachanwaltskurse für Baurechtler erhoben werden. Und dass jeder Bauingenieur und Baukaufmann, der mit Abrechnungen zu tun hat, dieses Buch nicht nur im Berufsrucksack, sondern auch im Kopf haben sollte, versteht sich bei der Bedeutung von Bauabrechnungen für die Vertragsparteien eigentlich von selbst."Prof. Dr. jur. Klaus Englert, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, BauR 2014, 502"Dem Autor ist es auch in der 2. Auflage hervorragend gelungen, juristische und baurechtliche Inhalte praxisnah und kompakt darzustellen. Als profunder Kenner von Nachträgen und deren Problemen zeigt der Autor, dass es möglich ist, Zusammenhänge zwischen juristischen Fragestellungen und baubetrieblichen Problemen präzise und nachvollziehbar darzustellen. Das Werk kann daher sowohl jedem Baujuristen, als auch all

Anbieter: buecher
Stand: 18.01.2021
Zum Angebot
Nachträge und Nachtragsprüfung
100,80 € *
ggf. zzgl. Versand

"Zu Recht erfreut sich das interdisziplinäre Werk nach wie vor unter Praktikern aus dem Baugewerbe und aus dem Baurecht großer Beliebtheit";Kullack, ZfBR 2018, 208"Dieses Buch gehört in jede Gerichtsbibliothek";Keldungs, Baurecht 2017, 1722"Jede Seite des Werkes hilft weiter";Englert, BauR 2014, 502Der Autor erläutert die juristischen und baubetrieblichen Aspekte mit einem interdisziplinären Ansatz und unter Bezug auf die aktuelle Rechtsprechung. Dem Anwender werden Anregungen für den prüffähigen und durchsetzbaren Nachweis von Ansprüchen einerseits und deren Prüfung anderseits gegeben. Der Autor spricht Auftragnehmer und Auftraggeber ebenso an wie die beteiligten Juristen.Aus dem Inhalt:Gestörter Bauablauf, Zeiterstattungs- und Aufwandserstattungsansprüche Störungs- und Änderungsdokumentation Verzug, Verzugsschaden, Vertragsstrafe BauSoll-Modifikation einschl. unklare Leistungsbeschreibung Spekulation bei Angebot und Nachtrag Zuschlagsverzögerung Freie Kündigung Mengenänderung Checklisten Rechtsprechungsverzeichnis Neu in der 3. Auflage:U.a. diese Themen fordern eine Weiterentwicklung und Aktualisierung des Buches:Wie wird der neue Preis eines Nachtrags berechnet? Modus der Preisbildung in sich ändernder Sicht darauf Nachweise zu Zeit- und Kostenfolgen bei gestörtem Bauablauf, insbesondere zu diesen Fragen:Inwieweit genügt die Soll'-Methode den Anforderungen der Rechtsprechung?Entschädigung im Annahmeverzug des Auftraggebers (642 BGB): Beschränkung auf Dauer/Zeitraum des Verzugs? Unterdeckung Allgemeiner Geschäftskosten: Welche Nachweise sind erforderlich? Kosten der Nachtragsbearbeitung: Wer trägt sie? Rechtsprechungsverzeichnis mit Querverweisen in die betreffenden Kapitel Rechtsprechung und Literatur sind bis zum Stand Juni/2016 eingearbeitet.Der Autor:Dr.-Ing. Matthias Drittler , Inhaber des Büros md projekt- und claimmanagement (www.mdrittler.de); Sachverständiger und Berater für Baubetrieb und Abrechnung in allen Bausparten; Ständiger Mitarbeiter der Fachzeitschriften Baurecht (BauR) und Immobilien- & Baurecht (IBR); zahlreiche Fachpublikationen.Aus den Besprechungen:"Zu Recht erfreut sich das interdisziplinäre Werk nach wie vor unter Praktikern aus dem Baugewerbe und aus dem Baurecht größer Beliebtheit."Rechtsanwältin Andrea Maria Kullack, ZfBR 2018, 208Zur Vorauflage:"Jede Seite des Werks hilft weiter Drittlers Werk sollte in keiner Gerichtsbibliothek fehlen und auch zum Pflichtprogramm für alle Fachanwaltskurse für Baurechtler erhoben werden. Und dass jeder Bauingenieur und Baukaufmann, der mit Abrechnungen zu tun hat, dieses Buch nicht nur im Berufsrucksack, sondern auch im Kopf haben sollte, versteht sich bei der Bedeutung von Bauabrechnungen für die Vertragsparteien eigentlich von selbst."Prof. Dr. jur. Klaus Englert, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, BauR 2014, 502"Dem Autor ist es auch in der 2. Auflage hervorragend gelungen, juristische und baurechtliche Inhalte praxisnah und kompakt darzustellen. Als profunder Kenner von Nachträgen und deren Problemen zeigt der Autor, dass es möglich ist, Zusammenhänge zwischen juristischen Fragestellungen und baubetrieblichen Problemen präzise und nachvollziehbar darzustellen. Das Werk kann daher sowohl jedem Baujuristen, als auch all

Anbieter: buecher
Stand: 18.01.2021
Zum Angebot
Die Stiftung
138,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Trend zur Stiftungsgründung in Deutschland ist seit Jahren ungebrochen und setzt sich Jahr für Jahr in einer wachsenden Zahl von neu errichteten Stiftungen fort. Die Rechtsquellen des Stiftungsrechts befinden sich nicht nur im BGB, sondern auch in zahlreichen Landesstiftungsgesetzen, darüber hinaus sind steuerliche Regelungen des Gemeinnützigkeitsrechts, gleichfalls verstreut in zahlreichen Einzelgesetzen bei Errichtung und Führung der Stiftung zu beachten. Das Handbuch deckt die BereicheRechtsformwahlStiftungsgründung und OrganisationsstrukturStiftungsvermögen, Anlage und Behandlung von VermögenszuwendungenHaftung der StiftungsorganeStiftungsaufsicht als Schutz des StifterwillensStiftungen als Arbeitgeber, als Parteien im Zivilprozess, in der InsolvenzBesonderheiten der kirchlichen Stiftungenin großer Detailfülle ab. Wissenschaftlich profund, aber mit hoher Praxisnähestellt es ausführlich die Gründung und Führung der Stiftung dar und unterstützt im Detail bei der rechtlichenGestaltung der facettenreichen Herausforderungenbehält zu allen materiellrechtlichen Gestaltungsmöglichkeiten stets die steuerliche Seite im Blickzeigt anhand von Praxisbeispielen konkrete Problemlösungen auf undunterstützt mit Formulierungshinweisen für die Satzungsgestaltung Herausgeber und Autoren stehen für überragende Expertise im Stiftungsrecht:Prof. Dr. Bernd Andrick, Vorsitzender Richter am Verwaltungsgericht, a.D., Rechtsanwalt, Münster Prof. Dr. Christian Fischer, Universität Jena Dr. Stefan Fritz, Markt Schwaben Dr. Matthias Gantenbrink, Syndikusrechtsanwalt und Rechtsanwalt, Bochum Dr. Maximilian Haag, LL.M., Rechtsanwalt, München Prof. Dr. Ansgar Hense, Bonn Dr. Rafael Hörmann, Rechtsanwalt, München Prof. Dr. Volker Michael Jänich, Universität Jena Prof. Dr. Michael Kilian, Universität Halle-Wittenberg Prof. Dr. Kurt-Dieter Koschmieder, Universität Jena Dr. Tom Lassmann, LL.M. (N.S. Wales), Rechtsanwalt, Hamburg Prof. Dr. Gerhard Lingelbach, Universität Jena Dr. Christoph Mecking, Rechtsanwalt, Berlin Dr. Erwin Müller, Rechtsanwalt, Potsdam Dr. Kristin Nettelnbrecher, München Dr. Ingo Oellerich, Richter am Finanzgericht, FG Münster Dr. Ben Michael Risch, Referatsleiter im Hessischen Städtetag, Wiesbaden Annette Sachse, Steuerberaterin, Erfurt Prof. Dr. Ingo Saenger, Universität Münster Prof. Dr. Berit Sandberg, Hochschule für Technik und Wirtschaft, Berlin Prof. Dr. Martin Schulte, Technische Universität Dresden Dr. Sebastian Schwintek, Berlin Dr. Kay Seidemann, Westsächsische Hochschule Zwickau Dr. Till Veltmann, Rechtsanwalt, Hamm Dr. Almuth Werner, Rechtsanwältin, Leipzig Prof. Dr. Olaf Werner, Universität Jena Stefan Winheller, LL.M., Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht, Frankfurt am Main Angelo Winkler, Ministerialrat a.D., Berlin

Anbieter: buecher
Stand: 18.01.2021
Zum Angebot
Die Stiftung
141,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Trend zur Stiftungsgründung in Deutschland ist seit Jahren ungebrochen und setzt sich Jahr für Jahr in einer wachsenden Zahl von neu errichteten Stiftungen fort. Die Rechtsquellen des Stiftungsrechts befinden sich nicht nur im BGB, sondern auch in zahlreichen Landesstiftungsgesetzen, darüber hinaus sind steuerliche Regelungen des Gemeinnützigkeitsrechts, gleichfalls verstreut in zahlreichen Einzelgesetzen bei Errichtung und Führung der Stiftung zu beachten. Das Handbuch deckt die BereicheRechtsformwahlStiftungsgründung und OrganisationsstrukturStiftungsvermögen, Anlage und Behandlung von VermögenszuwendungenHaftung der StiftungsorganeStiftungsaufsicht als Schutz des StifterwillensStiftungen als Arbeitgeber, als Parteien im Zivilprozess, in der InsolvenzBesonderheiten der kirchlichen Stiftungenin großer Detailfülle ab. Wissenschaftlich profund, aber mit hoher Praxisnähestellt es ausführlich die Gründung und Führung der Stiftung dar und unterstützt im Detail bei der rechtlichenGestaltung der facettenreichen Herausforderungenbehält zu allen materiellrechtlichen Gestaltungsmöglichkeiten stets die steuerliche Seite im Blickzeigt anhand von Praxisbeispielen konkrete Problemlösungen auf undunterstützt mit Formulierungshinweisen für die Satzungsgestaltung Herausgeber und Autoren stehen für überragende Expertise im Stiftungsrecht:Prof. Dr. Bernd Andrick, Vorsitzender Richter am Verwaltungsgericht, a.D., Rechtsanwalt, Münster Prof. Dr. Christian Fischer, Universität Jena Dr. Stefan Fritz, Markt Schwaben Dr. Matthias Gantenbrink, Syndikusrechtsanwalt und Rechtsanwalt, Bochum Dr. Maximilian Haag, LL.M., Rechtsanwalt, München Prof. Dr. Ansgar Hense, Bonn Dr. Rafael Hörmann, Rechtsanwalt, München Prof. Dr. Volker Michael Jänich, Universität Jena Prof. Dr. Michael Kilian, Universität Halle-Wittenberg Prof. Dr. Kurt-Dieter Koschmieder, Universität Jena Dr. Tom Lassmann, LL.M. (N.S. Wales), Rechtsanwalt, Hamburg Prof. Dr. Gerhard Lingelbach, Universität Jena Dr. Christoph Mecking, Rechtsanwalt, Berlin Dr. Erwin Müller, Rechtsanwalt, Potsdam Dr. Kristin Nettelnbrecher, München Dr. Ingo Oellerich, Richter am Finanzgericht, FG Münster Dr. Ben Michael Risch, Referatsleiter im Hessischen Städtetag, Wiesbaden Annette Sachse, Steuerberaterin, Erfurt Prof. Dr. Ingo Saenger, Universität Münster Prof. Dr. Berit Sandberg, Hochschule für Technik und Wirtschaft, Berlin Prof. Dr. Martin Schulte, Technische Universität Dresden Dr. Sebastian Schwintek, Berlin Dr. Kay Seidemann, Westsächsische Hochschule Zwickau Dr. Till Veltmann, Rechtsanwalt, Hamm Dr. Almuth Werner, Rechtsanwältin, Leipzig Prof. Dr. Olaf Werner, Universität Jena Stefan Winheller, LL.M., Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht, Frankfurt am Main Angelo Winkler, Ministerialrat a.D., Berlin

Anbieter: buecher
Stand: 18.01.2021
Zum Angebot
Lachgassedierung in der Zahnarztpraxis
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Nach wie vor schrecken viele Patienten vor einer Zahnbehandlung zurück, da der Zahnarztbesuch für sie mit negativen Gefühlen oder sogar ausgeprägten Ängsten verbunden ist. Besonders Kinder lassen sich oft gar nicht oder nur mit viel Geduld behandeln. Eine sehr gute Möglichkeit, den Zahnarztbesuch für junge und erwachsene Patienten angenehmer zu gestalten, ist die Sedierung mit Lachgas. In den USA und anderen Ländern in vielen Praxen längst tägliche Routine, findet sie als kostengünstiges Verfahren mit guter Beherrschbarkeit und Wirkung auch in Deutschland zunehmend Akzeptanz und Verbreitung.Das Buch behandelt kompakt und übersichtlich die Wirkung, die Indikationen und die Verwendung des Sedativums - bei Erwachsenen ebenso wie in der Kinderzahnheilkunde - und erörtert die apparativen Voraussetzungen, die Rentabilität und den juristischen Rahmen seiner Anwendung.Der Autor Wolfgang Lüder ist Zahnarzt und hat jahrelange Erfahrung in der Anwendung der Lachgassedierung. Er ist zu diesem Thema einer der gefragtesten Referenten im deutschsprachigen Raum. Mitautorin Frau von der Wense ist Kinderzahnärztin und beschreibt die Anwendung bei Kindern. Herr Dr. Heidemann erläutert als Fachanwalt für Medizinrecht die rechtlichen Rahmenbedingungen der Lachgasanwendung, Frau Stefanie Lohmeier ist Betriebswirtin und beleuchtet die wirtschaftliche Seite des Themas. Das Buch enthält zudem sämtliche erforderlichen Formulare für die Aufklärung, Dokumentation und Abrechnung bei Anwendung der Lachgassedierung.

Anbieter: Dodax
Stand: 18.01.2021
Zum Angebot