Angebote zu "Sozialrecht" (101 Treffer)

Sozialgerichtsgesetz
€ 95.00 *
ggf. zzgl. Versand

Zum Werk Der bewährte Praktiker-Kommentar zum Sozialgerichtsgesetz (SGG) ist nicht nur für alle Richter der Sozialgerichtsbarkeit und für Fachanwälte für Sozialrecht ein unverzichtbares Arbeitsmittel. Der Standardkommentar hat sich auch für Behörden, Rechtsanwälte, Gewerkschaften und Sozialversicherungsträger sowie alle Personen und Institutionen, die sich beruflich mit dem SGG zu beschäftigen haben, zur erfolgreichen Anlaufstelle bei der Lösung aller prozessualen Fragestellungen im Sozialgerichtsverfahren entwickelt. Vorteile auf einen Blick - Standardkommentar zum SGG - von Richtern geschrieben für die gerichtliche Praxis - Bearbeitungsstand 1.1.2017 Zur Neuauflage Die Neuauflage berücksichtigt mit Bearbeitungsstand Januar 2017 bereits folgende Gesetze: - EU-KontopfändungsVO-DurchführungsG - G zur Änd. des Sachverständigenrechts und zur weiteren Änd. des G über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen GerichtsbarkeitVergaberechtsmodernisierungsgesetz - 5. SGB IV Änderungsgesetz - Gesetz zur Änderung des AsylbLG und des SGG Zielgruppe Für Sozial- und Verwaltungsgerichte, Rechtsanwälte, Agenturen für Arbeit sowie alle Behörden, Gewerkschaften und Sozialversicherungsträger.

Anbieter: buecher.de
Stand: Jan 16, 2019
Zum Angebot
Prozesse in Sozialsachen
€ 118.00 *
ggf. zzgl. Versand

Das erfolgreiche Mandat im Sozialrecht entscheidet sich vor allem durch den sicheren und vorausschauenden Umgang mit den Instrumenten, die das Verfahrensrecht für das behördliche Vorverfahren und den sozialgerichtlichen Prozess zur Verfügung stellt. Vor dem Hintergrund der Überlastung der Instanzgerichte und gesetzgeberischen Vorgaben für ein beschleunigtes und möglichst kostengünstiges Verfahren ist nur eine kompetente und treffsichere Beratung und Prozessführung in der Lage, weiteren Schaden von den Rechtsschutz Suchenden abzuwenden. Die Neuauflage des Prozesshandbuchs bietet strategisches Know-how und Praxiswissen für das gesamte sozialrechtliche Verfahren. Ausgehend von den typischen Fallkonstellationen und den jeweiligen materiell-rechtlichen Anspruchsgrundlagen erläutern die Autoren detailliert die rechtlichen Mittel und Handlungsmöglichkeiten für alle Phasen des Mandats, beziehen den aktuellen Stand der Gesetzgebung in allen Bereichen des Sozialrecht ein, nehmen auch neueste Entwicklungen (Teilhabegesetz, Reform des sozialen Entschädigungsrechts) mit in den Blick und arbeiten durchgängig prägende neue Entscheidungen der Sozialgerichte (z.B. zur Rückwirkung von Leistungsanträgen) ein. Der Qualität verpflichtet Sämtliche materiell-rechtlichen Passagen wurden auf ihre verfahrensrechtliche Relevanz hin durchgearbeitet, die Kapitel zur Rehabilitation und zur Rentenversicherung komplett neu verfasst. Musteranträge, Hinweise, Beispiele und Prüflisten erhöhen den Praxisnutzen für alle Verfahrensbeteiligten. Prominente Herausgeber und Autoren aus Richter- wie Anwaltschaft stehen für eine herausragende Referenz: Dr. Josef Berchtold ist Vorsitzender Richter des 2. und 5. Senats am Bundessozialgericht Professor Ronald Richter ist Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht sowie Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft für Sozialrecht im Deutschen AnwaltVerein. Er ist als Dozent u.a. an der Deutschen AnwaltAkademie tätig und Lehrbeauftragter der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW), Hamburg Dr. Constantin Cantzler, Richter am Bayerischen Landessozialgericht Rechtsanwalt Dr. Wolfgang Conradis, Fachanwalt für Sozialrecht Dr. Martin Estelmann, Richter am Bundessozialgericht Rechtsanwältin Dr. Eva Feldbaum, Mediatorin, Direktorin der SIBE Law School der Steinbeis University Dr. Wolfgang Fichte, Richter am Bundessozialgericht Rechtsanwalt Dirk Hinne, Fachanwalt für Sozialrecht, Fachanwalt für Versicherungsrecht, Fachanwalt für Medizinrecht Carsten Karmanski, Richter am Bundessozialgericht Dr. Thomas Krodel, Vorsitzender Richter am Bayerischen Landessozialgericht Rechtsanwalt Dr. Ulrich Sartorius, Fachanwalt für Arbeitsrecht und für Sozialrecht Uwe Söhngen, Richter am Bundessozialgericht Rechtsanwalt Dr. Oliver Tolmein, Fachanwalt für Medizinrecht

Anbieter: buecher.de
Stand: Jan 19, 2019
Zum Angebot
Sozialrecht für die familienrechtliche Praxis
€ 59.00 *
ggf. zzgl. Versand

Familien- und Sozialgerichte werden immer häufiger mit beiden Rechtsgebieten konfrontiert. Entsprechend groß ist die praktische Relevanz dieser komplexen und schnelllebigen Querschnittsmaterie auch für die Rechtsberatung. Das neue FamRZ-Buch (Stand: Anfang 2016) bietet dem Familienrechtspraktiker den schnellen, verlässlichen Zugang zu sämtlichen Themenkreisen, insbesondere - Sozialversicherungsrecht (Kranken-, Pflegeversicherung, Renten, Arbeitsförderung, Unfallversicherung) - Leistungen zur sozialen Unterstützung (Wohngeld, BAföG, Unterhaltsvorschuss, Kindergeld) - Sozialhilfe (ALG II, Grundsicherung, Hilfen zum Lebensunterhalt und sonstige Hilfen) - Regress der Leistungsträger ... die Schnittstellen der beiden Rechtsgebiete dabei immer im Blick! Dazu zahlreiche Rechenbeispiele, Praxistipps, Arbeitshilfen. Für (Fach-)Anwälte, Richter, Rechtspfleger, Jugendämter, Vormünder, Pfleger, Sozialhilfeträger.

Anbieter: buecher.de
Stand: Jan 16, 2019
Zum Angebot
Sozialrecht - Allgemeiner Teil und Sozialverwal...
€ 26.80 *
ggf. zzgl. Versand

Mit diesem Band aus der Reihe Fachanwaltslehrgänge der Hagen Law School erhält der Leser ein fachlich und didaktisch ausgereiftes Werk, das speziell für die Ausbildung zum Fachanwalt konzipiert wurde. Der Text enthält den Lehrstoff einer der Fachanwaltsordnung entsprechenden Ausbildung. Besondere Aufmerksamkeit gilt den Problemen, die in der Praxis des Fachanwalts im Vordergrund stehen. Das Werk eignet sich in besonderer Weise für eine berufsbegleitende Fachanwaltsausbildung, aber auch für ein Selbststudium mit Hilfe ergänzender Fachliteratur.

Anbieter: buecher.de
Stand: Jan 16, 2019
Zum Angebot
Bayerisches Pflege- und Wohnqualitätsgesetz
€ 49.00 *
ggf. zzgl. Versand

Zum Werk Kommentierung der 27 Artikel des BayPfleWoqG, darunter insbesondere - Anforderungen an Träger und Leitung stationärer Einrichtungen - Aufgaben und Befugnisse der zuständigen Behörde bei der Qualitätssicherung, der Aufklärung und Beratung bei Mängeln sowie einer eventuellen Untersagung - Besondere Vorschriften für ambulant betreute Wohngemeinschaften und betreute Wohngruppen - Ordnungswidrigkeiten und Zuständigkeiten. Der Kommentar enthält auch Muster für Prüfberichte, Anordnungsbescheide der Heimaufsichtsbehörden sowie das Kostenverzeichnis zum PfleWoqG. Vorteile auf einen Blick - praxisnah - verständlich - hochaktuell Zielgruppe Das Werk richtet sich an alle Verantwortlichen in Institutionen und Trägervereinen, welche Einrichtungen der Altenpflege oder betreute Wohngruppen betreiben, an Heimleiter/innen, an die Mitarbeiter/innen der zuständigen Aufsichtsbehörden des Landes wie auch anderer Bundesländer sowie an Rechtsanwälte, insbesondere Fachanwälte für Sozialrecht, die im Bereich des Heimrechts tätig sind.

Anbieter: buecher.de
Stand: Jan 16, 2019
Zum Angebot
Kommentar zum SGB I/IV/X
€ 119.00 *
ggf. zzgl. Versand

Der neue Kommentar zum Allgemeinen Teil (SGB I), den gemeinsamen Vorschriften (SGB IV) und zum Verwaltungsverfahren (SGB X) ist ein Baustein des auf insgesamt vier Werke angelegten, sich auf die klassischen Zweige des Sozialversicherungsrechts - SGB V, SGB VI und SGB VII - konzentrierenden Erläuterungswerks. Die für die Sozialversicherung zentralen Bestimmungen von SGB I, SGB IV und SGB X erscheinen in einem Band und runden das komplette Werk ab. Schnell, knapp und prägnant wird der Nutzer über die wesentlichen Aussagen der einzelnen Bestimmungen informiert. Der Kommentar dient sowohl Rechtsanwälten, Sozialgerichten, Verbänden, als auch Betriebs- und Personalräten als zuverlässiges und Verständnis orientierendes Handwerkszeug. Herausgeber: Prof. Dr. Dr. h.c. Eberhard Eichenhofer, Universität Jena, Prof. Dr. Ulrich Wenner, Vors. Richter am BSG Autoren: Gerd Bigge, Dozent und Lehrbeauftragter, Bonn, Dirk Dahm, Verwaltugnsdirektor a.D., Bochum, Helmut Dankelmann, Deutsche Rentenversicherung Westfalen, Prof. Dr. Eberhard Jung, Universität Gießen, Michaela Merten, Bundesministerium für Gesundheit Berlin, Prof. Dr. Jens Löcher, Hochschule für Polizei und Verwaltung, Wiesbaden, Prof. Dr. Andreas Marschner, Publizist für Arbeits- und Sozialrecht, Berlin, Michaela Merten, Berlin, Prof. Dr. Sven Müller-Grune, Fachanwalt für Verwaltungsrecht, Schmalkalden, Prof. Dr. Heike Pohl, Fachhochschule der öffentlichen Verwaltung NRW, Duisburg, Prof. Dr. Reimund Schmidt-De Caluwe, Universität Halle-Wittenberg Zielgruppe: Rechtsanwälte und Fachanwälte Sozialrecht, Mitarbeiter der Versicherungsträger, Sozialgerichte, Verbände, Gewerkschaften, Betriebs- und Personalräte

Anbieter: buecher.de
Stand: Jan 16, 2019
Zum Angebot
Das sozialgerichtliche Verfahren
€ 119.00 *
ggf. zzgl. Versand

Hochaktuelle Wegweisung durch das sozialgerichtliche Verfahren Das Handbuch zum sozialgerichtlichen Verfahren bietet den Praktikern der Anwaltschaft, in den Behörden und bei Trägern der Sozialversicherungen sowie dem Richter solide Orientierung in den Grundlagen und Eigenarten des Verfahrens vor dem Sozialgericht. Das Sozialrecht weist viele, wenngleich nicht alle Streitigkeiten dem Sozialgericht zu. Das Verfahren dort unterscheidet sich in vielen Punkten von den anderen Gerichtszweigen. Inhalt: Das Handbuch erörtert die Grundlagen wie die Details des sozialgerichtlichen Verfahrens in präziser Darstellung, orientiert an den Bedürfnissen der verfahrensbeteiligten Anwälte und Behördenvertreter sowie des Richters. Es werden hierzu alle Aspekte des sozialgerichtlichen Verfahrens übersichtlich dargestellt und Formulierungshilfen für Prozessanträge gegeben. Das Werk behandelt neben dem Sozialgerichtsgesetz das einschlägige Kostenrecht und das Vollstreckungsrecht. Es eignet sich für erfahrene Sozialrechtler zur Klärung von verfahrensrechtlichen Streitfragen ebenso wie für den Einstieg in dieses Rechtsgebiet. Von Vorteil ist, insbesondere bei anwaltlicher Spezialisierung auf das Sozialrecht, die Verzahnung des Handbuchs mit dem Formularbuch des Fachanwalts Sozialrecht (ISBN: 978-3472-08053-4). Neu in der 3. Auflage: Der neueste Stand von Gesetzgebung und Rechtsprechung zum sozialgerichtlichen Verfahren ist eingearbeitet. Gegenüber der Vorauflage ist der Erörterungsteil des Werkes wesentlich erweitert. Autor: Peter Kummer war als Vorsitzender Richter am Bundessozialgericht tätig. Er hat sich als Verfasser von Kommentaren, Monografien und praxisbezogenen Handreichungen zu verfahrens- und sozialrechtlichen Sachverhalten einen Namen gemacht. Besonderen Wert legt Kummer auf die praktische Relevanz seiner sozialprozessualen Erörterungen. Das Werk richtet sich insbesondere an: Rechtsanwälte mit Schwerpunktgebiet Sozialrecht, Sozialversicherungsträger und Sozialversicherungen sowie Sozialgerichte. Kostenpflichtig online erhältlich auf wolterskluwer-online.de

Anbieter: buecher.de
Stand: Jan 16, 2019
Zum Angebot
Gesetzliche Unfallversicherung
€ 38.00 *
ggf. zzgl. Versand

Arbeitsunfall und Berufskrankheit stellen höchst einschneidende und unter Umständen existenzbedrohende Gefahren für das Leben der Erwerbstätigen dar. Gleichzeitig werden die Bürger durch die sozialrechtlichen Gesetze der jüngeren Zeit stärker in die Pflicht genommen. Das Werk stellt das Recht der gesetzlichen Unfallversicherung, wie es insbesondere von der Sozialgerichtsbarkeit fortentwickelt und aufgearbeitet wurde, für den Praktiker handhabbar verständlich dar. Dabei richtet es sich vor allem an der Rechtsprechung des BSG und auch der Tatsachengerichte aus. Der Umfang der Darstellung umfasst neben dem Versicherungsschutz und dem Leistungsrecht aber auch den Haftungsausschluss nach 104 ff. SGB VII und die Implikationen des EU-Rechts. - Versicherter Personenkreis - Arbeits- und Wegeunfall - Berufskrankheiten - Versicherungsschutz im EU-Ausland - Leistungen - Entscheidungsfindung - Beitragsrecht - Haftungsausschluss gem. 104 ff. SGB VII Dieser eingeführte Titel der Reihe NJW Praxis erscheint wieder in Neuauflage. Berücksichtigt wird dabei insbesondere auch die noch im Jahr 2007 anstehende Reform des Rechts der gesetzlichen Unfallversicherung mit der Neuorganisation des Rechts der Berufsgenossenschaften. Für Rechtsanwälte, Fachanwälte für Sozialrecht, Richter in der Sozialgerichtsbarkeit, Juristen bei Berufsgenossenschaften und in Unternehmen, betroffene Bürger.

Anbieter: buecher.de
Stand: Jan 16, 2019
Zum Angebot
Wohn- und Teilhabegesetz WTG Nordrhein-Westfalen
€ 45.00 *
ggf. zzgl. Versand

Zum Werk Am 16.10.2014 trat eine Neufassung des Gesetzes über das Wohnen mit Assistenz und Pflege in Einrichtungen - Wohn- und Teilhabegesetz - WTG Nordrhein-Westfalen in Kraft. Das Gesetz regelt: - gemeinsame Anforderungen an alle Wohn- und Betreuungsangebote - Qualitätssicherung - Sachliche und personelle Anforderungen an Einrichtungen - Mitwirkung und Mitbestimmung der Nutzer von Einrichtungen - Servicewohnen, ambulante Dienste und Gasteinrichtungen - Zusammenarbeit der Behörden - die Sanktionierung von Verstößen (durch Festlegung eines Ordnungswidrigkeitenkataloges). Vorteile auf einen Blick - Synopse zwischen dem neuen Landesrecht und den bisher einschlägigen Vorschriften des Bundes-Heimgesetzes - Abdruck ergänzender Normen, etwa des Landespflegegesetzes - zahlreiche Verweisungen auf die vom Autor herausgegebene Neukommentierung des Heimrechts und des WBVG Zielgruppe Das Werk richtet sich an alle Verantwortlichen in Institutionen und Trägervereinen, die Einrichtungen der Altenpflege oder betreute Wohngruppen betreiben, Heimleitung, Mitarbeiter der zuständigen Aufsichtsbehörden des Landes wie auch anderer Bundesländer sowie an Rechtsanwälte, insbesondere Fachanwälte für Sozialrecht, die im Bereich des Heimrechts tätig sind.

Anbieter: buecher.de
Stand: Jan 16, 2019
Zum Angebot
Sozialgerichtsgesetz - SGG
€ 199.00 *
ggf. zzgl. Versand

Zum Werk Gegenstand des Sozialgerichtsgesetztes sind die umfangreichen Vorschriften zur Gerichtsverfassung, zu den gemeinsamen Verfahrensvorschriften, zu den Rechtsmitteln, zum Themenkomplex der Wiederaufnahme des Verfahrens und der besonderen Verfahrensvorschriften sowie zu den Kosten und der Vollstreckung und zu den Übergangs- und Schlussvorschriften. Der neue große Kommentar zum Sozialgerichtsgesetz (SGG) erläutert diese unterschiedlichen Themenbereiche sowohl rechtspraktisch als auch rechtswissenschaftlich fundiert und anspruchsvoll. Dabei wird besonderer Wert auf die in der Praxis auftretenden Probleme gelegt, die unter umfassender Auswertung der weitreichenden Rechtsprechung erörtert werden. Die Kommentierungen weisen auch auf parallele Regelungen in anderen Verfahrensordnungen hin und berücksichtigen insbesondere jene Vorschriften der ZPO, die auch im sozialgerichtlichen Verfahren Anwendung finden. Dieser neue Kommentar ist damit nicht nur für alle Richter der Sozialgerichtsbarkeit und für Fachanwälte für Sozialrecht ein unverzichtbares Arbeitsmittel, sondern gibt auch Vertretern von Behörden, Gewerkschaften und Sozialversicherungsträgern ein wertvolles Arbeitsmittel zur erfolgreichen Lösung aller prozessualen Fragestellungen im Sozialgerichtsverfahren an die Hand. Vorteile auf einen Blick - umfassende Auswertung der maßgeblichen Rechtsprechung des BSG und der Obergerichte - fachlich besonders ausgewiesene Autoren aus der Praxis Zielgruppe Für Sozial- und Verwaltungsgerichte, Rechtsanwälte, Agenturen für Arbeit sowie alle Behörden, Gewerkschaften und Sozialversicherungsträger.

Anbieter: buecher.de
Stand: Jan 16, 2019
Zum Angebot