Angebote zu "Straßenverkehrsrecht" (4 Treffer)

Kategorien

Shops

Das neue VVG im Straßenverkehrsrecht
€ 28.00 *
ggf. zzgl. Versand

Mit dem Inkrafttreten des neuen Versicherungsvertragsgesetz Anfang 2008 hat sich die Praxis der Schadensregulierung im Bereich der Kfz-Haftpflichtversicherung und der Kaskoversicherung grundlegend geändert. Insbesondere durch die Aufgabe des ´´Alles-oder-Nichts-Prinzips´´ ist die Beurteilung des Einzelfalls schwieriger und komplexer geworden. So führt die grob fahrlässige Herbeiführung des Versicherungsfalls nicht mehr automatisch zum Verlust des Versicherungsschutzes. Ob und in welcher Höhe dann Leistungsfreiheit eintritt, hängt von den individuellen Umständen ab, vor allem von der Schwere des Verschuldens des Versicherungsnehmers. - konzentrierte Informationen - vermittelt von erfahrenen Praktikern - sichere Beurteilung und Abwicklung der Schadensregulierung Mit der Neuauflage wird dem Nutzer ein umfassender Leitfaden zu den versicherungsvertraglichen Problemen im Verkehrsrecht an die Hand gegeben. Dazu wurden die Ausführungen zu den versicherten Risiken in der Kfz-Haftpflicht- und Kaskoversicherung wesentlich ergänzt und die Erläuterungen zu den Fragen der Unfallversicherung umfassend erweitert. Bearbeitungsstand ist Mitte 2009. - Abschluss des Versicherungsvertrags - Beratungs- und Informationspflichten des Versicherers - Widerspruchsrecht und Kündigung - Die versicherten Risiken - Unterschlagung, Diebstahl - Brand, Naturereignisse, Kollision mit Haarwild - Glasbruch - Unfall - Die neuen Vorschriften zur Gefahrerhöhung, §§ 23 ff. VVG - Obliegenheitsverletzungen - vor und nach dem Versicherungsfall - Rechtsfolgen: Kürzungsmaßstab, Quotelungsmodelle, Beweislast etc. - Kürzungsvorschläge bei den einzelnen Obliegenheitsverletzungen (z. B. Schwarzfahrt, Unfallflucht, Falschangaben etc.) - Herbeiführung des Versicherungsfalls - Vorsatz und Fahrlässigkeit, Kausalität - Kürzung der Versicherungsleistung nach § 81 VVG - Beweislast, Schuldfähigkeit - Zurechnung des Verhaltens von Dritten - - Regress/Forderungsübergang - Unfallversicherung - Unfallbegriff - versicherte Risiken, Risikoausschlüsse, Invaliditätsanspruch - Besonderheiten bei der Insassenunfallversicherung Michael Burmann und Rainer Heß sind seit vielen Jahren als Rechtsanwälte, zgl. Fachanwälte für Verkehrs- und Versicherungsrecht, tätig und mit der Materie intensiv befasst; sie sind als Mitautoren eines wichtigen Straßenverkehrsrechts-Kommentars und Herausgeber eines Verkehrsrechtshandbuches literarisch ausgewiesen. RAin Kerstin Stahl ist für einen großen Versicherer tätig und mit den praktischen Erfordernissen versicherungsrechtlicher Arbeitspraxis in besonderem Maße vertraut. Für Rechtsanwälte und Versicherungsjuristen.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 20, 2019
Zum Angebot
Lexikon Straßenverkehrsrecht
€ 129.00 *
ggf. zzgl. Versand

Zum Werk In der anwaltlichen Bearbeitung von Straßenverkehrssachen erwartet der Mandant eine ´´Rundum-Beratung´´ über alle ihn erwartenden Rechtsfolgen. Für ihn spielen die schadensersatz- und versicherungsrechtlichen Folgen ebenso eine Rolle wie straf- und verwaltungsrechtliche Konsequenzen, etwa die Wahrscheinlichkeit und Dauer eines Fahrverbots oder einer Entziehung der Fahrerlaubnis. Oft stellen sich in der Fallbearbeitung zusätzlich Fragen aus den Bereichen Medizin und Verkehrstechnik. Das neue Lexikon gibt dem Benutzer umfassend Information zu allen Aspekten des Verkehrsrechtsfalles an die Hand - von ´´AAK-Messgerät´´ über ´´Lenk- und Ruhezeiten´´ und ´´Reparaturbedingungen´´ bis ´´Zwangsstilllegung´´. Der Konzeption entsprechend, werden im Rahmen eines Stichwortartikels die verschiedenen Implikationen zusammenhängend dargestellt. So findet man beispielsweise unter dem Stichwort ´´Reifen´´ Ausführungen zu den haftpflichtrechtlichen, OWi-rechtlichen und zulassungsrechtlichen Erfordernissen bzw. den Folgen bei mangelhafter Bereifung. Zusätzlich schafft ein dichtes Netz von Verweisungen innerhalb der Stichworte einen schnellen Gesamtüberblick. Vorteile auf einen Blick - für die Gesamtbearbeitung des verkehrsrechtlichen Mandats ebenso geeignet wie für die punktuelle Information - interdisziplinär konzipiert von Juristen, Medizinern und Verkehrstechnikern Autoren und Herausgeber Wolfgang Vogt, RA; Ulrich May, RA, ADAC München; Dr. Martin Andreae, RA; Dipl Ing. Prof. Dr. Michael Brenner, Universität Jena; Prof. Dr. rer. biol. Jochen Buck, Institut für Forensisches Sachverständigenwesen; Dr. Peter Dauer LL.M., Leitender Regierungsdirektor; Dr. Gunnar Geiger, RA und Fachanwalt für Verkehrsrecht; Dr.med. Jörg Grüber; Jost Henning Kärger, RA; Roman Langer, RA und Fachanwalt für Verkehrsrecht; Prof. Dr. med. Fritz Priemer, Institut für Forensisches Sachverständigenwesen; Dr. rer. nat. Hans Sachs, Institut für Forensisches Sachverständigenwesen; Dietrich Weder, Vorsitzender Richter am LG; Martin Wehrl, RA, ADAC München. Zielgruppe Für Rechtsanwälte, Richter, Staatsanwälte, Versicherungen und Sachverständige.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 22, 2019
Zum Angebot
Münchener Anwaltshandbuch Straßenverkehrsrecht
€ 149.00 *
ggf. zzgl. Versand

Fachanwaltskompetenz im Straßenverkehrsrecht Zum Werk Das Münchener Anwaltshandbuch zum Straßenverkehrsrecht behandelt alle Bereiche dieses facettenreichen Rechtsgebiets - von der Mandatsannahme bis zur Beendigung und Abwicklung des Mandats. Auch die verkehrsrechtlich relevanten Nebengebiete (wie z.B. Steuerrecht, Gebühren- und Kostenrecht, Transportrecht) werden praxisorientiert dargestellt. Der Anwalt erhält im systematischen Zusammenhang ausführliche Erläuterungen zum materiellen und prozessualen Verkehrsrecht, integrierte Formulierungshilfen und Muster für die Fertigung von Schriftsätzen, Checklisten zur Abwicklung komplexer Problembereiche und Übersichten zu zahlreichen Einzelfragen. Praxistipps zur taktischen Vorgehensweise und Hinweise auf einschlägige Gesetzestexte, Verordnungen und Richtlinien runden die Darstellung ab. Inhalt - Mandatsannahme und -Organisation - Das verwaltungsrechtliche Führerscheinverfahren (Erteilung, Entzug, Wiedererteilung) - Das verkehrsrechtlicheStraf- und OWi-Verfahren - Haftungs- und Schadensrecht - Verfahrensrecht, Steuerrecht und Haftungsrecht - Vertragliche Beziehungen im Verkehrsrecht/Verkehrsvertragsrecht - Die Kraftfahrtversicherung - Sonstige Rechtsgebiete und Verfahren mit straßenverkehrsrechtlichem Bezug Vorteile auf einen Blick - Zivilrecht, Strafrecht und Öffentliches Recht in einem Band - alles, was der (angehende) Fachanwalt für Verkehrsrecht braucht - für Ausbildung und Praxis gleichermaßen bestens geeignet Zur Neuauflage Die 4. Auflage bringt das bewährte Werk auf den Rechtsstand September 2014. Berücksichtigt und gründlich eingearbeitet sind sämtliche rechtlichen Neuerungen, die seit Erscheinen der Vorauflage im Jahr 2009 durch Gesetzgebung und Rechtsprechung veranlasst wurden, beispielsweise der neue Bußgeldkatalog, die Rechtsprechung zum aktuellen VVG sowie das modernisierte Kosten- und Gebührenrecht. Zu den Autoren Der Herausgeber und Autor, Rechtsanwalt Hans Buschbell, Köln und Düren, ist durch zahlreiche einschlägige Veröffentlichungen und umfangreiche Verbands- und Vortragstätigkeiten als versierter Praktiker ausgewiesen. In der Neuauflage wird der bisherige Alleinautor von sechs namhaften und erfahrenen Verkehrsrechtlern unterstützt, die ihr spezielles Know-how zu den von ihnen behandelten Themen in das Werke einbringen und so noch mehr Praxisbezug garantieren. Zielgruppe Für Berufsanfänger wie auch für etablierte Anwälte. Das Werk eignet sich als Einstiegshilfe und Nachschlagewerk gleichermaßen. Da der Titel die gemäß 14d FAO für die Erlangung des neuen Fachanwalts für Verkehrsrecht erforderlichen Sachgebiete behandelt, ist er auch als Ausbildungslektüre für den Fachanwaltslehrgang bestens geeignet.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 22, 2019
Zum Angebot
Rechtsfragen im Rettungswesen
€ 27.80 *
ggf. zzgl. Versand

Rechtssicher im Rettungswesen Der Band gibt einen Überblick über sämtliche mit der Tätigkeit im Rettungswesen zusammenhängenden Rechtsgebiete. Ausgehend von den Grundlagen der Rechtsordnung umfasst der Leitfaden unter anderem die Bereiche: - zivilrechtliche Haftung - strafrechtliche Verantwortung - Straßenverkehrsrecht - Arzneimittel- und Betäubungsmittelrecht - Infektionsschutzrecht - Unterbringungsrecht Das neue Notfallsanitätergesetz Bereits enthalten ist das zum 1.1.2014 in Kraft getretene neue Notfallsanitätergesetz (NotSanG). Damit tritt das seit 25 Jahren bestehende Rettungsassistentengesetz nach einer Übergangszeit von einem Jahr am 31.12.2014 außer Kraft. Weitere wichtige Rechtsänderungen in der 3. Auflage Außerdem sind in einigen Bundesländern neue Rettungsdienstgesetze in Kraft getreten. Geändert hat sich auch die Rechtsprechung, zum Beispiel im Hinblick auf die Zuordnung der Tätigkeit des Notarztes bzw. Rettungsdienstes zum Öffentlichen Recht oder Privatrecht. Viel Bewegung ist darüber hinaus im Bereich der Sorgfaltspflichten sowie im Sonder- und Wegerecht. Neu: Praxisfälle Der Leitfaden ist neu gegliedert: Den Schwerpunktbereichen sind Fälle aus der Praxis vorangestellt, die im Laufe des Kapitels gelöst werden. Kompetenter Autor Der Autor hat selbst mehrjährige praktische Erfahrung im Rettungswesen. Er ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für Medizinrecht sowie Syndikus einer großen Klinikgruppe. Als Lehrbeauftragter unterrichtet er an der Akkon-Hochschule für Humanwissenschaften in Berlin berufstätige Notfallsanitäter und Rettungsassistenten im dritten Studienjahr im Fach ´´Recht im Rettungsdienst´´. Er ist Verfasser und Mitherausgeber medizinrechtlicher Fachpublikationen.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 20, 2019
Zum Angebot